Welche Variante Salat zu essen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich weiß ja nicht, was du gegen Pflanzenöle hast, jedenfalls sind sie NOTWENDIG um das Vitamin D aus beispielsweise rohen Karotten für den menschlichen Körper nutzbar zu machen. Ein schnelles gesundes Salatdressing: Magerjoghurt, Zitronensaft und viele Kräuter. Zum Abschmecken das "Übliche": Salz Pfeffer, etwas Zucker oder Honig.passt zu allen Blattsalaten. Mediziner der Uni Göttingen empfehlen ihren Cholesterinpatienten ausdrücklich die reichliche Verwendung möglichst frischen Leinöls, was in Verbindung mit Quark auch noch besonders gut schmeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was stört Dich genau? Das Öl? Wie willst Du denn die fettlöslichen Vitamine für Deinen Körper verwerten, wenn Du ihm nicht das notwendige Fett dafür mitlieferst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele wirklich hochwertige Öle die deinem Körper Stoffe geben die er gut brauchen kann. Dann gibt es ja auch noch die Fettlöslichen Vitamine, A ist so eins. Du ersäufst den salat ja auch nicht darin, lass es mal 1EL Öl auf ein Schälchen sein...

Joghurtdressing ist vermutlich (noch) kalorienärmer wenn du dieses 0.1% Zeugs nimmst, schmeckt dann aber wie Laterne ganz unten. Mit normalem Joghurt, Kräutern, Pfeffer und einem Spritzer Zitronen- oder Limettensaft ist es lecker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine leichte Cocktailsoße ist relativ Kalorienarm, weil sie überwiegend aus Joghurt besteht, aber zugegeben auch reichlich Majo und Ketchup enthält. - Soll ich dir das Rezept raus suchen? Man kann sie ja auch entsprechend dosieren.

Fingerfood: Wie wärs mit einer Art von Salat-Wrap. Du bereitest dir einen einfachen Thunfischsalat mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zwiebeln (auch Paprikawürfel) und einem Löffel Öl zu und wickelst den in Salatblätter. - Oder Feta anstatt Thunfisch.

Ganz auf Fett/Öl würde ich nicht verzichten wollen. Schmeckt besser und hilft, die fettlöslichen Vitamine zu resorbieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von dem Bisschen Öl auf dem Salat wirst Du sicher nicht dick werden. 1tl Olivenöl hat 40 Kalorien, aber wie von den Anderen gesagt auch viele Stoffe die der Körper braucht.

Wenn Du unbedingt etwas nahezu fettfreies als Dressing verwenden willst, dann verrühre Magermilchyoghurt mit etwas Wasser und schmecke das mit Salz und Pfeffer ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann die besten kaltgepressten Öle an so einen Salat machen- da ist  nichts ungesund dran, und der Salat ist immer noch kalorienarm verglichen mit ner Currywurst.

Ohne Öl schmeckt nicht so gut (also Blattsalat jetzt).

Ohne Öl wäre er nahezu kalorienfrei.

Sorry das ist jetzt wohl nicht hilfreich, aber ich schreib einfach mal meine Meinung, weil ich liebe Salat :-)

Anosnsten fällt mir nur Joghurtdressing ein- schmeckt aber auch besser mit nem Schluck Öl


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RubberDuck1972
21.02.2017, 17:39

Joghurt (ohne "light"), Zitronensaft, Knoblauch oder Zwiebelwürfelchen, Salz, Pfeffer, evtl. etwas Milch oder Buttermilch, damit´s geschmeidiger wird. = Einfachstes Dressing. (Funzt auch mit Quark)

Könnte ich Löffelweise essen. Aber Salat schmeckt besser, als Löffel. ;)

2

Dressing aus Zitrone, Pfeffer, Zwiebeln (klein geschnitten), andere Kräuter und Gewürze nach Geschmack. Das hat meine Mutter früher immer gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalorienarmes Dressing ist völliger Quatsch. Man trinkt ja keine zwei Liter davon sondern ißt nur ein paar Löffel ...

Genau so ein Quatsch wie fettarme Milch ... ist eh fast kein Fett drin, dann wird das bissl auch noch reduziert, bis sie nach weißem Wasser schmeckt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?