Welche vorteile hat man wenn man studiert oder berufliche ausbildung macht?

5 Antworten

Die Vorteile einer Ausbildung sind vielfältig. Wenn du für dich entschieden hast, dich ausbilden zu lassen, kannst du dich auf zwei bis dreieinhalb spannende, im wahrsten Sinne des Wortes lehrreiche Jahre freuen. Du wirst direkt ins Berufsleben einsteigen, direkt Geld verdienen und hast in jungen Jahren noch das ganze Berufsleben vor dir. Und zwar mit guten Perspektiven, denn Fachkräfte werden auch in Zukunft stark gefragt sein auf dem Arbeitsmarkt. Du kannst dich im Anschluss an eine Ausbildung selbstständig machen, nachdem du dich entsprechend fortgebildet hast, du kannst direkt in deinem Lehrbetrieb übernommen werden oder du kannst im Anschluss an deine Ausbildung studieren.

Ebenso wie für eine Ausbildung gibt es reichlich gute Argumente für ein Studium. Da ist zunächst einmal die vermeintlich bessere langfristige berufliche Perspektive mit klassischerweise besseren Verdienstmöglichkeiten für Akademiker in Deutschland. Des Weiteren musst du nach deinem Abitur nicht direkt in das Berufsleben einsteigen, sondern kannst dich mit deinem Studium gezielt auf deine berufliche Karriere vorbereiten. Besonders wichtig ist die gezielte und passende Auswahl deines Studiums. Informiere dich rechtzeitig und gründlich, denn ein „falsches Studium“, welches du möglicherweise nicht abschließt oder das dir über einen längeren Zeitraum keine wirkliche Freude bereitet, ist nicht zielführend. Wenn du studierst, wirst du mehr Freizeit haben als du es als Azubi hast. Du kannst beziehungsweise musst zwischendurch jobben, was Vor- und Nachteile hat. Wenn du aus finanziellen Gründen jobben musst, um dein Studium (mit-) zu finanzieren, dann musst du aufpassen, dass deine Studiendauer- und Intensität nicht darunter leiden. Du kannst und wirst in einem Studium viele Menschen kennenlernen und kannst bereits erste Netzwerke für dein späteres Berufsleben knüpfen. Du kannst ein oder mehrere Semester oder sogar dein ganzes Studium im Ausland absolvieren, was potentielle künftige Arbeitgeber gern honorieren. Bevor du dich für ein Studium einschreibst, musst du genau wissen, ob die Fächer deiner Wahl auch wirklich deinen Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Denn nur, wenn du gernestudierst, wirst du auch in der Regelstudienzeit einen vernünftigen Abschluss machen können.

tendenziell kommt man mit einer akademischen ausbildung und vorhandenen beschäftigungsmöglichkeiten nach dem studium in bessere beruflichen positionen mit mehr potential auf karriere als mit einer klassichen berufsausbildung; z.b. jurist oder mediziner gegenüber einem handwerker oder einem bürokaufmann.

die klassische ausbildung ist aber viel früher zu ende und mit fleiß und talent kann man sich auch auf dem zweiten bildungsweg weiter entwickeln und schon geld verdienen, wenn die studenten noch am hungertuch nagen.

eine mischform gibt es mit dem dualen studium, bei dem gleichzeitig im betrieb gearbeitet und praxis erworben wird. geht aber nicht in jedem studienfach.

Höhere Chance auf ein höheres Einkommen.

Kannst natürlich auch Glück haben und bei einen dieser Produzierenden Unternehmen landen wo du fürs Bandaffe sein mehr Geld verdienst als angemesen.

Aber ob Bandarbeit so erfüllend ist....

wenn "bandarbeit" deine einzige kenntnis der normalen berufswelt ist, dann hast du irgend etwas versäumt.

0
@noname68

Natürlich gibt es noch andere Arbeiten die man ungelernt machen kann. Aber zumindest in meiner Gegend werden die halt nicht so gut bezahlt. Zumindest sind mir keine bekannt. Der Goldesel Job ist hier im Werk eines bekannten Deutschen Automobilherstellers ;). Da verdient man am Band als anderso im gelernten Job.

0

ohne ein Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung wird man immer nur schlecht bezahlte Jobs finden, von denen man nur sehr mühsam selbstständig leben kann. Es lohnt sich immer, in Ausbildung zu investieren!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

du solltest einen besseren Job finden, glücklicher sein, weniger Sorgen haben, eine tolle Frau finden und 20 Kinder machen.

Was möchtest Du wissen?