Welche Vor- und Nachteile hat ein Sportluftfilter wirklich?

4 Antworten

mit einfach mal den filter austauschen ist es sicher nicht getan. dass das auto besser atmen kann als vorgesehen, hat nicht unbedingt zu bedeuten, dass auch mehr leistung raus kommt. ich persönlich kann die Luftfiltereinsätze von K&N empfehlen, die auf das jeweilge fahrzeug vom Duchlass her gut abtestimmt sind und einfach 1:1 in das vorhandene Luftfiltergehäuse eingesetzt werden. die bringen zwar keine wirklich merkliche mehrleistung, aber der spritverbrauch bei gleicher fahrweise sinkt tatsächlich leicht...

m.e. lohnt sich das aber nur, wenn der Luftfilter so wie so an der reihe wäre. denn ähnlich wie uns Herr Dyson in der werbung immer verspricht: kein saugkraftverlust. d.h. der Filter bleibt länger frisch. trotzdem muss auch ein K&N Filter hin und wieder gereinigt werden, damit er seine leistung beibehält. dafür gibt es spezielles filteröl...

unterm strich würde ich sagen, es tut genauso gut, wenn du den Luftfilter deines autos einfach regelmässig wechselst und ggf. zwischendurch mal vorsichtig mit dem Kompressor ausbläst...

lg, Anna

Das Ansauggeräusch ist "kerniger", lauter, dumpfer. Das Fahrzeug bekommt "besser Luft", was sich aber nicht unbedingt positiv auf die Leistungsentfaltung auswirken muss. Bei gut abgestimmten Motoren kann man sogar einen leichten Leistungsverlust bemerken, wenn man den Widerstand an der Ansauganlage durch einen Sportluftfilter verringert.

Wenn du geschickt mit dem Einstellen von Motoren bist und einen Vergasermotor verbaut hast, kannst du auf Kosten des Benzinverbrauchs sicher ein paar zehntel PS rausholen, ansonsten gehe mal lieber von keiner Leistungssteigerung aus.

Nachteile: Lauteres Ansauggeräusch (voll rücksichtslos und assi und auch noch "Polizei-auffällig"), so wie die Dinger hierzulande verbaut werden: schlechtere Motorleistung dank wärmerer Ansaugluft, Einbau von Sportauspuffanlagen etc in Verbindung mit Sportluftfiltern ist so gut wie gar nicht legal möglich oder nur unter Auflagen, die enorme Kosten nach sich ziehen.

Vorteile: Der Hersteller verdient. Die Händler verdienen. Frau Merkel und ihre Kumpels kassieren fleißig mit - die Solidargemeinschaft (Griechenland, Spaneien und so) profitiert. Fußgänger und Tiere werden akustisch früher vor Deinem Herannahen gewarnt. Die Polizei hält Dich öfter mal auf - Vorteile wie oben - Merkels Kumpels reiben sich die Hände.

Theoretischer Vorteil: Höherer Luftdurchsatz. Das mag bei Oldtimer-Rennen - aber wirklich nur im extremen motorsporltichen Wettstreit - tatsächlich was bringen. Moderne Systeme stimmen Ansaugluftmenge und Spritzuführung exakt ab, so dass sich keinerlei spürbare Veränderungen ergeben können.

Tipp: Geh lieber mal anständig essen mit Deiner Frau (oder deinem Mann - je nach dem). Hau richtig rein - so dass ihr beide zusammen danach etwa 1 Kilo mehr wiegt. Dann setzt Euch ins Auto und fahrt mal eine Runde. Wenn Du wirklich merken solltest, dass sich das Leistungsgewicht durch Euer Zunehmen um 1 Kilo verschlechtert hat, dann bist Du auch in der Lage, den Vorteil zu spüren, den ein Sportluftfilter bringt. So viel ist es nämlich im Groben. Guten Appetit!

Was möchtest Du wissen?