Welche Vorraussetzungen muss ich erfüllen um mir ein eigenes Pferd kaufen zu können?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Ninchen, ich finde gut, das dir bewußt ist, das du viel Zeit investieren mußt in ein eigenens Pferd. Du schreibst, mit den Kosten würde es auch klappen. Bist du dir bewußt, was es wirklich kostet? Ohne Anschaffung, denn da gibt es ja von bis alles. Stall(traumhaft wäre ein Offenstall mit großer Herde) ca 150 -200 im Monat,inkl Heu und Stroh. Zusatzfutter wenn nötig etwa 30 ,00 Hufschmied alle 6 Wochen etwa 30,00 wenn nur ausgeschnitten wird. Impfung ein-zweimal im Jahr,80,00 Wurmkuren 3-4 x ca 60,00 im Jahr, zusätzlich was man so kauft an Fliegenspray im Sommer, extrakräuter im Winter, hier mal was und da mal was rechne da mal mit 200 ,00 im Jahr(mal nen Halfter, mal nen Strick usw.) Dazu der Sattel mit regelmäßig Sattler und Trense, Zahnazrt jährlich 100,00 . Und evtl den Teirarzt, wenn Hotte krank ist. War dir das so bewußt? Turniere kosten auch viel Geld für Nennungen, Kleidung und Zubehör. Ich finde es gut, wenn Jugendliche sich bemühen, eine Reitbeteiligung zu bekommen. Dort kannst du beweisen, das du dich regelmäßig kümmerst, immer da bist wenn dein Pferd dich braucht, regelmäßig dein Pferd bewegst usw. dann kannst du immer noch nach ein bis zwei Jahren entscheiden, jetzt kaufe ich mir ein eigenes Pferd. Ohne diese Erfahrungen halte ich das für sehr blauäugig.Übernimm erst mal Verantwortung für eine Reitbeteiligung, denn da hast du immer noch die besitzer im HIntergrund, wenn es mal schwierig wird, die dir dann weiterhelfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach einem Jahr reiten ein Pferd? Das ist eindeutig zu früh! Natürlich brauchst du gewisse Kentnisse in Dressur (springen wäre auch hilfreich, muss ja nicht so hoch sein). Pferde testen ihre Grenzen und da du erst 1 Jahr reitest kannst du dich noch nicht so gut durchsetzen, wenn das Pferd das merkt (auch wenns am anfang total brav ist)liegst du ganz schnell mal unten. Könntest du etwas genauer beschreiben was du schon alles kannst? Und bist du sicher dass ihr das mit den Kosten hinkriegt? Stallmiete kostet (je nach Region) ca. 200-400 Euro. Dann musst du Ausrüstung kaufen (ein guter Sattel von 2000 aufwärts) Trense, Decken, Putzzeug etc. Das muss auch von Zeit zu Zeit ausgebessert und ersetzt werden. Dann muss das Pferd auch versichert werden (je nach Versicherung verschieden). Du musst Reitunterricht nehmen. Dann alle paar Monate Tierartzt und Hufschmied. Und wenn das Pferdi dann wirklich mal krank wird, was wirklich sehr schnell passieren kann, dann werden die Rechnungen richtig hoch. Du solltest auf jeden Fall noch warten 1 Jahr ist und bleibt zu wenig. Nehm weiter Reitunterricht und such dir irgendwann erstmal eine RB und in so 3-4 Jahren kannst du dann über ein eigenes Pferd nachdenken. Ich bin auch 10 Jahre geritten als ich mein erstes eigenes Pferd bekommen hab also Geduld. Du willst ja auch Spaß mit dem Pferd haben und den hast du nur wenn du Erfahrung hast und ein Pferd auch in schwierigen Situationen Händeln kannst, also hab Geduld aber jetzt ist es noch zu früh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich reite auchund ich reite seit fünf jahren habe aber kein eigfenes pferd vom alter her könntest du bestimmt ein pferd versorgen aber hast du auch das geld für den kauf, die unterbringung ,den tierarzt,...... wenn du seit einem jahr reitest musst du auch bedenken was für eine rasse du kaufen willst also ich weis das es cool wäre ein eigenes pferd zu haben aber ich würde noch ein bisschen warten bis du mahr erfahrung mit dem reiten hast aber es ist ja deine entscheidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat wenig damit zu tun, wie lange du schon reitest. Genauso wenig musst du super Dressur reiten können.

Es kommt ja darauf an, auf was für einem Stand das Pferd ist, das du kaufen willst. Du solltest bedenken, dass ein Pferd, das immer nur im Gelände geritten wurde und dann plötzlich Dressur und Springen machen muss, daran vielleicht gar keinen Spaß hat.

Wissen und Kenntnisse über Pferde und ihr Verhalten musst du natürlich haben und wenn du reiterlich noch nicht soweit bist, solltest du sowieso, auch mit deinem eigenen Pferd, weiterhin Reitunterricht nehmen.

Du solltest dich eher fragen, was du noch erreichen willst, d.h. willst du Turniere gehen, lieber Springen oder Dressur? Dann solltest du ein jüngeres Pferd kaufen, das ausbaufähig ist und mit dem du zusammen lernen kannst.

Oder hast du solche Ambitionen gar nicht und willst einfach nur einen Kumpel zum Ausreiten und Spaß haben?

Es geht Pferden ja nicht anders als Menschen, manchen liegt die Dressur und die sollten dann auch gefördert werden, andere kommen vielleicht nie über eine E-Dressur hinaus und sollten dann auch nicht zu mehr gezwungen werden.

Viel wichtiger ist es, sich zu überlegen, ob man auch in 10 Jahren noch Spaß am reiten hat und sich vor Augen zu führen, dass man nicht immer so viel Zeit hat und dass irgendwann noch andere Dinge kommen, die auch wichtig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninchen96
11.07.2011, 00:41

Danke Cherole, für deine Antwort auf meine Frage :) Ich bin mir auf jeden Fall sicher,dass ich in 10 Jahren immernoch gerne reite. Als ich ca. 6 Jahre alt war bin ich auch schon regelmäßig geritten,ich weiss nur nich mehr mit wv. Jahren ich aufgehört habe ^^ (gab familiäre probleme.) Ich würde natürlich Unterricht weiterhin nehmen und immer versuchen mein Wissen zu vergrößern :) es ist ja nicht so,dass ich mir eins jetzt sofort kaufen würde. Ob ich bei Turnieren mitmachen würde,dass weiss ich selbst nicht. Wenn,dann wäre mir Springen lieber,mit Dressur hab ichs nicht so. Im Grunde genommen geht es mir nicht darum bei irgendwelchen Turnieren mitzumachen,ich möchte nur spaß mit dem Pferd haben,ausreiten,mich um es kümmern und viel dazu lernen :)

LG Ninchen

0

Hallo Ninchen96,

ein Pferd braucht bestimmte Voraussetzungen, um sich wohl zu fühlen. ich liste dir jetzt mal die wichtigsten auf:

Zeit dh. je nach Pferd min. 2-3 mal die Woche reiten, auf die Weide bringen, andere Beschäftigungen, spazieren Führen, das Pferd pflegen (Putzen, Füttern...), Bodenarbeit...

Kosten dh. Der Anschaffungspreis ist garnichtmal das teuerste, sondern meist die laufenden Kosten (Futter, Stall, Tierarzt, Hufschmied, Sattel, Putzzeug etc.)

Training dh. ein unausgebildetes Pferd braucht einen erfahrenen Reiter, der das Pferd ausbildet und eben erfahren ist. Das ist also nichts für Leute, die noch nie ein Pferd hatten (noch nicht solang reiten) Du und dein Pferd müssen ungefähr auf dem selben Trainingsstand sein, am besten dein Pferd kann noch ein bisschen mehr als du, dann kannst du von ihm lernen. Nimm unbedingt Reitstunden mit ihm

Verantwortung- Ein Pferd kann bis 30 Jahre alt werden und du bist fest an es gebunden (Auch bei Regen, Krankheit, Terminen muss es versorgt werden), wenn du im Urlaub bist ?

Nun kommen wir zu dir: Du solltest schon einiges können, um ein Pferd zu haben. Musst auch über Futter etc. bescheid wissen. Du solltest kein Anfängerreiter sein. Wie wär's erstmal mit einer Reitbeteiligung, da kannst du schauen wie's klappt und hast auch schon Verantwortung?!

LG LadyTwo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?