Welche Verhütungsmethode ohne Hormone ist die beste bzw. die sicherste?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  • Sehr sicher und zuverlässig und gleichzeitig nebenwirkungsarm ist die Gynefix. Das ist eine moderne Fortentwicklung der Kupferspirale in Form einer Kupferkette.
  • Die Gynefix ist derzeit meine absolute Empfehlung für hormonfreie Verhütung.

http://www.verhueten-gynefix.de/

Welche nicht-hormonelle Methode die beste ist, lässt sich so pauschal nicht beantworten. Es kommt ja auch darauf an, was man für Anforderungen an die Verhütungsmethode stellt.

Es gibt eine Reihe nicht-hormoneller Methoden, einige davon sind eher nicht zu empfehlen, andere sind sehr zuverlässig.

Zu den zuverlässigen nicht-hormonellen Methoden gehören:

  • Kondom
  • Diaphragma
  • Kupferspirale
  • Kupfergold- bzw. Kupfersilberspirale
  • Kupferkette
  • sympto-thermale Methode "Sensiplan"

Das Kondom schützt bei gewissenhafter Anwendung und der richtigen Größe sehr zuverlässig vor einer ungeplanten Schwangerschaft und bietet außerdem einen Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

Manche Paare finden eine dauerhafte Verhütung mittels Kondom allerdings nicht erstrebenswert, z.B. weil sie den Sex dann als weniger intim empfinden.


Das Diaphragma sollte gut angepasst und natürlich gewissenhaft angewendet werden, dann kann man damit auch sicher verhüten.

So sollte eine Anpassung idealerweise ablaufen: http://www.nfp-forum.de/viewtopic.php?p=923430#p923430


Kupfer-IUPs (diverse Spiralenmodelle oder die Kette) sind sichere Langzeitverhütungsmittel. Sie werden vom Arzt eingesetzt und sollten etwa alle sechs Monate kontrolliert werden, Anwendungsfehler sind jedoch nicht möglich, wodurch die Verhütung mittels Kupfer-IUP sehr sicher ist.

Es kann durch Kupfer-IUPs zu Schmierblutungen, verstärkten Regelblutungen und/oder -schmerzen kommen (muss es aber nicht).

Die Kupfer-IUPs sondern Kupfer-Ionen ab, welche eine Befruchtung vermeiden sollen, indem sie die Spermien lähmen. Allerdings kann es passieren, dass dieser Mechanismus nicht immer klappt und dann greift die Nidationshemmung, also das Vermeiden einer Einnistung.

Für manche stellt dies ein ethisches Problem dar, weswegen ein Kupfer-IUP nicht für jeden in Frage kommt.


Völlig ohne Eingriff in den Körper kommt da die sympto-thermale Methode "Sensiplan" aus.

Mit dieser Methode kann man sehr zuverlässig die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus ermitteln und dieses Wissen dann je nach Bedarf entsprechend nutzen.

Möchte man verhüten, verzichtet man in der fruchtbaren Zeit entweder auf vaginalen Verkehr und vergnügt sich so lang anderweitig oder man verhütet mittels Kondom und/oder Diaphragma. In der unfruchtbaren Zeit ist keine Verhütung nötig.


Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit der sympto-thermalen Methode "Sensiplan" und Kondomen in der fruchtbaren Zeit gemacht und kann diese Methode uneingeschränkt empfehlen.

LG

Evita88 23.06.2012, 23:48

Da die richtige Kondomgröße sehr wichtig ist, schadet es nicht, diese zu überprüfen. Der Kondomberater ist dabei eine gute Hilfe:

http://www.kondom-beratung.de

0
Evita88 23.06.2012, 23:50

Erste Informationen zu "Sensiplan":

http://www.nfp-online.de

Ein Austausch mit anderen Anwenderinnen ist im NFP-Forum möglich (siehe Link mit dem Infotext zur idealen Diaphragma-Anpassung).

0

Die allersicherste ist, keinen Sex zu haben. Die zweitsicherste Sterilisation. Aber ich denke mal, das sind alles keine Alternativen für dich. Fällt mir als drittsicherste noch Kondome ein. Jedenfalls dann, wenn sie korrekt angewendet werden und nicht so wie von zwei Dritteln der Fragesteller hier, wo sie dauernd reißen....

ich schwöre auch auf kondome... es gibt leute, die bahaupten, kondome reißen, rutschen ab, gehen kaputt... wenn du genau diese leute mal fragst, wie das passiert ist, werden sie dir erzählen, dass sie eigentlich kein kondom benutzt haben... der andere teil, wo ebenfalls das kondom gerissen ist, hat anwendungsfrehler gemacht.

ehrlich, nimm dir mal ein gummi und versuch den kaputt zu machen...da muss man echt kräfte aufbringen...

außerdem sind kondome toll, weil es die in vielen varianten gibt, die spaß machen. kondome sind sehr sehr sicher, meine erfahrung

eine andere möglichkeit wäre die temeraturmessmethode, da habe ich selber aber keine erfahrungen gemacht...

ich würde mir echt mehr frauen bzw. mädchen wünsche, die so denken wie du

pinkpanta 24.06.2012, 18:35

sorry für schreibfehler

0

Es gibt ein ganz neues Kupferband. Das hält 5 Jahre ist sehr sicher. Erkundige dich mal bei deinem Frauenarzt.

Narave 23.06.2012, 23:25

kupfer ist aber sehr gesundheitsschädlich. viele frauen sind darauf allergisch. es tötet spermien nur ab, weils hochgiftig is.

0
callmyname 23.06.2012, 23:28
@Narave

Da hatte ich auch so meine Befürchtungen. Meine Recherche bis jetzt hat allerdings ergeben, dass es gar keine echte Kupferallergie gibt!!! Eine Allergie kann nur ausgelöst werden, wenn der Reinheitsgrad des Kupfers nicht gut ist und z.B. Nickel beigemischt ist oder so. Dann löst allerdings Nickel die Allergie aus und nicht Kupfer. Fand ich auch interessant

Naja und so giftig kann Kupfer ja auch gar nicht sein, wenn es als Spurenelement im Körper ohnehin vorkommt....

0

Was möchtest Du wissen?