Welche Ursachen kann es haben, dass eine 67m² Wohnung in 2 Monaten über 7400kwh Gas verbraucht bei 2 Personen Haushalt, sparsam beheizt, relativ neue Therme?

3 Antworten

Mach mal nähere Angaben zur Gasanlage, Therme etc. Ist nur die Heizung am Zähler angeschlossen? Wo ist der Zähler montiert? Welche Therme ist genau installiert? Hersteller, Typ und Seriennummer wenn möglich. Welche Regelung ist verbaut. Wann wurde die Wohnung bezogen? Wurde der Zählerstand selbst abgelesen? Wurde der Zähler gewechselt und wenn, dann wann? Stimmt die Zählernummer mit der Rechnung überein?


Ganz exakt weiß ich es zwar nicht, aber die Therme ist in der Küche verbaut. Ca. ein 3/4 Jahr als. Von Junkers. Der Zähler ist im Vorzimmer. Genaue Seriennummern kann ich jetzt auf die Schnelle leider nicht sagen. Stand wurde (zu meinem Bedauern) selbst abgelesen, aber wir heizen wirklich nur das Wohnzimmer und das auch nur max. auf 20 Grad, da der Fernseher etc. das übrige tut. Mim Warmwasser sind wir auch Ultrasparsam, also kurz duschen, und ansonsten verwenden wir fast kein heißes Wasser, außer über die Spülmaschine. Aber die ist klein und kann ja wohl nicht so mega viel verbrauchen. (IKEA)

0
@lexus4400

Die genaue Angabe der Therme wäre schon eine Vorraussetzung für eine Fehleranalyse. Aber so wie es sich darstellt, ist der enorme Verbrauch auf ein falsches Heizverhalten und auf den Anschluß der Spülmaschine an die Gastherme zurück zuführen. Hinzu kommt wohl noch eine falsche Einstellung der Therme, die aber wie gesagt erst nach Kenntnis der genauen Thermentype und Leistung zu erarbeiten ist. Eine Spülmaschine schließt man nur an die Warmwasseranlage an, wenn eine Erwärmung über eine Solaranlage erfolgt. Über einen Durchlauferhitzer, wie eine Therme es ist, verpulvert man viel zu viel Energie. Denn bevor die Therme das Warme Wasser in der Temperatur liefert, die die Spülmaschine benötigt, wird der Zulauf meist schon wieder unterbrochen. Außerdem werden dann Spülgänge, die mit geringeren Temperaturen gefahren werden mit teuer erwärmten Warmwasser beliefert. Das Warmwasser belastet außerdem die Zulaufventile thermisch so stark, daß sie über kurz oder lang ausfallen werden. Also eine Spülmaschine direkt an einem Warmwasseranschluß zu betreiben ist nicht zu empfehlen, wenn die Spülmaschine nicht explizied auf die Versorgung mit Warmwasser eingerichtet ist und das Warmwasser nicht über Solaranlagen erwärmt werden. Spülmaschinen die man am Warmwasser anschließen kann, haben einen extra Warmwasseranschluß, über den dann nur Warmwasser bezogen wird, wenn es auch benötigt wird. Aber auch hier wird das Wasser in der Spülmaschine noch einmal aufgeheizt, bis es die benötigte Temperatur erreicht hat, die für eine hohe Reinigungswirkung erforderlich ist. So weit bis hierher. Wenn Du die anderen offenen Fragen beantworten kannst, sehen wir weiter. Bis dann!

2
@BigLittle

Puh, danke auf alle Fälle für die umfassende Antwort! Ich werd mich die Tage mal genauestens erkundigen, und vielleicht auch einfach mal einen Waschgang durchlaufen lassen und schauen wie viel die Maschine verbraucht. bzw. die Waschmaschine. Zumindest hab ich jetzt mal einen Ansatzpunkt und weiß, dass es an sich nicht normal ist so einen Verbrauch zu haben. Das heißt wenn ich genauere Infos habe, melde ich mich wieder. Danke, danke, danke!

0
@lexus4400

Die Waschmaschine ist auch am Warmwasseranschluß der Therme angeschlossen? Dann mußt Du Dir keine Gedanken um den Verbrauch  mehr machen. Zusammen mit dem falschen Heizverhalten ist dies aller Wahrscheinlichkeit die Ursache für den hohen Verbrauch! Einen Probelauf mit den Maschinen wird Dir nicht viel Aufschluß geben. Schließe die Maschinen an das Kaltwassernetz an und lies nach einem Monat den Zähler noch einmal ab. Dann hast Du den Nachweis noch genauer. Aber wie gesagt,  die Maschinen ohne extra Warmwasseranschluß an einen Durchlauferhitzer an zu schließen ist keine energiesparende Maßnahme!

1

Falsche Düse in der Therme.

Lass einen anderen Installateur kommen, der muss das prüfen, oder wende dich an den Hersteller der Therme.

Was sagt der Vermieter? Wie viel hat der Vormieter verbraucht, ruf den mal an.

Das Problem ist, dass es sich dabei um ein Haus mit 3 weiteren Parteien und insgesamt 4 Wohnungen handelt. Meine wurde schon vor 12 Jahren mal saniert und erst jetzt hat er sie zu Vermietung freigegeben. Also das heißt ihr würdet auch sagen, dass da was nicht stimmen kann? Ist meine erste eigene Wohnung und mich hat der Schlag getroffen, als ich die Rechnung gesehen habe. Also am besten Therme und auch Gaszähler überprüfen lassen?

0
@lexus4400

Hast du einen eigenen Gaszähler in der Wohnung, oder im Keller? Dann solltest du mal (täglich möglichst zur gleichen Zeit) den Verbrauch ablesen und in einer Liste notieren.

Der Verbrauch verhält sich bei Warmwasser und Heizung über Gas ca. 1/3 zu 2/3 im Sommer- zu Winterhalbjahr.

Vielleicht hängt noch die Garage vom Haubesitzer an der Heizung (alles schon da gewesen)

0
@Energiefan03

Guter Gedanke, war auch mein erster Einfall, aber leider nein. Hab den Vermieter dazu schon befragt. Ich hab einen eigenen Gaszähler und die anderen Wohnungen haben ihn einerseits auch in deren Wohnungen bzw. draußen am Gang. Ich schreib mir mittlerweile regelmäßig die Verbrauchswerte auf: bspw. verbrauchen 15min. Duschen ca. 0,5m³. Heizen von 17,5Grad auf 20Grad kosten 0,6m³.usw. klingt absurd, aber man wird echt paranoid wenn man angeblich so einen Verbrauch hat...

0

ist kalt draußen, da musst du viel heizen

ich hab 2 108er wohnungen, da wohnen 3+4 menschen


die brauchen 40 mwh im jahr, aber im sommer wohl weniger


wenn ich deine 7,4 mwh mal 6 nehme, komme ich auf 45

aber du musstet ja jetzt heizen


kann also noch normal sein

Das ist Quatsch, selbst mit Warmwasseraufbereitung incl. wäre das ein zu hoher Verbrauch.

Allerdings ist der Gasverbrauch in Freiburg Stadtmitte oder in Köln geringer, als in Garmisch-P.

0
@Energiefan03

ich hab die daten, wie oben geschriebn

ich hab auch noch einen, der alleine eine 108er bewohnt, der ist aber ultrasparsam und selten daheim, der braucht 20mwh

0

Heizen mit Gas teuer?

Hallo! Und zwar geht es darum, dass ich bald umziehen möchte. Ich habe auch schon eine schöne Wohnung im Auge, allerdings wird die mit Gas beheizt. Jetzt habe ich schon ein paar mal irgendwo gehört, dass Gas sehr teuer sein soll, und meine Nachbarn mussten letztes Jahr ziemlich viel nachzahlen, weil sie zu viel Gas verbraucht hatten (kann aber auch sein, dass sie einfach extrem viel geheizt haben..).

Nun wollte ich euch fragen, was ihr für Erfahrungen habt. Ist Gas sehr viel teurer als andere Heizungsarten? Oder sollte ich zu schlagen?

Dazu ist zu sagen, dass wir sowieso sehr sparsam sind beim Heizen und meistens nur Wohnzimmer und Schlafzimmer (plus ab und zu Bad) beheizt werden. In der Wohnung, die ich oben erwähnt habe, wäre Heizen in den NK mit eingerechnet, ich will nur am Jahresende keine böse Überraschung erleben... ;)

Danke schon mal für die Antwort(en)!

...zur Frage

Gasverbrauch zu gering?

Hallo zusammen,

ich will ja nicht meckern, trotzdem kommt es mir etwas seltsam vor.

Zum 01.07.2017 bin ich in meine jetztige Wohnung gezogen und hatte am Tag des Einzuges einen Gaszählerstand von 3028m3. Meine Wohnung verfügt über eine, in letzten Jahr erneuerte, Gasetagenheizung worüber auch das Wasser erwärmt wird.

Jeden Morgen wurde bei mir geduscht und am Abend gebadet. Weiter hängt das Raumthermostat im falschen Raum, sodass der Brenner auch mal länger lieg als er eigentlich müsste.

Heute hatte ich dann ein Kärtchen vom Gaslieferanten im Briefkasten, mit der Aufforderung meinen Zählerstand mitzuteilen. Diesen laß ich mit 3478m3, also eine Differenz von genau 450m3 ab. Bei der Onlineangabe wurde mir dann angezeigt dass der Zählerstand nicht plausibel sei und ich sollte aus mehreren Auswahlmöglichkeit wie selten zu Hause, wenig geheizt, etc. eine Begründung nennen.

Aber müsste mein Gasverbrauch nicht viel höher sein? Kann es sein dass der Zähler einen defekt hat?

...zur Frage

Ich will in meinem Einfamilienhaus eine neue Gas Brennwert Therme einbauen lassen, wer hat mit welcher Anlage gute Erfahrungen macht?

Ich will in meinem Einfamilienhaus eine neue Gas Brennwert Therme einbauen lassen, wer hat mit welcher Anlage gute Erfahrungen macht?

...zur Frage

Gasthermeverbrauch zu viel?

Guten Tag Seit Donnerstag bin ich nun Mietern eines 118qm grossem Einfamilienhauses und haben eine gastherme .leider kennen wir uns damit nicht aus.nun zu meiner frage wir haben seitdem einen verbrauch von 30m3 in diesen Tagen und die Heizung nur auf 1-2 stehen gehabt . Ist dieser verbrauch nnormal ? Wir haben in dieser Zeit das Haus nur wenig gewohnt . Ich bitte um hilfe vielen Dank.

LG

...zur Frage

Heizung im "Standby" zu hoher Verbrauch

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit meiner Heizung.

Meine Dachgeschosswohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus, 13 Parteien. Öl Zentralheizung. Der Wärmezähler (Rücklauf) befindet sich am "Eingang" der Wohnung danach geht es reihum durch die Heizkörper und wieder raus aus der Wohnung. Es wird also am Rücklauf gezählt. Zur Wohnung selbst. 70qm, 2 1/2 Zimmer, Bj94 gut gedämmt.

Wenn ich nun alle Heizkörper auf Stern drehe, weiter zu geht nicht, und ich die Wohnung verlasse habe ich folgenden Verbrauch. 4 Tage nicht zu Hause. 70kwh Verbrauch im "Standby". Alle Fenster geschlossen. Die Heizungen selber waren alle kalt, nur eben der Zulauf und Rücklauf sehr warm. Nun ist mir bewusst das es einen Durchfluss gibt wenn die Thermostate ganz zu sind, allerdings erscheint mir 70kwh in 4 Tagen sehr viel. Der Wärmezähler wurde auch schon ausgetauscht, daran lags also nicht. Die Hausverwaltung hat jetzt noch einen Heizungsmensch beauftragt, trotzdem würde ich gerne noch ein paar Alternative Meinungen einholen, weil die Sache so langsam doch ins Geld geht und sich das schon seit Anfang Jan hinzieht.

Momentan behelfen ich mir so, wenn ich die Wohnung verlassen mache ich den Haupthahn in der Wohnung zu, dann zählt nichts mehr.

Nun die Frage, sind 70kwh in 4 Tagen "Standby" normal oder zuviel? Hat da jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Wofür ist das Gas in der Wohnung zuständig? Nur Heizung oder auch Warmwasser?

Hallo community! Ich prüfe gerade mal meinen Gasverbrauch und habe festgestellt, dass ich jetz in 9 Monaten nur 100 kWh verbraucht habe. Ich lebe alleine und heize tatsächlich so gut wie nie, aber Warmwasser brauche ich ja schon. Ist das normal, dass man so wenig verbraucht? Danke =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?