Welche Verhütungsmethoden findet ihr am besten (bitte weiterlesen..)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Kondomen an den fruchtbaren Tagen gemacht, an den unfruchtbaren Tagen ist Verhütung unnötig (eine feste Beziehung, bei der sexuell übertragbare Krankheiten keine Rolle spielen natürlich vorausgesetzt).

Wann verhütet werden sollte und wann man getrost darauf verzichten kann, ermittelt man mit Hilfe der sympto-thermalen Methode nach dem Regelwerk der AG NFP ("Sensiplan").

Alternativ oder zusätzlich zum Kondom kann ein Diaphragma verwendet werden.

Für mich ist das die ideale Verhütung, da nur verhütet wird, wenn es notwendig ist.


Nach Absetzen der Pille (und sonstiger hormoneller Methoden) hat gut die Hälfte aller Frauen anfängliche Zyklusstörungen, die von verlängerten Eireifungsphasen über verkürzte Gelbkörperphasen (auch in Kombination möglich) bis hin zu ausbleibenden Eisprüngen (anovulatorischer Zyklus) reichen können.

Diese Störungen regulieren sich aber innerhalb von 9 bis 15 Zyklen wieder ein, was je nach Zykluslänge durchaus mehr als ein Jahr dauern kann. Man braucht also Geduld, in der Regel kriegt der Körper das aber wieder auf die Reihe, es kann halt unter Umständen etwas dauern.

In dieser Zeit kann es schwieriger sein, schwanger zu werden (insbesondere bei verkürzten Gelbkörperphasen oder anovulatorischen Zyklen).

Gerade "postpill" empfiehlt sich daher sympto-thermale Zyklusbeobachtung, da man die Entwicklung der Zyklen mitverfolgen kann und man im Falle eines weiteren Verhütungswunsches keine Panik schieben muss, falls die Menstruationsblutung nicht nach 28 Tagen eintrudelt. Umgekehrt verschwendet man keine Schwangerschaftstests, da man weiß, wann sich ein Test frühestens lohnt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze die Kupferspirale. Das ist eigentlich einfach, da du dich nach dem Einsetzen um nichts mehr kümmern musst. Solltest jedes Jahr mal einen Kontrollbesuch beim Arzt machen, um zu schauen, ob die richtig liegt etc. Nebenwirkungen hatte ich bisher keine, außer kurz nach dem Einsetzen. Waren Schmerzen ähnlich wie bei der Periode, da der Körper versucht, den Frempkörper loszuwerden. Aber das ist normal. Ein weiterer Vorteil: die Spirale hält etwa 5 Jahre. und du musst dir keine weiteren Gedanken mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal bzgl. deiner Bedenken was die Pille angeht:

Das ist bei jeder Frau unterschiedlich - die eine braucht über 12 Monate nach dem Absetzen der Pille bis sie schwanger werden kann, die andere hat sie letzte Woche abgesetzt und wird schwanger (Bsp.).

Darum solltest du dich nicht sorgen.

Was andere Verhütungsmittel angeht: Wenn du gerne auf Hormone verzichten möchtest würde sich eine Kupferspirale natürlich anbieten. Die ist zwar besser geeignet für Frauen die schonmal ein Kind bekommen haben - man kann sie aber auch vorher schon einsetzen.

Lass dich doch einfach mal vom Gynäkologen deines Vertrauens beraten :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze ein Verhütungsring. Weniger Nebenwirkungen und weil ich einfach zu faul bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isabellalla
09.10.2011, 23:54

Auch keine schlechte Idee. Ich vergesse die Pille zwar nur selten, aber faul bin ich auch. ;)

Stört der Ring z.B. beim Sex oder geht raus?

0
Kommentar von Evita88
10.10.2011, 17:20

Der Ring enthält aber auch Hormone, die die gleichen Nebenwirkungen mit sich bringen können, wie die Hormone der Pille.

0

Was möchtest Du wissen?