Welche Vorteile bringen Ehrenamtliche Tätigkeiten?

4 Antworten

Nein für ehrenamtliche Tätigkeiten bekommt man keinen Steuervorteil. Du kannst aber deine Unkosten bei der Steuer geltend machen bzw. bekommt man diese meist vom Verein ersetzt, in dem man ehrenamtlich tätig ist.

Es gibt Ehrenvorsitzende, Ehrenmitglieder, Ehrendoktoren usw die keine etwas Tätigkeit fordern und die deswegen nicht bezahlt werden. Aber z.B. ein Abgeordneter im Parlament oder Kommunalverwaltung ist Ehrenamt und wird bezahlt. Die Vorteile weisst du sicher.

Du kannst deine Unkosten steuerlich geltend machen. Was meinst du sonst? Man macht ein EHRENamt der EHRE wegen. Das heißt die dankbaren Blicke derer um die du dich da sorgst und kümmerst sollten dir reichen. Wenn du Glück hast, kriegst du irgendwann eine EHRENurkunde und gar eine EHRENnadel.

Es gibt keine Unkosten

0
@HerrLich

Soll ich es für dich irgendwie anders nennen? Würdest du mit den Worten "finanzieller Aufwand" mehr anfangen können?

0
@GoettLich

Als Unkosten bezeichnet werden vorwiegend „[unvorhergesehene] Kosten, die neben den normalen, eingeplanten Ausgaben entstehen”.In der Betriebswirtschaftslehre sind Unkosten allerdings nicht bekannt. Dort wird nur von Kosten (Gemeinkosten) gesprochen.

0
@HerrLich

Da es sich im allgemeinen Sprachgebrauch eingebürgert hat (selbst oberste Gerichte verwenden es) und ich kein Betriebswirtschaftler bin wirst du mir hoffentlich meine Wortwahl nachsehen. Paßt du bei jedem so genau auf? Dann musst du schwer beschäftigt sein - hier kann so mancher schlecht mit Worten umgehen und Rechtschreibfehler, die sogar ich erkenne, gibt es Unmengen. Oder willst du mir wie der nette Kollege, der mir bereits ein Kompliment gemacht hat, zur "Umkehr" raten?

0
@GoettLich

Warum so aggressiv? Hätte ich das gelesen, hättest du den gleichen Kommentar von mir bekommen, liebe GöttLich. Es gibt einfach Begrifflichkeiten, da sträuben sich mir die Haare. Schreib doch einfach Kosten, nur für mich, ja?

LG

Wieselchen

0
@GoettLich

Du, da du mir auch Liebe Grüße zurück sendest, liebe GöttLich :-)

LG

Wieselchen

0
@Wieselchen1

Ach bitte, Wieselchen1, für dich "lieber" Goettlich. Dafür schreibe ich auch einmal "Kosten" für dich. ;-)

Für immer

Goettlich

0
@GoettLich

Ach so, nun verstehe ich. Sorry, dann liefere ich natürlich auch direkt zwei gaaaaanz große r nach:

Es heißt lieber GoettLich

Es heißt lieber Goettlich

Besser so ;-)

LG

Wieselchen

0

Was möchtest Du wissen?