Welche Vögel habt ihr im Garten??

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

adere Antwort 69%
Elster 13%
Rotkehlchen 6%
Buchfinken 6%
Türkentauben 6%
Goldammern 0%

16 Antworten

adere Antwort

Hallo...

Bei uns sind mehrere Vogelarten fast täglich bei uns im Garten...

Amseln, Spatzen, Türkentauben, Wildtauben, Elstern, Meisen, Finken,

ab und zu mal Raben/Krähen und noch ein paar andere Vogelarten.

Die bekommen auch täglich etwas zum Futtern und mehrere Trinkstellen sind auch vorhanden.

VG vom chazzy13((-:

Außer die Goldammer alle davon. Dazu Amseln, Feldspatzen, Hausspatzen, Blaumeise, Bachstelze, Zilpzalp, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Bluthänflinge, Mönchsgrasmücke, Grauammer, Grauschnäpper, Klappergrasmücke, Grünfinken und manchmal Stieglitze.

Wir haben einen kleinen Teich, Vogeltränken und eine Futterstelle. Wenn man morgens beim Frühstück aus dem Fenster sieht, dann ist das wie Fernsehen. Die Hunde halten das Grundstück nach hinten katzenfrei.

Gerade haben wir ein voll besetztes Spatzenhotel, also 3 Nisthilfen nebeneinander, einen Nistkasten mit Blaumeisen, ein Amselnest genau über dem Tor (die Amsel ist handzahm), ein Nest der Bluthänflinge in der Hecke und ein Nest der Grauschnäpper am Ende der Dachrinne. Das haben wir gegen Regenwasser mit einem Stück Gummidichtung geschützt. Ist bestimmt ein unerfahrenes Weibchen. Die Bachstelze brütet beim Nachbar und dort ist noch ein Amselnest.

Das Revier ist für 2 Amselpaare bald zu knapp, sie streiten sich oft. Die Weiber gehen aufeinander los und manchmal geht sogar ein Amselhahn dazwischen. Leider sehen sie sich zu ähnlich, man weiß nicht wer welches Revier verteidigt.

In warmen Sommernächten hören wir die Rufe der Wachteln im Dickicht hinter dem Grundstück und Anfang April durften wir dort einen Jagdfasanenhahn beobachten.

Rehe, Füchse, Marderhunde und Wildschweine gibt es auch und mich würde es nicht wundern, wenn nachts manchmal ein Wolf hinter dem Gartentor vorbei traben würde. 30km weiter wurde letztes Jahr ein Wolfsrüde überfahren.

adere Antwort

Da wir täglich, auch im Sommer ein reichhaltiges Vogelfutter Buffet anbieten, kommen allerlei Vögelchen zu uns.

Spatzen, Blaumeisen, Kohlmeisen, Rotkehlchen, Amseln, Eichelhäher, Elster, Star, Specht, Raben, ein Fasan, Halsbandsittch und Stadttauben.

adere Antwort

1 Brutpaar Gartenrotschwanz und 1 Brutpaar Kohlmeisen oder Blaumeisen in den meisten Jahren, dieses Jahr wahrscheinlich auch. Ich sitze mitten in einem Netz von mindestens 10 15 Brutpaaren Gartenrotschwanz 😀. Nicht überall ein häufiger Vogel.

Zeigen tun sich außerdem regelmäßig Wacholderdrossel, Star, Buntspecht, Haussperling, Ringeltaube, Sperber, Blaumeise, Gartenbaumläufer, Amsel und ein paar andere. Schleiereulen fliegen nachts mal vorbei. Im größer skalierten Umfeld, aber nicht so oft im Garten, natürlich viele andere Arten.

Besonders gefreut hat mich letztes Jahr ein Wiedehopf.

adere Antwort

Krähen, Spatzen, Rotkehlchen, Blau und Kohlmeisen, Elstern und ab und an mal Tauben.

Die Krähen nisten auch bei uns in den Bäumen.

Was möchtest Du wissen?