Welche Versandart empfehlt ihr - Hafte ich als Privatverkäufer bei Ebay für den Versand und rechtzeitige Lieferung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch wenn Du jetzt beim Porto zuzahlst, würde ich für den Versand von Tickets einen Wertbrief empfehlen:

https://www.deutschepost.de/de/w/wert-national.html

Dieser hat auch, allerdings nicht von der Post garantiert, eine Zustellung für den Folgetag vorgesehen. Auf dieser Seite unter "Wie schnell wird Wert National zugestellt?" nachzulesen:

https://www.deutschepost.de/de/w/wert-national/haeufige-fragen.html

Hier bist Du bei Sendungsverlust bis EUR 500,00 versichert. Einwurfeinschreiben ist lediglich bis EUR 20,00 versichert.

Habe am besten einen Zeugen dabei, wenn du die Sendung in den Umschlag gibst und wenn du diesen bei der Post als Einschreiben aufgibst. Dokumentiere möglichst die Vorgänge fotografisch oder als Video.

Mit dem Einlieferungsnachweis, den Fotos (Videos)  und dem Zeugen bist du einigermaßen abgesichert.

Da aber auf eBay grundsätzlich immer mit Betrügern zu rechnen ist, empfehle ich, grundsätzlich immer per versichertem Paket zu versenden, egal, worum es sich handelt.

Ich hoffe mal, dass du auf Zahlung per Überweisung bestehst und dich nicht auf PayPal einlässt.

Danke, OK es war Paypal aber ich hab die Zahlung schon bekommen.

Bin ich also mit dem Einschreiben zu 100% abgesichert? Die Post gibt (meines Wissens) keine Garantie dass es in max. 2-3 Tagen ankommt, hafte ich im Zweifelsfall für das Versandrisiko also kann der Käufer das Geld rechtmäßig zurückverlangen wenn er es nicht rechtzeitig bekommt?

1
@Borg93

Da er per PayPal bezahlt hat, kann er das Geld eigentlich immer zurückfordern. Er kann zB sagen, dass er einen leeren Briefumschlag erhalten habe. Oder dass du einen Liefertermine nicht eingehalten hättest. Oder dass das Produkt kaputt ist. Oder was auch immer. Deshalb NIEMALS als Verkäufer Paypal anbierten.

Mit "Haftung" hat das nichts zu tun, gar nichts.

2
@OnkelSchorsch

Ach so, gut zu wissen! Ich meinte ursprünglich unabhängig von der Zahlungsmethode das reine Versandrisiko, also es kann ja theoretisch sein dass ich zwar nachweisen kann dass das Ticket im Umschlag war und die Versandquittung aufbewahrt habe aber der Post ein Fehler unterläuft und die den Brief vertrödeln. Wäre ich da haftbar?

0
@Borg93

Noch einmal: Es geht überhaupt nicht darum, ob du "haftbar" bist. Wenn der Käufer sein Geld zurückhaben will, braucht er überhaupt keinen Rechtsweg einzuschlagen. Er wendet sich an PayPal, beantragt Käuferschutz, der wird eventuell gewährt und du bist das Geld los. So geht das.

3
@Borg93

Ein Einschreiben ist meines Wissens nach bis 25,-- Euro versichert, das wäre überhaupt nicht geeignet für eine höhere Summe. Ich würde es in einen kleinen Kartonn stecken und als Eilpaket versenden, da ist es bis 500 Euro versichert.

1

Was möchtest Du wissen?