Welche Vor- und Nachteile hat es, als Dolmetscher zu arbeiten?

2 Antworten

Kommt ganz darauf an wie gut Du diese Sprachen in Wort und Schrift beherrscht und zum anderen in welcher Firma Du gebraucht wirst und sie anwenden kannst! Normalerweise gibt es Dolmetscher für diese Sprachen "wie Sand am Meer"!

@Robinek: Dolmetscher ist nicht gleich Übersetzer.

0

Nachteile: wenige feste Stellen, Arbeit vor allem freiberuflich, konjunkturabhängig.

Viel Reisen (manche haben das gerne)

Nicht jeder kann es. Man braucht nicht nur sprachkenntnisse, sondern auch Köpfchen, um zu verstehen, was die Leute sagen und man muss sich schnell in sehr verschiedene Sachgebiete einarbeiten können (man braucht ein gutes Gedächtnis, geistige Flexibilität, gute Analysefähigkeiten, dazu noch eine schöne Stimme, aber das kann man üben. Man darf keine Sprachfehler und keine Gehörschäden haben.)

Relativ zum Ausbildungsaufwand und zu den geforderten Qualifikationen nicht sehr gut bezahlt. Keine Karriere-Möglichkeit.

Vorteile: Interessant, enzyklopädisch, man kriegt einblick in viele Gebiete. selbständige Arbeit (kein Chef über dem Kopf)

Was möchtest Du wissen?