Welche Versicherungen muss man als Alleinerziehende haben und wie sollten sie aufgestellt sein?

7 Antworten

Alles gut soweit, was ist mit der Absicherung Deiner Arbeitskraft (z.B. BU o.ä.) ?

Oder noch etwas "bedeutender" - kommen Deine Kinder klar wenn Du stirbst (= Risiko-LV) ?

Privathaftpflicht: da gibt es gute Versicherer/tarife wo Du auch mit 2 Kindern noch einen Single-Tarif haben kannst.

Unfall: da gibt es enorme Unterschiede in der Qualität. Es kommt auf den Unfallbegriff (was zählt Alles als solcher ?), die Ausschlüsse, die sogenannte Gliedertaxe und ggf. auf den genauen Verlauf der Progressionskurve an.

Hi. Man könnte noch über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken.

Außerdem: Wie sieht es mit deiner Altersvorsorge aus? Zahlst du nur in die gesetzliche Rentenversicherung ein oder hast du noch etwas zusätzlich?

Ich persönlich habe keine Hausrat, einfach deshalb weil ich nicht so viel Zeug zuhause habe (was besonders wertvoll wäre).

... solche Beiträge, bei meiner so rd. 35 EUR/Jahr für 50 m² Wohnfläche, kann man/frau sich wirklich sparen.

Bei Schäden sammeln dann ja immer die Damen und Herren Bürgermeister, wie in der Presse immer wieder gelesen werden kann.

Zudem kann nach rd. 5 Jahren ja auch der komplette Haushalt neu eingerichtet werden, für die gesparten 150 EUR, wenn denn etwas Wasser von oben kommt oder der Heizkörper ausläuft oder die Küche abfackelt.

1

Die Frage ist wohl eher so zu verstehen, auf welche Versicherungen sie in ihrer Situation verzichten kann. Es ist ist ihr scheinbar jetzt schon zu viel.

0

Was möchtest Du wissen?