Welche Vorteile bietet eine Grad der Behinderung 70%?

11 Antworten

Schwerbehindertenausweis mit GdB 70 ohne Merkzeichen (Grüne Karte), haben so gut wie keine Vorteile.

Wer Arbeiten geht...:
Behinderten-Pauschbetrag von 890,- € pro Jahr kann in der Lohnsteuererklärung abgesetzt werden. Sofern man diese macht.

Zusätzlich 5 Tage Urlaub.

Der Kündigungsschutz ist Irrelevant, da hat bisher noch nichts geschützt.

Wer Arbeitslos ist...:

Mehrbedarf von 35% bei Schwerbehinderung gibt es nicht, auch wenn es so steht, die Jobcenter regeln das selbst und werden zu allen Fällen die keinen triftigen Grund zum Mehrbedarf haben, abgelehnt.

Ermäßigungen bei Eintritt irgendwo, heißt nicht wo Ermäßigt steht das es für Schwerbehinderte zutrifft. Nur wenn es explizit für Schwerbehinderte angedeutet wird. Andernfalls ist Ermäßigt nur für Kinder gemeint.

Ebenso bei Fahrten, Ermäßigt heißt für Kinder. Ansonsten Bietet die DB auf die BahnCard 25 für 41,- € anstatt 62,- €, oder BahnCard 50 für 127,- € anstatt 255,- € Ermäßigt an. Diese ist daber nicht für die ÖPNV, S- und U-Bahn geeignet.

mfg



>>Behinderung ist ein schweres Schicksal, vor allem dann wenn der GdB (Grad der Behinderung) über dei Hälfte der Fähigkeiten beansprucht<< WOHL KAUM!! ich habe aG und 100%. Ich fühle mich in keinster Weise durch ein "schweres Schicksal" belastet!! Solange man in der Lage ist in Körperpflege, Kleiden, Nahrungsaufnahme, Hauswirtschaft und Mobilität nur wenig Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen, kann man auch mit 100% ein schönes Leben führen. Auch Menschen die in diesen Bereichen gänzlich auf die Versorgung durch Dritte angewiesen sind, können sehrwohl ein schönes und in gewissem Umfang auch selbstbestimmtes Leben führen. Solange man frohen Mutes ist, über ein gutes Selbstbewusstsein verfügt und ein Umfeld hat dass einem den Rücken stärkt, einen auffängt wenn man mal nicht mehr kann, ist es auf alle Fälle kein "Schicksal"!

Da hast du vollkommen recht...:-)

0

Ab einem GdB von 50% (oder mehr) gilt man im amtsdeutsch als "schwerbehindert" und erhält auf Antrag einen Schwerbehindertenausweis.

Diesre bietet einige "Vorteile", z.B. die Option bei der Steuererklärung einen Behindertenpauschbetrag geltend zu machen .. oder bei Flugreisen eine kostenlose Sitzplatzreservierung zu erhalten .. oder u.U. ermäßigte Eintrittspreise bei Veranstaltungen (wenn der Veranstalter dies vorgesehen hat).

Aber nicht der GdB ist für vieles alleinig entscheidend, sondern vor allem die sog. Kennzeichen (Buchstaben) auf dem Schwerbehindertenausweis.

G=Gehbehindert aG=außergewöhnlich gehbehindert (u.a. Voraussetzung für einen Rolliparkausweis) H=hilflos (die Begleitperson kann dann z.B. auf Inlandsflügen kostenlos mitfliegen oder erhält bei Veranstaltungen ggf. Ermäßigungen) usw. usw.

Was möchtest Du wissen?