Welche von den folgenden Nagern sind am einfachsten zu halten?

7 Antworten

Ich würde die zu Ratten oder, wenn du viel Zeit hast Meerschweinchen raten. Ratten kann man relativ leicht halten und ihnen auch kleinere Tricks beibringen. Ich halte selbst 5 Meerschweinchen, möchte jedoch jemandem der z.B. beruflich viel zu tun hat davon abraten. Kaninchen brauchen sehr viel Platz, sind aber interessante Tiere. Von Chinchillas kann ich dir nur abraten, da sie sich durch vieles aus unserem alltäglichen Leben gestört fühlen, wie z.B. durch einen Laufenden Computer. Außerdem werden sie bis zu 20 Jahre alt und man muss damit sehr lange die Verantwortung für ein Tier übernehmen. 

Ich hoffe ich konnte helfen,            Simonn

Von Chinchillas würde ich absolut abraten. Sie sind sehr kompliziert zu halten. Sie sind sehr menschenscheu (noch mehr als Meerschweinchen), wollen defintiiv nicht gestreichelt werden (oder nur mit seeeehr viel Gewöhnung), sie sind nachtaktiv und dürfen tagsüber auch nicht beim schlafen gestört werden. Schon ein laufender Fernseher oder ein Computer etc. hält die Tiere vom Schlafen ab, löst Stress aus, wovon sie krank werden können. Chinchillas dürfen nur in absolut ruhigen Räumen gehalten werden (oder müssen ihr eigenes Zimmer bekommen). Außerdem werden sie 20 Jahre alt, da muss man sich vorher sicher sein, ob man so lange Haustiere haben will. Außerdem muss man immer wieder eine Wärmelampe einschalten, weil es sonst für die Tiere bei uns zu kalt ist.

Meerschweinchen sind interessante Tiere, wenn man sie richtig hält. Mindestens zu zweit und mindestens 1m^2 pro Tier (eher mehr). Diese Mindestfläche bezieht sich auf die Grundfläche. Etagen sind höchstens als Extra anzusehen und nicht Teil der 1m^2 pro Tier. Am natürlichsten ist die Haremshaltung, also ein kastrierter Bock und mindestens 2 oder 3 Damen. Falls du als Einsteiger auch Jungtiere haben möchtest, dann achte darauf, dass auch mindestens ein erwachsenes Tier (ca. 2 Jahre alt) dabei sein muss um die jungen Tiere zu sozialisieren. Sonst lernen die nur ihre eigenen Regeln und man kann sie später, wenn die anderen Tiere gestorben sind nicht mehr mit anderen Tieren vergesellschaften. Beim Futter darf es auschließlich Gemüse, Äste, Heu und Gras geben und einmal pro Woche Obst. Trockenfutter und Salzlecksteine haben bei Meeris nichts zu suchen. Meerschweinchen sind ungefähr im 2-Stunden-Rhythmus wach bzw. am schlafen.

Kaninchen sind keine Nagetiere, sondern zählen zu den "Hasenartigen". Zum Futter kann man das gleiche wie bei den Meeris sagen. Auf die Haltung trifft auch fast das gleiche zu, allerdings ist die Mindestgehegegröße pro Tier 3m^2 (also bei mindestens 2 Tieren auch mindestens 6m^2) auf einer Ebene. Zudem leben Kaninchen nicht in Harems. Es sollte möglichst gleich viele kastrierte Männchen wie Weibchen geben. Gleichgeschlechtliche Gruppen gehen bei Kaninchen so gut wie nie gut. Sie beißen sich blutig und verletzen sich. Also unbedingt ein Männchen und ein Weibchen.

Vom den vier genannten würde ich dir zu Ratten raten. Es sind hochgradig soziale Wesen und sehr intelligent. Man kann ihnen Tricks beibringen, sie lassen sich auch mal auf die Hand nehmen und lieben es beschäftigt zu werden. Es sind zwar sehr zeitintensive Tiere (diese Zeit sollte man auch unbedingt täglich aufbringen können!), aber es macht auch viel Spaß sich mit ihnen zu beschäftigen. Das Gehege muss nicht so eine große Grundfläche wie bei Meerschweinchen oder Kaninchen haben. Man kann/sollte es auch in die Höhe bauen, weil Ratten Kletterer sind. Täglicher Auslauf ist bei diesen Tieren Pflicht. Dabei kann man sich ja auch mit ihnen beschäftigen. ;-) einziger Nachteil: sie werden nur 2-3 Jahre alt und sind leider seeeehr anfällig für Tumore. Fast jede Ratte hat irgendwann mal einen Tumor :-/. Diese Operation kostet dann ca. 120-150€ (je nach TA) und nicht alle Ratten überleben die OP. Trotzdem denke ich, dass sie sehr interessante Tiere sind, für die man die Kosten gerne auf sich nimmt.

Ach ja noch als Zusatz zu den Meerschweinchen: von reinen Weibchengruppen ist absolut abzuraten. Das kann zwar vom Sozialverhalten gut gehen (eher selten der Fall), allerdings ist diese Haltung sehr ungesund für die Tiere. Der Eisprung bei Weibchen kann nur dann stattfinden, wenn hinten ein (kastriertes) Böckchen aufsitzt. Wenn der Eisprung nicht stattfindet, steigt das Risiko für Zysten dramatisch an. Zysten werden häufig erst viel zu spät von Halter und TA bemerkt, sodass viele Tiere dann kastriert werden müssen oder Schlimmeres.

Eine reine Böckchenhaltung ist möglich, braucht aber häufig Nerven aus Stahl. Ich selbst habe 4 nicht-kastrierte Böckchen. Inzwischen sind sie zum Glück ein Herz und eine Seele. Allerdings hatten sie auch eine Phase, in der es richtig gekracht hat und ich sie beinahe getrennt hätte. Aus solchen Gründen werden Böckchengruppen nur erfahrenen Haltern empfohlen. (Am besten klappen die Gruppen übrigens, wenn sich die Tiere schon von Geburt an kannten. Da sie allerdings auch einen Erzieher brauchen, wäre zumindest der "fremd". Mit diesem kann es unter Umständen auch schiefgehen.)

0

Also chinchillas würde ich dir nicht empfehlen wenn du deine Tiere auch mal streicheln willst weil du darfst chinchillas nicht streicheln weil das fett von deinen Händen ihr "kühlungssystem" durcheinander bringt. Ich persönlich würde Ratten nehmen wenn du dich ein bisschen mit Ihnen beschäftigst kannst du sie richtig zähmen und zutraulich machen. Habe mir mal 2ratten bei Nem Züchter abgeholt und da ich kein Käfig hatte hab ich mir die während dem Autofahren einfach auf die Schultern. Echt süße tiere

Urlaubsbetreuung von Nagern wieviel verlangen?

Hallo ihr Lieben :) Ich bin bald ferig mit der Schule und möchte gerne ein bisschen Geld in den Ferien verdienen. Ich würde gerne für ca. 2 Wochen mich um Nager (Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster) kümmern, derren Besitzer im Urlaub sind. Platz hätte ich genug für die Tiere und Erfahrung auch, weil ich selbst 6 Kaninchen habe und auch schon Hamster hatte. Meine Frage ist jetzt wieviel man da so pro Tag verlangen kann.

Danke schon mal im Vorraus für Antworten :)

...zur Frage

Ratten und Kleinkinder in einem Haushalt?

Hallo,

ich halte derzeit Kaninchen und Meerschweinchen bei mir zu Hause und das schon seit Jahren. Mein Freund liebäugelt derzeit mit der Anschaffung von Ratten. Ich habe an sich nichts dagegen, keine Berührungsängste mir den Nagern, habe jedoch einen Sohn (3 Jahre) und bin mit einem zweiten Kind schwanger. Mein Sohn kennt die Meerschweine und Kaninchen und weiß damit umzugehen - heißt soviel wie momentan noch Finger weg, da zu jung um sich selbst zu kümmern und dass die Tiere nicht zum kuscheln sind, weiß er auch.

Unsere derzeitigen Nager laufen viel frei in der Wohnung und bei Ratten wäre es vermutlich nicht anders - man will ja auch genügend Bewegung für das Tier und einen gewissen Kontakt mit den Tieren. Dass die Ratten dann auf die Kinder zugehen könnten wäre also möglich, ebenso anders herum- aber wie wahrscheinlich? Ich habe sowohl von sehr scheuen Ratten gehört als auch von sehr anhänglichen und möchte natürlich weder Kind noch Ratte in einen Laufstall sperren, nur um eventuelle Kolissionen auszuschließen.

Wie sind eure Erfahrungen mit der Kombination Ratte+Kleinkind unter einem Dach? Wie gesagt, wir wissen, dass es sich nicht um Kuscheltiere für Kleinkinder handelt, ich möchte nur die "Risiko" nach Erfahrungen etwas besser beurteilen können.

VG

...zur Frage

Nager, Planzenfresser, Allesfresser?

Hallo. :)

Also ich muss viele Tiere in Pflanzenfresser, Allesfresser und Pflanzenfresser einteilen... ( Hat nichts mit Hausaufgaben zu tun. ) Jedenfalls weiß ich einfach net wo ich jetzt Pferde, Kühe, Schafe, Schweine, Ziegen, etc. einteilen soll. Genauso geht's mir mit den Nagern wie Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten, Mäuse, usw. Kann mir da bitte jemand helfen??

Lg

...zur Frage

Dürfen Nager trockenes Brot/Brötchen fressen?

Dürfen Nager (Kaninchen,Meerschweinchen ) Trockenes Brot oder Brötchen fressen ??

...zur Frage

Darf man Quokkas als Haustier halten?

Darf man die als Haustier in Deutschland halten? Wenn ja wo kann man die kaufen und kennt ihr Bücher über die Haltung von Quokkas?

...zur Frage

Ratten, Mäuse, Meerschweinchen oder doch Kaninchen?

Hey, ihr Lieben... Ich möchte mir bald ein neues Haustier holen (oder mehrere), weil mein Hamster bald bestimmt stirbt....(weil der schon so alt ist). Ich bin mir nur noch nicht so sicher, ob ich Ratten, Mäuse, Meerschweinchen oder Kaninchen holen soll... Welches Haustier könnt ihr mir empfehlen?? Kaninchen und Meerschweinchen sind doch bestimmt voll teuer und dann brauche ich auch einen neuen Käfig und so... Und Ratten beißen doch bestimmt oder??? Danke schonmal im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?