Welche Versicherungen sind wirklich wichtig?(fürs leben)

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo liebe DummeNuss,

also da die Krankenversicherung und die Kfz-Haftpflichtversicherung in D eh' Pflicht ist, gibt es meiner Meinung nach nur noch 2 wichtige Versicherungen, welche heutzutage jeder Erwachsene haben sollte: die Privathaftpflichtversicherung für etwaige Fremdschäden (Sach- und Vermögensschäden) sowie die private Berufsunfähigkeitsversicherung als "Vollkaskoschutz" für den eigenen Körper!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Wie schon des Öfteren gesagt, kommt es tatsächlich auf die jeweilige Situation an. Eine Reiseversicherung macht natürlich nur Sinn, wenn du auch verreist! Allgemein würde ich aber sagen, dass die Krankenversicherung, Haftpflicht, Rechtsschutzversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung für die meisten Menschen am wichtigsten sind.

Mach eine Liste mit Deinen Gewohnheiten, Vorlieben, ..., dann weißt Du auch was besser durch eine Versicherung gedeckt sein sollte.

DumeNuus 28.01.2014, 11:07

ok

0

Eine Haftpflichtversicherung und eine Krankenversicherung ist ein Muss.

Alle anderen Versicherungen richten sich nach der persönlichen Situation.

DumeNuus 28.01.2014, 11:07

ok

0
siola55 28.01.2014, 11:50
Eine Haftpflichtversicherung und eine Krankenversicherung ist ein Muss....

... und die private Berufsunfähigkeitsversicherung nicht zu vergessen!

1
catchan 28.01.2014, 11:51
@siola55

Na, der Rentner braucht diese nicht mehr.

1
Klammlosewelt 28.01.2014, 16:46
@catchan

Sehr richtig. Und als Arbeitsloser ist sie auch wenig sinnvoll bzw. auch nicht bezahlbar.

0

Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung sind ein MUSS.

Wenn man in einer Firma arbeitet, so fallen Beiträge für die Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und Beiträge für die Rentenversicherung an, die man nicht umgehen kann.

Alle anderen Versicherungen sind bedarfsabhängig. Manche brauchen eine Rechtschutzversicherung, andere brauchen sie nicht.Wenn man ein Auto fährt, sollte man eine Verkehrs- Rechtschutzversicherung haben.

Krankenversicherung ist eh gesetzlich gefordert.

Beim Auto - vor allem gebrauchten und alten Fahrzeugen - reicht die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflicht. Kasko braucht man nicht.

Haftpflichtversicherung kann wichtig werden, denn auch als Fußgänger oder Fahrradfahrer kann man schwere Unfälle verursachen und ist ein Leben lang haftbar.

Arbeitsunfähigkeit ist wichtig.

Alle anderen Versicherungen sollte man nur abschließen, wenn man sie sich auch wirklich leisten kann.

DumeNuus 28.01.2014, 11:03

okey danke

0
Kematef 28.01.2014, 20:02

Arbeitsunfähigkeit ist wichtig.

Daran erkennt man sofort, dass tachyonbaby sich weder mit Versicherungen noch mit Kapitalanlagen auskennt.

Also am besten gleich wieder diese Antwort vergessen.

1
andele321 29.01.2014, 10:52
@Kematef

Du scheinst ja der Kenner hier zu sein, dann belehre du uns doch mal.

1
tachyonbaby 29.01.2014, 12:42
@andele321

Na das würde ich doch aus sagen. Kritisieren kann jeder.

Und nein, ich bin kein Versicherungsfachmann, aber schon oft genug mit Versicherungen auf dem Bauch gelandet. Die drücken sich um die Einlösung ihrer Wettschulden, wo es nur geht - denn nichts anderes als eine Wette ist eine Versicherung. Nicht mal große Versicherungskonzerne schrecken vor Erpressung und Verdrehungen der Tatsachen zurück.

Ja, ich weiß, daß muß Berufsunfähigkeit heißen. Hab's erst gemerkt, als die Korrekturzeit schon abgelaufen war.

Der Unterschied zwischen beiden ist der, daß eine Arbeitsunfähigkeit so gut wie nie eintritt, weil der KFZ-Mechaniker, der nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt, noch immer eine Arbeit am Schreibtisch ausführen könnte. So drücken sich die Versicherungen durch Wortklauberei um das Bezahlen. Die Berufsunfähigkeit zahlt, wenn der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Dachte, die Arbeitsunfähigkeit gibt's eh nicht mehr???

Und Kapitalanlagen, die nicht mindestens eine zweistellige Rendite abwerfen kannst Du auch knicken, weil alles darunter von der Inflation aufgefressen wird.

Kapitalbildende Lebensversicherungen sind legalisierter Betrug und unsere Volksvertreter leisten dem auch noch Vorschub.

Versicherungen? Nur das, was ich nicht vermeiden kann...

0

Wiederanlage

Vermögensaufbau

Baufinanzierung

Was hat das mit Versicherungen zu tun?

Einfach blind irgendwas in die Frage kopieren, bringt nichts.

Zumal Du auch nicht nach Pflicht- und freiwillige Versicherungen unterschieden hast

DumeNuus 28.01.2014, 11:02

das stand auf einer verischerungsseite, als ging ich davon aus dass es eine versicherung sein muss. außerdem ist das doch egal die versicherungen in der frage waren nur beispiele!

0
Kematef 28.01.2014, 20:06
@DumeNuus

also - ist alles wichtig was auf einer Internetseite einer Versicherung steht ?

Na dann kennst Du doch schon die Antwort !

mtl. Beitrag so ca. 2.500 € für den Anfang.

0

Eine Lebensversicherung oder eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung sind sinnvoll wenn man eine Familie hat und das Haupteinkommen erzielt

DumeNuus 28.01.2014, 11:07

ok danke

0

Schau mal bei dem Versicherungsmakler Frank Malik vorbei!

Dort ist beschrieben und erklärt, welche Versicherungen im Alltag wichtig sind! http://frankmalik.de

Wichtig "fürs Leben" ?

Na, eine Lebensversicherung natürlich!

Klammlosewelt 28.01.2014, 11:40

Sorry, aber wie soll Dir das hier jemand beantworten? Wir kennen Dich doch nicht.

Es kommt dabei auf Deine persönliche Lebenssituation an, und was für Dich persönlich wichtig ist.

Dabei spielen viele Kriterien eine Rolle. Z.B.: Hast Du Kinder? Hast Du eine Familie? Verdienst Du gut oder schlecht? Welche Ziele für die Zukunft hast Du Dir gesetzt? Welche Wünsche möchtest Du verwirklichen? Bist Du im Beruf oder in der Freizeit besonderen Gefahren ausgesetzt? Und vieles mehr.

Ohne dies zu wissen, kann man Deine Frage nicht beantworten. Da mußt Du schon ein Gespräch mit einem Makler/Versicherungsfachmann suchen, der ein Konzept ausarbeitet, was auf Dich persönlich zugeschnitten ist, und alle Kriterien berücksichtigt.

1

Was möchtest Du wissen?