Welche Versicherung zahlt den Schaden/neuen Stuhl, wenn man eine Blizgeburt im Auto hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einen fremden Fahrzeug ist es die private Haftpflichtversicherung.

Klug ist es natürlich auf der Fahrt zum Krankenhaus etwas "unterzulegen" wenn Umstände auf schnelle Geburt bekannt sind.

Aber nicht aus Versicherungstechnischer Sicht, sondern aus eigenen Interesse. Es muss ja nicht unbedingt ein Versicherungsfall draus werden ;-)

Bei dem eigenen Fahrzeug würde ich sagen das es hier ein Eigenschaden ist. Da hilft nix.

Naja, ich hab mir die Frage noch nie gestellt, aber: Wenn ich schusselig, unabsichtlich oder durch leichte Fahrlässigkeit einen Schaden an fremdem Eigentum verursache, dann zahlt doch meine Privathaftplficht. Wieso sollte sie hier nicht zahlen? Eine Geburt ist doch keine höhere Gewalt (wenn auch zugegebenermaßen gewaltig) ?

Die Versicherung wird argumentieren, dass es sich hierbei um ein Geschehen handelt, bei dem man um die Begleitumstände weiss. Man hätte also Vorsorge treffen können (Schadenminderungspflicht!), um z.B. Verunreinigungen zu verhindern. Trotzdem könnte die frischgebackene Mutter das ja mal melden, so sie nichts Besseres zu tun hat. Und wenn ich der Fahrzeughalter wäre und die Umstände kennen würde, wär's mir entweder wurscht oder ich würd' halt was drunterlegen.

0
@Kabark

OK- nehmen wir an, der Fahrzeughalter HAT was geeignetes druntergelegt, aber durch die Wirren der Geburt (die Dame wird ja nicht ruhig sitzenbleiben, gelle) verrutscht was und es entsteht trotz des Versuches der Schadensminderung/Vermeidung ein - sagen wir Schaden am Polster - ist es DANN ein Haftpflichtschaden? Ja,ja- bei meiner Schwester würd ichs auch nicht so genau nehmen, Kabark, ich mein ja nur: Hätten wir dann nicht DOCH einen Versicherungsfall? :-))

0
@Heeeschen

Also ich kann mir schon irgendwie vorstellen, dass die Haftpflicht der jungen Mutter dann evtl. einspringen würde... ;-)

0
@Heeeschen

Versicherungen prüfen immer, ob berechtigte Ansprüche auf Schadenersatz besteht und erstatten dem Geschädigten eventuell den entstandenen Schaden.
Ergo => bei Versicherung vorab informieren.

0

Hierfür gibt es keine Versicherung.

Keine. Welche auch? Für anders lautende Informationen bin ich wie immer dankbar...

Was möchtest Du wissen?