Welche Verhältnisse zwischen Deutschland und Frankreich resultiert aus dem deutsch französischen Krieg 1870-71?

4 Antworten

Infos findet man viel - wenn du aber das Wichtigste auf einen Blick haben willst, dann schau mal auf der folgenden Seite nach:

https://www.schnell-durchblicken2.de/bismarck

Da wird nämlich auf die "schlimmen Folgen" eingegangen - und das ist ja wohl deine Frage.

Die Deutschen haben den Franzosen einen sehr harten Frieden diktiert. Mit erhebliche Gebietsabtretungen und erheblichen Reparationszahlungen, die die Franzosen vollständig bezahlt haben. Natürlich haben die harten Bedingungen bei den Franzosen Ressentiments verursacht. Die Deutschen hatten danach permanent Angst vor einer französischen Revanche. Das artete ein einer Art Paranoia aus. Wobei die Franzosen eine Gegenteilige Angst hatten, dass die Deutschen nicht genug hatten und noch mehr haben wollten von den Franzosen. Dabei hatten sie wohl recht, denn die Deutschen haben dann 1914 den Krieg auch deshalb geführt um den Machtbereich Deutschlands imperialistisch auf kosten der Franzosen auszuweiten und nicht nur auf kosten der Franzosen. Deutschland griff aber auch aus dem Grund an, weil man sowieso glaubte, dass die Franzosen früher oder später selbst angreifen würden. Wobei das irrational war, denn die Franzosen wussten, dass sie ohne die britische Unterstützung kaum eine Chance auf ein Sieg gegen Deutschland hätten. Die Briten wollten aber keinen Krieg gegen Deutschland. Aber die Paranoia der Deutschen war größer, als die Vernunft. Wobei die Vernunft bei den Deutschen schon durch imperialistischen Größenwahn sowieso verdrängt wurde.

Was möchtest Du wissen?