welche versicherungen für großes Gartengrundstück?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe 3 grosse Gärten seit fast 50 Jahren, eine Versicherung hatte ich dafür noch nie.

Mit meinen landwirtschaftlichen Grundstücken (Äcker) bin ich Zwangsmitglied in der Berufsgenossenschaft, mit der hatte ich ausser dass ich die jährliche Prämie bezahlt habe auch noch nie etwas zu tun.

Wenn du deine Baracke z.B.  feuerversicherst, wirst du solche Auflagen bekommen damit der Versicherungsfall ja nicht eintritt, dass dir das Grill-Bedürfnis vergeht.  Wenn man die Prämie in 10 Jahren addiert, kann man einen Schaden auch selbst begleichen, falls überhaupt mal etwas passiert.

Ich habe ca. 70 ältere Hochstamm Obstbäume die ich jährlich beschneide, ich habe  in gute Geräte (Alu-Leitern, Hochentaster, Kettensäge, Mäher, Traktor, Anhänger usw.) investiert, wenn man damit umsichtigt arbeitet, fällt man schon nicht vom Baum, ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste, mir macht es aber noch immer Spaß.   

Wenn ein Baum sein Alter erreicht hat, wird er entfernt und macht einem jungen Baum Platz, ich steige auf kein morsches Geäst.

Die beste Schadensvermeidung ist doch ein "normales und umsichtiges" Verhalten des Einzelnen.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MoechteAWissen 18.04.2016, 13:18

Manchmal, hat man es aber nicht in der Hand!

Von da her ist es verantwortungslos auf
ein Haftpflichtversicherung zu verzichten.

1
mrlilienweg 19.04.2016, 04:25
@MoechteAWissen

Das ganze Leben ist ein Risiko, verantwortungslos ist nur, wer nicht auf Unfallvermeidung setzt und kopflos durchs Leben geht.  

0

Dafür ist die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft zuständig bei der du eigentlich ab einer Größe von 0,25 ha Pflichtmitglied sein solltest. http://www.svlfg.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na wenn ich zum Beispiel Gäste haben und die verletzten sich auf meinem Grundstück oder einer ertrinkt im Gartenteich oder ich habe einen Dienstleister der meine alte Baracke sanieren soll und der fällt vom Dach oder bekommt einen Stromschlag... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
annisimoni 17.04.2016, 20:29

Wenn einer besoffen in den Gartenteich fällt, ist es nicht deine Schuld. Wenn der Dachdecker vom Dach fällt, ist er dagegen selber versichert. Wenn von deinem Grundstück so große Gefahren ausgehen, solltest du niemanden drauf lassen, denn dann kommt auch keine Versicherung dafür auf wegen grober Fahrlässigkeit (z. B. wenn bei dir blanke Stromkabel rumliegen).

0
DolphinPB 17.04.2016, 20:46
@annisimoni

Lies einfach mal nach - über die Haftung von Grundbesitzern.

0

Was willst du denn da versichern? Vor allen Dingen gegen welche Gefahren? Eine Berufsgenossenschaft hat rein gar nichts mit einer Versicherung für dein Grundstück zu tun. Es reicht völlig aus, wenn du - wie es jeder Mensch haben sollte - eine private Haftpflichtversicherung hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DolphinPB 17.04.2016, 20:14

"Es reicht völlig aus, wenn du - wie es jeder Mensch haben sollte - eine private Haftpflichtversicherung hast. "

Aber nur wenn Grundstücke dieser Größe dort mitversichert sind. Das ist nicht immer der Fall.

0
annisimoni 17.04.2016, 20:25
@DolphinPB

Es kommt dabei auf die Nutzung des Grundstücks an. Wenn es nicht gewerblich genutzt wird, reicht die Privathaftpflichtversicherung. 

0
DolphinPB 17.04.2016, 20:44
@annisimoni

Falsch & Falsch, es gibt jede Menge Tarife wo die Größe der mitversicherten Grundstücke limitiert ist.

1

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht.

Vorher aber mal mit Deiner Privathaftpflicht sprechen, möglicherweise ist das dort mit schon abgedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?