Welche von meinen Schuhen eignet sich am besten zum Joggen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn, dann der NMD. Dessen Boosttechnologie wurde ursprünglich für Laufschuhe entwickelt.

http://www.adidas-group.com/de/medien/newsarchiv/pressemitteilungen/2013/boost-adidas-erfindet-dampfung-neu/

Falls Du vorhast regelmäßig Laufsport zu betreiben solltest Du dann allerdings den direkten Weg zu einem Fachhändler nehmen und den für Deinen Laufstil und Deine körperlichen Voraussetzungen besten Schuh (das muss nicht zwangsläufig das teuerste Modell sein) zu wählen.

Du kannst hier einen Vorabcheck mit diesem Laufsportberater machen (das ersetzt natürlich nicht die persönliche Beratung bei einem Fachhändler)

https://www.bunert.de/wizard/index/wizardID/1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarfussTobi
04.02.2017, 02:43

http://www.adidas-group.com/de/medien/newsarchiv/pressemitteilungen/2013/boost-adidas-erfindet-dampfung-neu/

Hier steht u.a. "Eine Studie des adidas Innovation Teams zeigt, dass das widerstandsfähige Material den höchsten Energiegewinn verzeichnet." Ich empfehle mal bei Dr. Matthias Marquardt Natural Running zu lesen da beschreibt er dass sowas nicht funktionieren kann.

Die Energie die bei der Dämpfung verloren geht ist verloren und kann nicht wieder zurückgewonnen werden.

0

Die Frage ist nicht welche Laufschuhe am besten geeignet sind sondern ob Laufschuhe überhaupt notwendig sind.

Versuche doch einfach mal ab kommenden Frühjahr kurze Strecken barfuß zu laufen. Vorher erst nebenbei zu Deinen Laufschuhen damit sich Deine Füße erstmal wieder daran gewöhnen können. Denn was Laufschuhe machen ist dass die Fußmuskulatur verkümmert. Diese Fußmuskulatur muss erstmal wieder gestärkt werden.

Nach und nach kannst Du Deine Barfußeinheiten erweitern und Du wirst feststellen dass Laufschuhe eigentlich - vorrausgesetzt der Untergrund stimmt - gar nicht notwendig sind.

Jetzt wirst Du sicherlich sagen ich kann doch nicht barfuß über einen geschotterten Waldweg laufen. Solltest Du ja auch nicht. Barfuß merkst Du sofort dass der Untergrund ungeeignet oder Dein Laufstil falsch ist. Mit Laufschuhen merkst Du es vielleicht zu spät wenn Deine Knie oder sogar die Bandscheiben kaputt sind.

Probiere es aus!

Liebe Grüße
Tobi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einem "echten" Läufer wird die Antwort lauten: keiner davon. Die richtige Antwort aber wäre: Das kann keiner beantworten, der nicht dich, deine Füße, deine Beinstellung, deinen Laufstil kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarfussTobi
04.02.2017, 02:37

Ich weiß zwar nicht ob ich ein "echter" Läufer bin aber gebe Dir insofern recht. Denn der beste Laufschuh ist kein Laufschuh.

Der Mensch ist Jahrmillionen barfuß gelaufen und sein Körper ist dafür perfekt darauf abgestimmt.

Und dann kamen die Laufschuhhersteller und wollen den Läufern einreden dass man eine Dämpfung benötigt und dass diese sogar einen Energiegewinn haben sollen. Viele fallen darauf rein und kaufen sich die allgemeinen Läuferbeschwerden wie Läuferknie, Schienbeinkantensyndrom, Achillessehnenreizung gleich mit

1

Der NMD ist wohl noch am besten geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?