Welche Versicherung zahlt bei Angriff auf offener Straße?

4 Antworten

Deine normale Krankenkasse zahlt für die notwendigen Heilmaßnahmen.

Für die Brille musst du selbst aufkommen (wie sonst auch). Nur wenn sie dir dabei gestohlen worden wäre, wäre es ein Fall für die Hausratversicherung (Beraubung)

Natürlich wenn einer der Täter bekannt ist, kannst du VERSUCHEN  ihn haftbar zu machen. Erfahrungsgemäß ist bei solchen Leuten aber NIE etwas zu holen.

Den Krankenwagen zahlt deine Krankenkasse die Brille musst Du erst mal selber zahlen - mit Glück kannst Du die Angreifer haftbar machen.

Dann gibt es noch den Weißen Ring aber dass lass mal lieber sein, weil bis du auf diesem Weg Geld siehst, hast Du graue Haare und keine Nerven mehr.

Die Krankenwagenfahrt und Behandlungskosten zahlt natürlich deine Krankenversicherung.

Den Schaden an der Brille wird keine Versicherung zahlen, da es ja scheinbar kein Raub war und somit die Hausratversicherung außen vor ist.

Vielen Dank.

Spielt die Intention der Täter denn eine Rolle? Letztlich haben sie die Brille mitgenommen und sie ist aus meinem Besitz. 

0
@Leonhard93

Naja, Raub zählt zu den versicherten Gefahren in der Hausratversicherung, "verprügelt werden" nicht.

Ich hatte das so verstanden, dass die Brille beschädigt wurde. Wenn die sie mitgenommen haben, könnte man der Hausratversicherung gegenüber sicherlich in Richtung Raub argumentieren.

1
@Leonhard93

Wenn die Brille weg ist, kannst du sie bei deiner Hausratversicherung geltend machen. dann war es ja eine Beraubung

1

Was möchtest Du wissen?