Welche Ursache können die im Folgenden beschriebenen Symptome meines Hundes haben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wie neufi schon schrieb, würde ich getreidefreies futter dem vom TA vorziehen.

zum einen ist getreide oft recht allergieauslösend und zum anderen sind hunde fleischfresser.

wer nicht selbst barfen möchte kann auch zu reinen fleischdosen, wie etwa rinti oder best meat,..... greifen. wer lieber trockenfutter füttern möchte ist wohl mit platinum, applaws, arijen,..... ganz gut bedient.

sekbst wenn das futter selbst nicht der auslöser sein sollte, tust du deinem hund, seinem verdauungstrakt etc. einen riesigen gefallen, wnen er nicht den ganzen müll verarbeiten und entsorgen muß, sondern sich auf die bekämpfung einer krankheit konzentrieren kann.

die roten tupfen sehen für mich auch eher aus, wie irgendwelche parasiten, egal ob nu floh, zecke, grasmilbe,.....

die gelblichen schuppen sagen mir so auf die schnelle allerdings auch nix.

könnten in der tat hautschuppen mit talg vermengt sein, die müßten dann aber recht festsitzend auf der haut pappen oder eier eines hautparasiten, ...

so wirklich gut erkennen kann man die gelben pünktchen leider nicht.

war es zufall, daß du die roten punkte auf der haut nur am bauch fotografiert hast oder sind die nur am bauch? wenn ja, könnte man auch noch ne kontakalergie als mögliche ursache einschließen und die hautparasiten eventuell auf grasmilben oÄ nicht direkt auf dem hund lebendes eingrenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du erzählst von einer Augenentzündung. Die hatte meine Groenendael-Hündin (leider letztes Jahr mit 12 gestorben) auch und es wurde eine Autoimmun-Krankheit festgestellt. Sie mußte daher Cortison (als Dauermedikation) bekommen und dann haben erst alle Probleme angefangen: immer wieder mal desorientiert, fast jede Nacht ein "Malheur" im Zimmer, Fell nicht mehr schön, ziemlich abgemagert trotz vielem Fressen, hat Hundekot gefressen. Obwohl mir niemand geglaubt hat, dass das Cortison z.B. am "nicht mehr stubenrein sein" schuld ist, habe ich es dann abgesetzt und alles (ausser der Augenproblematik) war wieder normal (Gewicht, Fell, Stubenreinheit). Vielleicht ist das ein nützlicher Hinweis für Dich?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch den Bluttest kann man z. B. einen Tumor als Ursache des Anfalles wohl eher nicht ausschliessen. Und bezüglich des Felles könnte die Haartaschen Milbe verantwortlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Toni85 23.05.2010, 02:21

Vielen Dank für die Antwort! Oh das habe ich vergessen... Es wurde eine Hautprobe genommen und auch da konnte nichts festgestellt werden.

0
Toni85 23.05.2010, 21:58
@Toni85

Ich habe nochmal nachgefragt - Hautprobe auf Milben wurde gemacht, nicht auf Krankheiten...

0

Hallo, ich würde dem Hund überhaupt keinen Kalk zusätzlich zum Futter geben!!! In den heutigen Futtersorten sind so viele Nährstoffe drin, dass es ganz schnell zur Überversorgung kommt und zu viel Kalk, ist in der Wachstumsphase schädlich.

Früher gab man den Hunden Futterkalk, weil man der Meinung war, dass der Hund dadurch stärkere Knochen bekommt und größer wird. Leider stellte sich dann raus, dass die Hunde frühzeitig Gelenksprobleme (Kalkablagerungen) bekamen und ihr Leben lang Probleme hatten.

ich würde auch das futter nochmal wechseln wenn möglich. ich hab für meine katze letztens stäbchen geholt wenn man da leicht überdosiert(6 stäbchen statt 4 gibt mal) dreht der kater total auf und wird aggro ohne ende.

unser haustierfutter ist üblicherweise so zusammengesetzt das du zusätzlich eigentlich nur sachen gibst die das tier in der natur auch fressen würde. statt kalktabletten also knochen.

ich kann mir wirklich nicht vorstellen das ein erneuter epileptischer anfall durch die entnahme der kalktabletten kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Toni85 23.05.2010, 00:39

Sie ist ja schon einige Jahre aus der Wachstumsphase raus... Knochen kann die Alte Dame leider nicht mehr bekommen, da sie ihr Wortwörtlich im Hals stecken Bleiben. :-(

0
Toni85 23.05.2010, 12:24

Also ich habe nochmal auf die Verpackung gesehen. Es sind Calciumtabletten. Inhaltsstoffe: Calcium/Proteine/Vitamine...

0
xlightbearerx 23.05.2010, 18:04
@Toni85

mag da nix zu sagen sonst weil epilepsie ist schwieriges thema. dabei geht es eben erstmal darum genau herauszufinden woher die beim jeweiligen tier kommt und welche form von epilepsie das ist. hier übers internet kann da keiner genauere hilfen geben denke ich. - google die wörter URSACHEN EPILEPSIE HUND und du wirst schnell fündig und findest vielleicht gute tipps dazu.

0
ordrana 26.05.2010, 19:26
@Toni85

hm, anstatt den hund mit künstlichen vitaminen vollzustopfen, was ohnehin schon übers futter passiert, und deren wirksamkeit alles andere als gut ist, könntest du vielleicht auf etwas anderes umschwenken.

zB gedünstetes oder rohes und püriertes gemüse und obst, daß du täglich dem nbicht künstlich vitaminisierten futter zugibst. ein hudn braucht keine riesigen mengen, es reichen bei der größe und dem gewicht einige eßlöffel von der pampe vollkommen aus. als calciumersatz wäre anstatt der knochen, wobei hühnerhälse im grunde noch gehen müßten, knochenmehl oder eierschalenpulver möglich. für letzteres braucht es eigentlich nur ne alte kaffeemühle und eieressende besitzer. ;)

0

Noch mal ein Foto von meiner Bonny...

Meine Bonny - (Hund, Medikamente, Tierarzt)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XSoyaX 23.05.2010, 00:42

süßer hund :) ..eine antwort hast du zwar schon bekommen, aber vllt wäre Deine Frage in einem Hunde-Forum besser aufgehoben.. hier werden meist kurze Fragen gestellt u. kurze antworten gegeben, selten entstehen diskussionen .. und deine Frage wird so wahrscheinlich bald untergehen, und um diese uhrzeit ist die chance dass ausgerechnet Hundeprofis hier zufällig reinschauen außerdem eher geringer.. wünsche dir u. deinem Hund alles gute :-) http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=hundeforum&aq=f&aqi=g10&aql=&oq=&gs_rfai=&fp=a246da4dfb723ac0

0
Toni85 23.05.2010, 02:22
@XSoyaX

Danke!!! Ich habe mich eben im dogforum.de angemeldet. Mal sehen, ob mir einer helfen kann.

0

Ursache?! Tut mir leid, aber dein Hund ist Alt. Da stellen sich nun mal solche Krankheiten ein. Das ist beim Mensch nicht anders. Die Zeit die sie noch hat, genieße mit ihr.So schlimm es sich anhört, aber so ist es nun mal.Alter kann man nicht aufhalten. Alles alles liebe und Gute euch Beiden. LG spieli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BadMan 23.05.2010, 15:24

Aber auch bei einem Menschen würde man nach einer Ursache suchen.. das Alter allein ist keine Begrühndung für solche symptome!?

In diesem Fall würde ich bei ner Blutuntersuchung auf auffällige Histaminwerte achten.. das imunsystem scheint hier auf irgendwas zu reagieren!? Und das tut es wohl nicht aufgrund seines alters..

0
Toni85 25.05.2010, 00:02
@BadMan

Vielen Dank! Das sehe ich genau so. Was hat das Histamin zu sagen?

0

kortison kann die krampfschwelle herabsetzen. davon würde ich die finger lassen. die kahlen stellen, die du beschreibst, kenne ich als hotspot. ursache können beginnende ohrenentzündugen oder vertopfte analdrüsen (je nach lage) sein. wenn man sie rechtzeitig erkennt, reicht es, das fell wegzuschneiden, die stelle mit wasserstoffperoxyd oder prurivet zu reinigen und aufzupassen, dass der hund nicht leckt. der hund sollte kein getreide fressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Toni85 23.05.2010, 11:11

OK??? Vielen Dank auch für deine Antwort. Worin ist dieses kortison?

0
Toni85 23.05.2010, 11:57
@Neufiliebe

Ok, das Antibiotikum wird ja nicht mehr verabreicht.Der Tierarzt hat uns das Prednisolon mitgegeben. Er war auch nicht so begeistert, dieses Mittel zu geben - so hatte es zumindest den Anschein. Kann das Prednisolon ohne bedenken abgesetzt werden? Es geht ihr ja schon besser... Kann es einen Zusammenhang zwischen Prednisolon und einer Epilepsie geben? Nochmals vielen, vielen Dank für deine Bemühungen. Ach und ich habe mal einige Bilder ihrer Haut hochgeladen.

0
Neufiliebe 23.05.2010, 12:20
@Toni85

habe es bei meiner epileptischen hündin so erlebt. sie bekam phen pred..stand im beipackzettel . kortison kann diese wirkung haben. besprich es mit dem ta. als ich das phen pred abgesetzt habe, kamen die anfälle wieder seltener. die stellen sehen nicht nach hotspot aus

0
Toni85 23.05.2010, 13:46
@Neufiliebe

Wenn es kein Hotspot ist, was könnte es sein? Irgendeine Ahnung / Vermutung? Die beige-gelben Schuppen kann ich nicht deuten. Ein Hautabstrich brachte ja auch kein Ergebnis.

0
Neufiliebe 24.05.2010, 04:07
@Toni85

keine ahnung, diesen ausschlag kenne ich nicht. wenn es keine milben sind, wurden pilze und bakterien mitgetestet?

0

Noch mal Fotos von den Hautstellen...

Bonny Bauch - (Hund, Medikamente, Tierarzt) Bonny Haut - (Hund, Medikamente, Tierarzt) Bonny Zitze - (Hund, Medikamente, Tierarzt)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt der Doc dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Toni85 23.05.2010, 00:37

Tja, der hat uns ja die Medizin und das Futter angeordnet. Es ist ja auch schon besser mit der süßen. Aber die Ursache zu erfahren wäre für mich schon von sehr hohem Interesse.

0

Was möchtest Du wissen?