welche ursache kann es haben wenn man keine kraft hat zu sprechen?

6 Antworten

also es gibt leichte depressionen die einem das sprechen erschweren aber da du das problem selbst ansprichst und dich als innerlich redseelig beschreibst würde ich eher sagen dass du schüchtern bist oder eben nicht zu allem einen kommentar abgibst, solche leute gibt es eben... du kannst dein selbstbewusstsein durch verschiedene übungen stärken und deine wirkung nach außen trainieren ;) auf jeden fall nicht zweifeln und weiter kämpfen! ;)

Das ist einfach deien Stimme. Manche stottern, manche sprechen Undeutlich ect. Du betonst es eben nicht so. Du könntest versuchen die Wörter mehr zu betonen.

Hi,

kann es sein, das Du ein introvertierter Mensch bist???? Findest Du Dich in diesem Text wieder????

Introvertierte haben es da oft sehr viel schwerer. Nicht nur, weil ihnen Selbstdarstellung, Networking und energisches Auf-den-Tisch-Hauen von Natur aus herzlich zuwider sind und sie deshalb nur allzu oft beruflich wie privat nicht die Anerkennung erfahren, die ihnen eigentlich gebührt. Auch deshalb, weil sie sich schon rein zahlenmäßig in der Minderheit befinden. Die Statistiken darüber variieren etwas, aber auf einen Introvertierten kommen mindestens zwei, manche behaupten sogar drei Extrovertierte in unserer Gesellschaft. Kein Wunder also, dass die Introvertierten unter uns von der schieren Dominanz der Extrovertierten oft schlicht einfach überrollt werden. „Stimmt etwas nicht mit dir?“ müssen sie sich besorgt fragen lassen, wenn sie keine Lust auf irgendwelche gesellige Unternehmungen haben oder in ihre Gedanken versunken einfach nur schweigend da sitzen. Automatisch wird von Extrovertierten oft unterstellt, wer nicht ebenso interessiert wie sie selbst an ständigem Austausch und Kontakt mit anderen sei, müsse unter diesem Defizit leiden und es unbedingt beheben. Ihre gut gemeinten Versuche, die Introvertierten zu mehr gesellschaftlicher Aktivität, Initiative und Offenheit zu ermuntern - „Du musst mal mehr raus und unter die Leute, hier versauerst du doch nur!“ - drängen diese dann rasch in die Defensive. Kaum jemand käme auf die Idee, einen Extrovertierten zu kritisieren: „Findest du nicht, dass du ein bisschen zu viel Action in deinem Leben hast? Ein paar weniger Freunde könnten dir wirklich nicht schaden!“ Introvertierte dagegen müssen sich für ihren Lebensstil oft rechtfertigen und werden unberechtigterweise oft für unglückliche Eigenbrötler gehalten.

wenn Du mehr wissen willst, siehe Link

http://www.ipersonic.de/blog_files/Introvertiert-und-gluecklich-im-Beruf.html>

Keine kraft in den Knien und erschöpft, was ist die Ursache?

Ich fühle mich heute zum ersten Mal sehr erschöpft und müde. Ich bin heute einbisschen gelaufen, und mir kommt es so vor als wäre ich unendlich lang gelaufen. Auch keine kraft in den Knien. Woran könnte das liegen? Ist zum ersten mal und ja ich treibe regelmäßig Sport..

...zur Frage

Kann man mit Antipepressiva ein normales Leben führen?

Hallo, ich bin 21 Jahre und leide unter sozialer Phobie, bin auch in Therapie. Ich hatte noch nie eine Freundin und keine Kraft mit Frauen zu sprechen. Leide seit 15 deswegen unter depressionen. Die Therpaie hat noch nichts geholfen, habe keinen antrieb , um zu flirten oder mich zu überwinden mit Frauen Kontakt zu haben. Habe auch hin und wieder Selbstmordgedanken.

Fühle mich total Hoffnungslos und Chancenlos. Obwohl das Interesse so gern da wäre in der Phantasie mit Frauen Kontakt zu haben. Einfach zu sprechen mit ihnen.

Habe am 10.06 einen Termin beim Psychiater, er wird mir Antipressiva verschreiben, um mein Leben wieder in den Griff zu bekommen, so kann es nicht weitergehn. Es wirkt sich auf mein ganzes Leben aus seit Jahren.

Meine Frage ist wie es mit solchen Mitteln ? Kann man ein normales Leben führen damit, und wie verändert es mich ? Und wie lange nimmt man sowas, danach bin ich wohl ganz anders ? Ich habe damit noch keine Erfahrung.

Danke

...zur Frage

Wer ist stärker Pflanzenfresser oder Fleischfresser?

Um das mal klarzustellen möchte ich eine Theorie.. oder fast schon Fachwissen darlegen.

Es gibt den Parasympathikus und den Sympathikus Typen.

Ihre Kräfte wirken entgegengesetzt. Der eine zieht die körperliche Energie nach unten, der andere nach oben. Beide brauchen aber die entgegensetzte Nahrung.

Ich könnte also jemand sein der seine Kraft im oberen Körper hat!
Das heißt ich muss meinen Parasympatikus aktivieren (damit die Kraft nach unten kommt, weil sie ohnehin wieder nach oben schnellt / Anmerkung, das ist der automatische köperliche Rhytmus der sich feststellt sobald wir Hunger haben oder unser Magen leer ist. Dann kommt die Energie nach unten oder oben.

Habe ich eine Kraft die mich nach unten zieht brauche ich Nahrung die den Sympatikus aktiviert. Diese leitet meine körperliche Kraft nach oben, in den Oberkörper Bereich.

Sympatikus-Typ = Vegetarierer

Parasympatikus-Typ = Fleischesser

Bei richtiger Ernährung sollte die Masse beider Typen sich gleich auswiegen können.

Der eine hat eben von Grund auf mehr Kraft in den Beinen (konstante Kraft) der andere eine explosionsartige Kraft (wenn es heißt jagen, trieb) nach oben (wie z.B der Löwe)

Welcher Typ seid ihr?

...zur Frage

Hay leute ich habe sowas komisches an im gesicht wisst ihr wovon das kommt oder wie das weggeht?

Komisches am gesicht

...zur Frage

Leere im kopf, Ursache?

Woher kommt sowas

...zur Frage

Termin mit Hausarzt wegen Depression - Wie drücke ich mich aus?

Hallo Zusammen,

ich habe diesen Samstag einen Termin bei meinem Hausarzt wegen (vermutlich) meiner Depression. Jedoch weiß ich einfach nicht, wie ich mich ausdrücken soll, damit er wirklich versteht wie schlecht es mir geht und mich nicht für einen Simulant hält.

Angefangen hat alles mit meiner aktuellen Arbeit die mich einfach krank macht und an der ich auch von der Chefin schikaniert werde. Jedoch hat sich das mittlerweile auf mein ganzes Leben ausgewirkt und mich umgibt eine tiefe Traurigkeit, Niedergeschlagenheit und Teilnahmslosigkeit. Mit meinen Freunden habe ich kaum noch Kontakt und auch sonst meide ich soziale Kontakte. Dazu kommen körperliche Symptome wie Schwindel und Tinnitus, wegen dem ich auch schon bei einer HNO-Ärztin war, sie aber keine körperliche Ursache finden konnte.

Ich würde am liebsten mit einem Attest vom Arzt kündigen, eine Zeit lang Abstand nehmen und mit einem Therapeuten sprechen und dann evtl. alles anders machen...

Ich kann das hier vllt. halbwegs erklären aber ich weiß jetzt schon wieder, daß ich bei dem Arzt mich nicht ausdrücken kann und ihn nur anschweige oder anfange zu heulen...

Wie kann ich mich ausdrücken? Was soll ich sagen damit er mich versteht?

Danke..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?