Welche Voraussetzungen sind notwendig, um einen Anspruch auf Arbeitslosengeld aufgrund einer verkürzten Anwartschaftszeit zu erwerben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Quelle:

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI485658

Sie können die Anwartschaftszeit für einen Anspruch auf Arbeitslosengeld auch erfüllen, wenn Sie in den letzten zwei Jahren vor der Arbeitslosmeldung weniger als zwölf Monate in Versicherungspflichtverhältnissen gestanden haben. Diese „kurze“ Anwartschaftszeit kann erfüllt werden, wenn:

  • Sie in den letzten zwei Jahren vor der Arbeitslosmeldung und dem Beginn der Arbeitslosigkeit (Rahmenfrist) mindestens 6 Monate/180 Tage in Versicherungspflichtverhältnissen gestanden haben und
  • es sich überwiegend um Beschäftigungsverhältnisse gehandelt hat, die von Vornherein auf nicht mehr als zehn Wochen befristet waren, und
  • Ihr Bruttoarbeitsentgelt in den letzten 12 Monaten, gerechnet vom letzten Tag Ihrer letzten Beschäftigung an rückwärts, die Bezugsgröße nach § 18 Abs. 1 SGB IV (2013: 32.340 Euro) nicht überstiegen hat und
  • Sie der Agentur für Arbeit diesen Sachverhalt darlegen und nachweisen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beantwortet dir Freund Google !

Einfach mal eingeben ,, kurze Anwartschaftszeiten ALG - 1 ",da kannst du die Voraussetzungen ganz leicht finden und nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dabei sind eigentlich saisonabhängige Arbeitnehmer möglich. Da gibt es Sonderregelungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?