Welche Versicherung zahlt, wenn mir auf Safari in Afrika durch eine Tierattacke was zustößt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Behandlungskosten nach einer Tierattacke zahlt NUR die Auslandskrankenversicherung, deswegen ist sie zwingend erforderlich und man sollte, gerade wenn man in Länder ausserhalb Europas reist eine haben.

Für andere Folgen kann man entweder den Veranstalter oder der Safari belangen oder den Safaripark selbst.

Die Unfallversicherung zahlt nicht unbedingt. Erstmal muss es zu bleibenden Schäden kommen, also eine Invalidität, damit Leistungen überhaupt fällig werden.

entweder die Unfallversicherung...allerdings nicht bei grober Fahrlässigkeit und dann würde ich die Bedingungen des Reiseveranstalters lesen, wo etwas in Richtung Haftung ausgesagt ust..ansonsten ganz einfach nachfragen...

auf keden Fall ist eine Auslandsreisekrankenversicherungen zwingend dringend zu empfehlen, sonst könnte man nach dem theoretischen Unfall/Krankheit auf ner Menge Kosten sitzenbleiben..

Frage mal bei Deiner Unfallversicherung nach, was Anderes fällt mir dazu nicht ein. Es sei denn, der Reiseveranstalter bietet dazu was an, frage doch mal dort nach.

Wenn Du zu Tode kommst zahlt die Lebensversicherung, aber das hoffen wir ja auf keine Fall.

Was möchtest Du wissen?