Welche Unterstützung bekommt man vor der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Alg 2 kann unter Umständen möglich sein aber Alg 1 nicht da musst du erst 1-2 Jahre gearbeitet haben unterstützen mit Unterhalt müssen dich deine Eltern während deiner Ausbildung -Unter Umständen kann  was möglich sein wen du schon ausgezogen bist zb Aufstockung oder bab +Ausbildung Vergütung + Kindergeld.!

Alg 2  bekommt du nur wen du  bedürftig bist oder zb nachweist das es unzumutbar ist das du  dort wohnen musst oder dir deine Eltern schriftlich geben das sie dich nicht wieder einziehen lasen damit hättest du dann Anspruch auf eine bezahlte Wohnung.!

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ALG2 beantragen, geh mal zum Jobcenter und lass dir einen Antrag aushändigen.

Du bekommst auch deine eigene Wohnung, aber nur, wenn du die Probleme mit deinen Eltern nachweisen kannst. Leider hast du dich nicht umgemeldet, sonst würdest du sofort eine Wohnung bekommen, da man dich nicht mehr auf das Elternhaus verweisen kann, wenn du schon ausgezogen bist.

Wenn du ausbildungsplatzsuchend bist, erhältst du Kindergeld, was du auf dich abzweigen lassen kannst, da musst du einen Vordruck aus dem Internet holen und der Kindergeldkasse zuschicken.

Bist du zurzeit noch bei deinen Eltern krankenversichert? Oder wie bist du versichert?

Deine Eltern sind noch unterhaltspflichtig, bis zum Ende der Ausbildung. Du musst dem JC nachweisen, wie viel deine Eltern verdienen.

Das Kindergeld und der Unterhalt werden bei dem ALG2 angerechnet.

Wenn du die Ausbildung beginnst, musst du frühzeitig vorher BAB beantragen. Wenn es nicht für deinen Lebensunterhalt + Miete reicht, kannst du in seltenen Ausnahmefällen auch zusätzlich Unterstützung zur KDU bekommen-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joneshs
27.02.2017, 02:31

Danke schonmal! 

Also, Ich bin momentan nirgendwo gemeldet, Da meine Eltern mich bei sich abgemeldet hatten. 

Krankenversichert war ich bis Januar noch über meinen Arbeitgeber. Momentan Also gar nicht..

Zudem steht finanzielle Unterstützung meiner Eltern außer Frage, nicht weil sie nicht können, sondern weil sie nicht wollen. 

Und zum 01.08. Habe ich eine Ausbildung. Da hätte ich dann also eventuell Anspruch auf Bab?

Es geht jetzt mehr um die Zeit bis zum Ausbildungsbeginn...

LG 

0

Warum gehst du nicht einfach zum Arbeitsamt und Klöße dich beraten etc? Wir können hier viel erzählen. Leider sind auch viele Infos falsch. Da wäre es das beste erstmal zu googeln oder gleich n Termin zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern müssen dich unterstützen. aLG bekommst du nur, wenn du eingezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zur Beendigung Deiner Erstausbildung sind Deine Eltern auch finanziell zuständig! Das fängt an mit dem Kindergeld, dass Dir, wenn Du nicht mehr zu Hause lebst, zusteht!

Du kannst hierfür eine so genannte Abzweigung beantragen!

Arbeitslosengeld steht Dur nur zu, wenn Du die Mindesteinzahlzeit erfüllst (12 Monate?)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joneshs
25.02.2017, 17:55

Wie ist das gemeint "mindesteinzahlzeit"?

0
Kommentar von Laury95
25.02.2017, 19:41

Deine Antwort ist falsch, es gibt auch ALG2, dafür braucht man nicht eingezahlt zu haben, du redest von ALG1, wenn man was zum Thema beitragen will, sollte man auch Ahnung haben!

0

Hast du normal gearbeitet,  dann hast du Anspruch auf Alg1. Das beantragt man bei der Agentur  f Arbeit.  Dazu kann es Alg2 oder Wohngeld geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alarm67
25.02.2017, 17:56

Nur wenn er die Zeiten erfüllt hat!

Aber dazu schreibt er ja nichts!

0
Kommentar von Rheinflip
25.02.2017, 18:00

Auf jeden Fall solltest  du zur Agentur f Arbeit  gehen. 

0

Was möchtest Du wissen?