Welche Vor und Nachteile haben diese Berufe?

5 Antworten

Bei der Polizei kann es manchmal gefährlich sein. Dafür hast Du einen sicheren Beruf.

Als Immobilienmakler verdienst Du nur dann gut, wenn Du auch erfolgreich bist. Hast Du mal eine Durststrecke oder die Leute suchen nicht viel Häuser oder Wohnungen ,dann verdienst Du auch weniger.

Polizist kanst du vergessen den es werden nicht nur Stellen abgebaut sonder oft wird es so sein das man nochnichtmal die überstunden bezahlt bekommt.

Als HAndwerker hast du einen sicheren beruf wen du es richtieg erlehrnst und es ist ein beruf der nicht aussterben kann da handwerker immer gebraucht werden .Außerdem wird man in diesem beruf viele überstunden machen und verdient dadurch einiegs an geld.

Bei einem immobielenmakler geht man als kunde immer davon aus das er wichtiege sachen verschweigt die einem vom zb Hauskauf abhalten Außerdem ist das kein sicherer beruf da es auch nicht soviele gibt die man deshalb btraucht. auch ist dies immernoch nicht ein Ausbildungsberuf und damit wäre das erstmal nicht möglich sowas zu machen.Außerdem für berufe must du bestimmte fähiegkeiten haben die man nicht in der Schuhle beigebracht bekommen kann da sind andere sachen auch wichtieg zb Ein _Handwerker muß Logisch denken könne und muß oft auch noch kreativ sein auch muß er eineiges an wissen sich merken und an vorschriften da er nur so seine abeitvernüftieg erlediegen kann ein polizist muß zb auch seehr sportlich sein Außerdem ist deine Berufswahl auch von deinem Abschlußzeugnis bzw der Schuhlform Abhängieg.

Für Entscheidungen ist es viel zu früh, für Überlegungen und Pläne allerdings schon Zeit. Zu Bedenken gebe ich: Bei der Polizei wird auf dich dreingedroschen, kfm. Richtung wird immer gebraucht - aber man wird nicht automatisch "reich", sondern nur, wenn man die richtige Nase für etwas hat - denn Konkurrenz gibt es genug.

Immobilienmakler ist kein Ausbildungsberuf - Immobilienkaufmann ist aber einer. Und es ist richtig, es gibt große Unterschiede zwischen dem Beruf des Polizisten und der es Kaufmanns. Du willst zum SEK, dafür muss man gesundheitlich sehr fit sein und vollständig gesund. Klappt das bei dir?

Wenn ja, dann mach doch das. Klappt es nicht, kannst du immer noch eine Weiterbildung machen, umschulen zum Immobilienkaufmann und dann mal Makler werden.

Lern einen handfesten Beruf im Handwerk , als Grundbasis .

Mit mitte 20 kannst dann immer gern zum Ordnungsdienst. Vorallem hast dann im background Fachwissen , von dem immer gelebt werden kann.

Gute Makler können zwar viel Unsinn erzählen , aber die mit Kenntnissen vom Bau können etwas mehr mit Wissen verkaufen.

Was möchtest Du wissen?