Welche Vorteile hat es eigentlich, eine Katze zu haben?

50 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben keine Mäsue mehr auf dem Grundstück. Der Hund des Nachbarn buddelt sich nicht mehr unter dem Zaun durch. Da sind vier treu blickende Augen, die mich dankbar anschauen, wenn sie Futter und Streicheinheiten erhalten........

Toll, Deine Katzen verdienen sich ja richtig ihre Brekkies...

1

... und auch keine Singvögel mehr? ;-)

<schnellwegduck>

1

Offensichtlich 2 Katzen --> 4 Augen

0

Katzen merken wenn es dir nicht gut , sie kommen zu dir und können dich trösten ! Sie sind immer für einen da ...
Aber auch wenn man alleine zuhause ist können Sie helfen dass man sich nicht so alleine fühlt... Man kann Ihnen was erzählten was man ändern nicht erzählen kann .
Sie sind wundervolle Tiere <3 jede / jeder auf seine Art ... Manche sind sehr Schmusebedürftig andere sind sehr verspielt ...

Wenn man Geduld versuch Tricks Bezubringen :)

Mein Kater hat mich z.b. Sehr oft getröstet als mein Leben nicht so einfach war ... Ich hab ihn in arm genommen geschmeichelt und alles möglich und es ging mir ein bisschen besser

Jeder macht Unterschiedliche Erfahrung natürlich gibt es auch aggressive Katze bedenke aber ihren Hintergrundgeschichte ... Wie wir Menschen haben auch Katzen eine ! Und nicht immer hatte Katzen beim vorherigen Besitzer ein schönes Leben

Kommt auf die Katze an❤️
Ich hatte bis vor kurzem noch eine Katze die
-Meine Haare immer gepflegt hat indem sie sie abgeschleckt hat
-Mir beim lernen auf der Schulter gesessen ist
-als ich geschlafen habe neben mir geschlafen hat
-wenn ich geweint hab mich abgeschmust hat
-die mich durch ihr gurren jedes Mal aufgemuntert hat

Und so vieles mehr das einfach nur mit Liebe verbunden ist! Die Liebe und das Vertrauen dass das Tier gewinnt sind schon Grund genug eine Katze zu haben.

Meine Eltern wollen die operation für unsere Katze nicht bezahlen :(

Hallo, Meine Katze ist 1 jahr alt und hat sich bei einem Sprung dass ganze Bein geschrotten, alle kleinen Knochen sind gebrochen! Die operation würde 1000 Euro kosten und es ist auch nicht sicher dass alles gut geht und sie danach wieder normal laufen kann! Meine Eltern wollen jetzt die variante nehmen dass die katze 2 Monate in meinem Zimmer eingesperrt bleiben muss um sich zu schonen, damit in der Zeit dass Bindegewebe dem Fuß wieder halt geben kann! Aber Sie würde dann nie wieder Ihre Pfote belasten können ohne schmerzen zu haben :( Und sie ist ja erst 1 jahr alt und hat noch viel Zeit vor sich!

Vor allem ist Sie so eine Katze die nicht ruigh hält oder so, Sie rennt rum und belastet Ihre Pfote so dass sie sich nicht schont, sie hat eben auch schmerzmittel was ich ihr jeden abend gebe! Aber es ist doch Tierquelerei ein Tier 2 Monate in einem Zimmer zuhalten und Sie dann immer noch schmerzen hat beim auftreten:( was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Etage im Einfamilienhaus für Katzen sperren - wie geht das?

In einem Einfamilienhaus sollen sich die Katzen nur in den obersten beiden, aber nicht in der untersten Etage aufhalten. Der Flur ist offen, d.h. es gibt keine Tür, die man absperren könnte. Wie kann man dafür sorgen, dass die Katzen nicht über die Treppe in die unterste Etage gelangen?

...zur Frage

Wie kann ich meine kranke Katze einfangen, wenn sie sich absolut nicht einfangen lässt?

Hallo ihr Lieben, ich habe da ein großes Problem. Wir haben zuhause einen Kater. Er ist sehr groß und wiegt 10 Kilo. Schon seitdem wir ihn aus dem Tierheim geholt haben, ist er sehr scheu und verängstigt, weil er wohl schlimme Erfahrungen gemacht hat. Mittlerweile - er ist jetzt 8 Jahre alt - hat er sich an uns gewöhnt und kommt häufig kuscheln. Wenn man zum Streicheln allerdings 2 Hände benutzt, kriegt er bereits Angst und rennt weg. Wenn man versucht ihn zu fassen, versucht er zu fliehen oder greift an. Bei 10 kg ist das wirklich nicht lustig. Er hat unseren Tierarzt schon halb zerkratzt und zerbissen als wir es ein einziges Mal geschafft haben, ihn von einem Tierfänger einfangen zu lassen. Nun ist er das erste Mal so richtig krank. Er hustet und isst nicht mehr richtig und bewegt sich kaum, außer wenn man versucht, ihn zu fangen. Ich tippe auf Lungenentzündung. Er muss zum Tierarzt ! Ich habe aber Angst, weil er bereits so schwach ist, dass er wirklich kollabiert, wenn wir ihn wieder dem großen Stress eines Tierfängers aussetzen. Also, was tun?

Liebe Grüße und ich hoffe auf baldige Hilfe :-(

...zur Frage

Auge meiner reflektiert komisch und tränt

Hi,

seid ca 2 Tagen tränt das Auge meiner Katze undzwar stetig schlimmer. Heute ist mir aufgefallen, dass man ihre Nickhaut sieht und das Auge, wenn sie hoch ins Licht schaut, so grünlich reflektiert. Das andere Auge sieht normal schwarz aus. Ich habe Angst, dass sie irgendwas hat und blind ist/wird. Würde heute Nachmittag zum TA aber hätte vorher gern eine Einschätzung. Achja, der Kater, ihr Bruder, niest seit geraumer Zeit ziemlich viel, manchmal hat er regelrechte Niesanfälle. Sonst war nichts und ich hatte überlegt ob es an unserem neuen Teppich liegt, das ist so ein Synthetiklangflor und der stinkt ziemlich. Jetzt steht er erstmal in der ecke und ich meine es ist besser. Jedoch hat sein Auge dann auch angefangen zu tränen, das ist heute aber besser... Aber alle beide verhalten sich ansonsten normal - sie fressen, spielen und zappeln so viel wie sonst auch. Aber was könnte die Katze haben?

...zur Frage

Horrorfilm geschaut, jetzt habe ich Angst?

Habe mir gerade eben einen Horrorfilm angeschaut(alleine) und kann jetzt nicht einschlafen, da ich Angst habe. Was kann man dagegen tun? Meine Katze schläft neben mir, helfen tut das aber trotzdem nicht. :/

...zur Frage

Katze zerkratzt Hundeschnauze.....muss ich die TA-Kosten zahlen?

Gerade eben ist ein fremder Retriever in unserem Grundstück gewesen, die Besitzerin kam erst nach einigen Minuten zu mir....., wollte ihren Hund holen, der ihr angeblich davon gelaufen ist....,

meine Katze hat den Hund angegriffen und hing an der Schnauze vom Tier. Wortwörtlich.

Unser Grundstück ist nach hinten offen (Wiese), diese Wiese ist in unserem Besitz und an einen Landwirt verpachtet, der es mäht.

Da der Hund eindeutig ohne Aufsicht unterwegs gewesen ist und sich innerhalb unseres Grundstückes befand, ist doch das Frauchen selbst schuld oder???

Immerhin hat sich unsere Katze nur verteidigt, aber die Hundeschnauze sah schon schlimm aus. Sie geht jetzt mit dem Tier zum TA und ich soll zahlen???

Kennt sich da wer aus? Bin ja selbst erschrocken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?