Welche Veränderungen passieren an Gebäuden, die unbewohnt sind und nicht beheizt werden? Schlägt sich zuerst Luftfeuchtigkeit an den kalten Wänden nieder?

2 Antworten

Die Feuchtigkeit schlägt sich an allen kalten Stellen nieder, das sind zuerst die Fenster.

Das Gebäude vergammelt zusehends und es bildet sich Schimmel.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Es muss nicht zwingend schimmel in einem unbewohnten Gebäude, denn es wird ja keine Innenraumfeuchtigkeit erzeugt.

Wichtiger ist das Lüften. Wenn eine Person ab und zu dort lüftet, kann eine unbeheizte Wohnung lange Zeit auch ohne Schäden überdauern. Allerdings sollte dann das Wasser abgestellt werden.

Luftfeuchtigkeit ändert sich ohne Lüften; Problem Dämmung oder etwas anderes; Schimmel?

Wir wohnen in einem Altbau Bj. 78 Erdgeschoss. Erstmal paar Infos zur Wohnung: Im Winter kaum warm zu heizen, im Sommer zu warm, Ölheizung Radiatoren. Neue Kunststoff-Fenster.

Wir haben wahrscheinlich Probleme mit der Luftfeuchtigkeit hier. Im Speisezimmer ohne Heizung war bereits Schimmel (nach dem Winter), Vermieter hat erstmal das Lüftungsverhalten bemängelt, ist aber nicht möglich da wir nach seinem Plan gelüftet haben:

(min. 3-5 mal täglich in jedem Raum Fenster ganz auf, beim Kochen extra plus Dunstabzug, beim Duschen extra, Heizungen waren praktisch durchgehend auf 3-5, leider aber maximal 20° Raumtemperatur wenns draußen kalt ist möglich, fand ich komisch). Luftfeuchtigkeit ändert sich stark wetterabhängig trotz geschlossener Fenster.

Mir ist nun bei der Hitze etwas merkwürdiges aufgefallen. Im Moment lüfte ich das Schlafzimmer nur morgens und abends und mache tagsüber Rollo und Fenster zu, morgens/abends hatte ich trotz Lüften 57% L.f. doch nachmittags (Hitze) plötzlich 50%. ganz ohne zu Lüften,

-liegt das an den Mauern die sich durch die Sonne erwärmen? Hat das was zu sagen bzgl. der Dämmung?

Wir suchen nun eh was Neues da wir sehr oft krank waren innerhalb der kurzen Zeit hier, mich würde nur interessieren ob das Problem die Dämmung ist, uns ist z.B. auch Wasser in einer Zimmerecke nachts von der Decke getropft (vom Atmen) bei voll aufgedrehter Heizung.

Danke für eure Einschätzung.

...zur Frage

Schimmel und Luftfeuchtigkeit von 80-90%

Hallo, ich wohne mit meiner freundin zusammen in einer Keller-Wohnung seit c.a 5 Monaten. Nun haben wir vor kurzem festgestellt dass die Wohnung an einigen Stellen und Möbeln angefangen hat zu schimmeln ( die Wohnung hat 2 Zimmer ~ 55 qm²). Das kuriose daran, der schimmel trat nur an der einen Seite der Wand auf , wo keine Fenster sind und vorwiegend in den Ecken. Da wären die z.B. in der Küche die Polstersitzecke und ein Schrank der an der Wand war( es verschimmelten auch sachen innen), und im Wohn-/ schlafzimmer hinter dem Ledersofa, 2 schränke, die Bilderrahmen die an der wand hingen und unser lattenrost vom bett. Bis auf das Bett haben wir alle Möbel von unserem Vermieter/Vormieter übernommen. Unser Vermieter meint jetzt dass wir schuld seien weil wir falsch gelüftet hätten, obwohl er selber zugibt dass er nicht weiß was wir machen sollen. Wir haben den Schimmel zusammen mit Essig-reiniger entfernt und uns im Internet schlau gemacht, wo wir erfahren haben dass der Schimmel so eigentlich nicht zu entfernen ist, bzw dass die Gefahr groß ist, dass er wiederkommt. Nun haben wir von meinen Eltern einen hygrometer ausgeliehen der uns in Küche Luftfeuchtigkeit von ~ 85% anzeigt, im Wohnzimmer zwischen 80-90% ( je nach Wetterlage) und im Bad auch ungefähr 85%. Wenn wir unseren Vermieter auf Hilfe ansprechen, dann kommen nur Phrasen wie " ihr braucht keinen Luftentfeuchter und es würde ja nur von der kalten Außenwand kommen". Wir sind 2 Studenten, die etwas außerhalb unserer Studentenstadt wohnen, und eine neue Wohnung in der Nähe zu finden grenzt an ein Ding der Unmöglichkeit! Wir wissen nicht mehr weiter und wollten fragen ob sich jemand damit auskennt? Reicht es zum Beispiel Schimmelfarbe zu kaufen und die Wand zu streichen? Oder was liegt noch in den möglichkeiten von 2 Studenten? Ich denke nicht dass wir auf Hilfe unseres Vermieters bauen können! Der hat uns gestern ein " Zusatz zum Mietvertrag" nach unten gebracht wo er einige verschiedene Artikel aus dem internet kopiert hat über das richtige Lüften und unten drunter gesetzt: " bei nichtbeachtung müssen die Nebenkosten der heizung erhöht werden"

Über eine Antwort von jemanden der sich auskennt oder vll selbst schon einmal ein wenig Erfahrung gesammelt hat würden wir uns rießig freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?