Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen um Flugbegleiterin zu werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn in den Anforderungen steht, dass eine abgeschlossene Berufsausbildung reicht, dann reicht sie. Also einfach nur dort bewerben, wo du die Qualifikationen erfüllst. Oftmals steht auch "mittlerer Bildungsabschluss" dort. Da dürfte eine abgeschlossene Berufsausbildung meiner Ansicht nach ebenfalls reichen.

Wichtig auch: Fremdsprachenkenntnisse. Du solltest auf jeden Fall fließend Englisch sprechen! Da führt kein Weg drum herum. Für die Bewerbung würde ich zumindest über das Cambridge Certificate nachdenken.

Jede weitere Sprache, wie Französisch, Spanisch oder Italienisch sind von Vorteil und auch gerne gesehen. Auch Erste-Hilfe-Ausbildungen etc. dürften nicht von Nachteil sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

wieder einmal eine der Fragen, die niemand hier für Dich seriös beantworten kann - oder vertraust Du mir wirklich, wenn ich Dir sage, Deine Qualifikation reicht aus oder Du hast eine Chance, aber es stimm vielleicht gar nicht? Und dann? Du solltest also schon in der Lage sein, selbst zu recherchieren. Kannst Du da nicht, ist der Job nichts für Dich. 

Deine Fragen sind doch so einfach zu klären: 

Du gehst auf die Karriereseite der entsprechenden Airline und schaust, welche Voraussetzungen dort genannt werden. Dann schaust Du in Deine vorher erstellte Liste mit Fähig- und Fertigkeiten und hakst die Übereinstimmungen ab, fertig. 

Ja, die Airlines stellen unterschiedliche Anforderungen bezüglich Schul- und/oder Berufsausbildung, aber Du erwartest doch nicht wirklich, dass ich Dir die jetzt für jede europäische Airline im einzelnen nenne. Was für Air Berlin gilt, gilt nicht unbedingt für BA oder für helvetic airways. 

Außerdem, und das kommt hier seltsamerweise bisher gar nicht zur Sprache, macht der Gesetzgeber, also die EU, über die EASA bestimmte Vorgaben, die unbedingt erfüllt sein müssen. 

Grundsätzlich gilt: Online bewerben, Englischtest am Telefon (oder auch erst im Assessmentcenter), Sicherheitsüberprüfung überstehen z. B. (nicht vorbestraft, kein Strafverfahren anhängig, keine Einträge im BZR, nicht drogen- oder medikamentenabhängig), Medical gem. EU-FCL 1178/2011, TEIL MED, Abschnitt Kabinenbesatzung, bestehen. 

Danach Ausbildung gem. EU-POS 1, der Vorschrift für den gewerblichen Luftverkehr. Fliegen darfst Du ab 18 bis zum Alter von 65 und maximal 900 Stunden pro Jahr. Eine Lizenz gibt es für max. 3 Flugzeugtypen und alle Ausbildungsabschnitte sind zeitlich begrenzt, müssen also regelmäßig (etwa alle 3 bis 5 Jahre - themenabhängig) wiederholt und nachgewiesen werden. 

Was also können wir Dir besser sagen als die jeweilige Airline? Du musst einfach nur aktiv werden! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre toll, wenn du mehrere Sprachen fließend sprichst (mindestens englisch, gerne auch französisch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?