Welche von den genannten Kameras ist für meinen Einsatszweck geeigneter?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für Landschaftsaufnahmen kannst du JEDE digitale SLR Kamera oder digitale SLM (ohne Spiegel) nehmen, da musst du keine 700€ für den Body weg geben. Die Objektive und hier die Weitwinkelobjektive sind entscheidend und da sind deine angedachten 400€ schon recht knapp.

Auch ein stabiles, leichtes Stativ solltest du dir für Landschaftsaufnahmen zulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Cam wird sicher deine Ziele erfüllen und noch etwas mehr. Die 6000 musst einen sehr guten Fokus besitzen der für dich allerdings kaum nötig sein wird. Daher könnte man überlegen ein etwas abgespeckteres Modell zu nehmen und das gesparte Geld dafür in ein Objektiv / Stativ investieren.

Besonders beim Stativ wird meist beim ersten gespart und das 20€ Wackelding gekauft hier kann man auch gerne mehr ausgeben das sorgt schnell für freude :D (Wenn du schon eins hast mit dem du zufrieden bist vergess diese Zeile ^^)

Ich lande immer wieder gerne bei den typischen Herstellern für DLSR´s Nikon und Canon. Einsteiger oder Mediumbereich erfüllt seinen Job super und die Objektivauswahl ist gerne größer und in einigen Fällen günstiger. Aber du machst mit einer a6000 nix falsch.. kann man bedenkenlos kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuergenWB
08.11.2016, 01:14

Stativ wird immer unterschätzt! Ich bin vom 70-Euro-Stativ zum 300 Euro-Modell recht schnell gewechselt, und jetzt steht Novoflex auf dem Plan - 800 Euronen plus Zubehör! Ich weiß jetzt auch wieso!

0

Passt schon. Landschaft ist auch eines der wenigen Bereiche, wo das 16-50 Kitobjektiv fürs Erste ausreicht, besser natürlich immer mit Stativ. Da reichts dann auch noch für ein 50F1,8 und schon sind Portraits und Details auch im Kasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du nennst nur eine Kamera, das macht eine Entscheidung schon etwas kompliziert.

Generell brauchst du für Landschaftsphotographie vor allen ein ordentliches Objektiv, das vielleicht auch ein bißchen den Weitwinkelbereich mit abdeckt. Große Ansprüche an Autofokuspunkte, schnellen Zoom etc. stellt die Motivwahl nicht.

Ich würde nicht zur kleinsten Einsteigerkamera greifen, sondern im unteren bis mittleren Mittelklasse-Segment ansetzen, dann ist auch noch ein wenig Luft nach oben, wenn du dich mit deinem Hobby weiterentwickelst.

Beim System bleibt nur, in den Laden zu gehen und das gewünschte Modell mal in die Hand zu nehmen. Innerhalb einer Preisklasse geben sich heutige Kameras technisch wenig, wohl aber ist die Bedienung unterschiedlich und kann einem liegen oder eben nicht. Und lass sich nicht vom Megapixel-Wahn verführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davon ausgehend, dass Du ein Handy Dein eigen nennst, würde ich Stand heute das hier nehmen:

http://www.sony.de/electronics/wechselobjektivkameras/ilce-qx1-body-kit

Das ist eine Alpha 6000 ohne Bedienungselemente und Monitor, dafür günstiger. Dein Handy dient dann als Bedienelement und Monitor. Damit bleibt auch Geld für ein leichtes stabiles Stativ und eventuell eine weitere Optik über, und den Fernauslöser für wackelfreie Stativaufnahmen hast Du gleich dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuergenWB
08.11.2016, 01:12

Damit wärst Du bei unter 400 Euronen für die Kamera, könntest also gleich ein oder zwei gute Objektive mitkaufen oder auch ein stabiles Stativ!

0

Die A6000 bietet mehr als genug. Die günstigen Objektiven, die speziell für Landschaften sehr gut sind, kommen von Sigma - die DN-Serie mit 19, 30 und 60mm f/2.8. Bei allen drei wird die Verzerrung sehr gut kontrolliert. UWW - Samyang 12mm f/2. Es ist sehr gut für Landschaften und Nachtfotos (fast keine Koma).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon weißt, dass du Landschaft fotografieren willst, würde ich dir mit dem Budget zu einer Nikon D7200 raten. Ich bin auch auf Landschaft spezialisiert und benutze eine Canon EOS 700D. Dazu habe ich ein Superweitwinkelobjektiv und etwas Zubehör. Brauchst du noch mehr Infos?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Wahl. Die Sony ist wie die meisten Kameras auch für Landschaftsfotogarfien geeignet. Wenn dir das erste Objektive nicht ausreicht, kannst du durch passende Wechselobjektive das Kamerasystem an deine Vorstellungen schnell anpassen. Erst in der Praxis wird man feststellen was man noch gerne dazu hätte.

Das Preis- Leistungsverhältnis ist bei der alpha 6000 sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?