Welche Vorteile hat das Betriebssystem Android zum heutigen Standpunkt gegenüber iOS?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Android ist leichter und etwas individueller anzupassen, aber dafür kannst du, wenn du keine Ahnung hast, dein Handy mit Mods zerfetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VonHansenAufen
23.05.2016, 10:37

Was meinst du mit "leichter" ?

0
Kommentar von Kugelflitz
23.05.2016, 10:38

Lies nochmal den vollständigen Satz. Es ist leichter (und individueller) anzupassen.

0
Kommentar von sepki
23.05.2016, 10:52

Android ist ein offenen System, welches du einfach anpassen kannst.

IOS hat das nicht so gern.

0
Kommentar von Kugelflitz
23.05.2016, 10:58

Na dann modde mal iOS und Android und dann sag mir mal was einfacher war. :)

0

Hallo,

☆ Android hat kleine Verbesserungen gegenüber ios, die zwar auch ios hat nur richtig schlecht umgesetzt.

Bsp:

☆ Kopieren und Einfügen

☆ Verschlüsselung vor dem OS (E)

☆ Pop Ansicht  (E) 

☆ YouTube Videos pop up Ansicht 

☆ Offline Leseliste unkompliziert 

☆ ...

☆ Ein weiterer Vorteil ist die Freiheit wo man fast alles verändern kann wie man will. 

☆ Der Play Store bietet manchmal Top Apps unter der ios Grenze 0,99€ an.

☆ Ein Abo bei Play Musik bedeutet 15 % Rabatt auf Apps. 

☆ APK Installationen 

☆ ..

☆ Nachteile

☆ Sicherheit nicht so gut

☆ Softwareaktualisierungen katastrophal.

☆ Soft Brick und Hard Brick Gefahr 

☆ Umständliches zurücksetzen.

☆ Wie du siehst hat jeder vor und Nachteile. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AtotheG
23.05.2016, 11:18

brick gefahr hat man im normalfall nicht, nur wenn man rooten will usw aber das braucht man bei der aktuellen leistung an sich nicht mehr, esseidenn man will unbedingt die cyanogen mod. Zurücksetzen ist nur ein klick ... das erstellen eines backups ist glaub ich komplizierter und nicht so umfangreich wie beim iphone.

1
Kommentar von AliasX
23.05.2016, 12:53

Zurücksetzen ist ganz unkompliziert, die Sicherheit ist auch exzellent - es sei denn, man kommt auf die geniale Idee, Apps aus zwielichtigen Quellen zu sideloaden. Bricks bekommt man selbst beim Rooten und Flashen kaum (sonst gar nicht), und Softbricks sind auch kinderleicht zu beheben. 

Als "katastrophal" würde ich die Updatesituation nicht bezeichnen, aber man muss halt bewusst kaufen (viele Hersteller-Updates, gute Chancen auf Custom Roms). So sollte man bspw. bei einem Medion schon vorher wissen, dass es nie auch nur ein kleines Update erhalten wird. Am besten ist es natürlich bei den Nexus-Geräten, bei den anderen hängt es vom Preis ab. So unterstützen LG und HTC ihre Flaggschiffe vorbildlich, die günstigeren Geräte lassen sie schleifen. Bei Motorola kannst du immer mit ein oder zwei Major-Updates rechnen, bei Honor ebenfalls, beim Mutterunternehmen Huawei hängt es wiederum vom Preis ab (P und Mate-Serie bekommen Updates, die Y-Serie nicht). 

Einzig bei den Backups stimme ich zu. Allerdings ist das bei Android weit besser geworden. Google sichert das Meiste online (Google Now Launcher, Appdaten, Kontakte, usw.), und Daten wie Musik oder Bilder kann man eh problemlos auf einem PC oder einem externen Laufwrk sichern. Wer sich besser auskennt, kann mit Titanium Backup oder einem sog. Nandroid-Backup auch offline vollständige Backups erstellen. 

0

Was möchtest Du wissen?