Welche Voraussetzungen muss ein Ganzjahrescampingplatz haben , damit er im Winter betrieben wird

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst doch auch nur von Mai bis September Mieten und den Wohnwagen im Winter ins Winterquartier ziehen. Das wäre bedeutend teurer.

Teil die Jahresgebühr mal in Gedanken auf. 4 Wintermonate je 50.- für den Abstellplatz sind ok. Du sparst das Rangieren )

Die restlichen 8 Monate kosten 1.200.- Euro. Die 150.- Euro je Monat oder 5.- Euro täglich sind doch auch ok. Vergleich das mal mit den Preisen für eine Woche . Eventuell kommt ja noch Duschgeld, Wassergekd,, Strom usw. dazu.

karakterstark 24.01.2013, 14:01

Hallo Johannes, es ist halt Fakt, das ich den Platz ja auch zwischen Oktober und März nutzen wollte.Daher ja ein Ganzjahresplatz und kein Saisonplatz. . Wenn ich dann im Kopf schnell rechne und sehe, das im Oktober das Wasser abgestellt wird und im April erst wieder angestellt wird, dass sind das keine acht Monate , sondern 6 Monate. Aber egal, ich möchte halt nur wissen, welche Voraussetzungen ein Ganzjahrescampingplatz haben muss. Vielen Dank für die schnelle Antwort. ( Die Aufrechnug , was mich der Platz pro Tag kostet, hatte ich noch nie gemacht :-) )

0

Guten abend! Leider finde ich es echt schade, was sie hier teilweise über die Elfenschlucht Brodau behaupten. Für mich ist es eher karakter schwach sich anoym übers Internet so zu äußern. Der Campingplatz ist ein Ganzjahrescampinplatz das stimmt, aber Wasser wird nach Wetterlage im Herbst abgestellt, da sonst die Rohre bei Frost platzen würden. Es gibt die Möglichkeit sich Wasser aus einen Waschhaus zuholen und man kann auch normal im Winter duschen, da warmes Wasser vorhanden ist. Im Winter hat man die Möglichkeit Gasflaschen zuholen. Es sind im Winter eine Handvoll Camper aufen Platz und dann ist doch klar, das die Rezeption nicht ständig geöffnet ist. Und was den Winterdienst an geht, muss ich sagen, das die Wege freigeräumt wurden! 1400 € für das ganze Jahr ist meines erachten rechtens. Die Jahre zuvor war immer ein SB Markt und ein Restaurant vorhanden, doch dieses Jahr haben die Wirte mitten in der Saison zugemacht nicht aus ihren genannten Gründen, sondern weil sie gastronomische Dilettanten waren. (Wenn sie mal nicht die jenigen sind.....). Im übigen wären es 5 km bis zum nächsten Supermarkt ( Brötchen gibt es schon in 1km zukaufen und wenn man fit ist, dann geht man zu Fuß)! Wenn man erst 1 Jahr auf den Platz ist, kann man sich schlecht eine Meinung über alle Camper auf diesen Platz bilden. Wir haben in unseren Jahren nette Kontake geknüpft und freuen uns schon auf die Saison 2013!!

Was steht denn im Pachvertrag/Mietvertrag?

Sind da Details zur Bewirtschaftung oder wird nur der Standplatz vermietet?

karakterstark 24.01.2013, 13:52

Hallo Baindl, ob sie es glauben oder nicht, ich habe nch keinen Vertrag bekommen . Daher kann ich die Frage nicht beantworten, sorry !!! Ich habe mehrfach nachgefragt und bis heute ist keiner gemacht worden. Komischerweise haben auch andere Camper keinen Vertrag , aber die Pacht und die Nebenkosten wurden schon abgezogen. Im Internet steht , das ein SB Markt und ein Restaurant vorhanden sind und der Gasverkauf dort auf dem Platz ansässig ist . Es ist ein Platzu mit mehr als 600 Plätzen und ich weiß vom EX Pächter des Restaurants, das der Platz als Ganzjahresplatz und Vollexistenz verpachtet worden war.Da sich dieses nicht so herausgestellt hat, kündigte der "Wirt" mitten in der Saison seinen Vertrag...

0
JohannesJ54 24.01.2013, 13:57
@karakterstark

Schau mal in den Prospekten und im Internet-Auftritt des Platzes.

wenn der Platz sonst ok. Ist, würde ich mal mit den anderen Wintercampern einen Einkaufsplan machen. Montags und Samstags wird gemeinsam eingekauft, oder der "fahrbare Tante Emma Laden " kommt vorbei. Frische Brötchen usw. kann man abwechselnd einkaufen. Gas kann man auf Vorrat kaufen.

0
baindl 24.01.2013, 13:57
@karakterstark

Verrat uns doch mal den Link zum Platz, damit man sich ein Bild machen kann.

0
karakterstark 24.01.2013, 14:20
@JohannesJ54

Leider ist das Verhältnis unter den Campern auf dem Platz nicht so. Das sind überwiegend Eigenbrödler, die nur darauf bedacht sind, das ihr Platz der Beste ist und wie ich meinen Nachbarn schlechtreden kann..Die beschweren sich sogar , wenn in der Mittagszeit ein Rettungswagen durch die Wege fährt. Wäre das Areal, wo ich stehe, nicht so schön und hätten wir nicht so tolle direkte Nachbarn, wäre ich schon lange weg. Aber das reale Camperleben stellt man ja erst später, wenn die Neugierde verflogen ist, fest :-)

0

Was möchtest Du wissen?