Welche Unterschiede gibt es zwischen öffentlich-rechtlichem und privatem Fernsehen?

4 Antworten

bei den öffentlich rechtlichen zahlst du über die gez, bei den privaten über die nerven: wenn dich z.b. die kleine wellenbrink anschreit, dass du froop kaufen sollst.

öffentlich rechtliche werden von Rundfunk und Fernsehgebühren finanziert; Private aus Werbung

Die privaten Sender finanzieren sich nur durch Werbung, während man bei den öffentlich-rechtlichen für den selben Mist auch noch GEZ-Zwangsabgaben bezahlen muss.

Warum empfange ich nur öffentlich rechtliches Fernsehen?

Hallo liebe Community,ich bin frisch umgezogen und habe nun zum ersten Mal eine Sattelitenschüssel. Ich habe alles angeschlossen und empfange jetzt aber kein Pro 7, Sat 1 usw. Ich bekomme nur das öffentlich rechtliche rein.Hat jemand von euch eine Idee woran das liegen könnte? Habe keine Erfahrung mit Satellit.

...zur Frage

Bo2 mod menu vac

wird man in bo2 vac gebannt wen im privatem spiel ein mod menu benutzt (nicht öffentlich)?

...zur Frage

TV Versorgung in Neubauwohnung?

Wir haben eine Wohnung gekauft. Im Kaufvertrag steht folgendes:

"Der Veräußerer trägt sämtliche Erschließungsbeiträge und Anliegerleistungen für die Ersterschließung des Vertragsgegenstands; diese sind im Festpreis § 3 enthalten."

In der Baubeschreibung sind für fast alle Zimmer Antennenanschlüsse vorgesehen. z.B. "1 Antennenanschluss"

Beim Richtfest wurde mir vom Bauleiter im Beisein des Bauträger gesagt, dass das Haus mit Kabelfernsehen versorgt wird.

Auf erneute Rückfrage vor kurzem wurde mir mitgeteilt, dass ein Irrtum der Kabelfernsehgesellschaft vorlag, und es seitens der Kabelfernsehgesellschaft technisch nicht möglich sei, das Haus mit Kabelfernseh zu versorgen, außer die Straße würde aufgerissen werden, um neue Kabel zu verlegen. Die Kosten müsste der Bauträger tragen.

Eine Sat-Anlage möchte der Bauträger nun auch nicht einbauen. (Alle Häuser in der Nachbarschaft haben einen Satellitenschüssel)

Der Bauleiter meinte, dass eine TV Versorgung über die Telekom erfolgen wird. Vermutlich meint es damit, dass es jedem freigestellt ist, einen Vertrag mit der Telekom abzuschließen und Telekom EntertainTV zu nutzen.

D.h.

  1. Jemand der einen anderen Provider nutzen möchte, hat Pech (keine freie Providerwahl)
  2. Die Antennenanschlussdosen (teilweise auch die zusätzlich Bestellten) sind ohne Funktion
  3. Eigentümer, welche ihre Wohnung vermieten möchten, haben hier wohl ein Problem mit der Wertigkeit ihrer Wohnung.

Gibt es hier irgendeinen juristischen Hebel, wie ich den Bauträger dazu bringen kann, zumindest eine Sat-Anlage in das Haus einzubauen?

...zur Frage

Strafe in Raten an Inkassofirma gezahlt - jetzt plötzlich Anwaltsbrief der Firma mit Kosten!

Hi! Mein Freund hatte eine Zeit lang Sky abonniert und die monatlichen Kosten wurden auch immer ganz normal vom Konto abgebucht. Auf einmal (das war Anfang letzten Jahres) ist ein Fehler unterlaufen und die Gebühren an Sky wurden auf einmal nicht mehr abgebucht, was aber meinem Freund nicht aufgefallen ist. Es kam ein Mahnschreiben der Firma Sky nach ca. 6 Monaten mit der Aufforderung, die "versäumten" Gebühren der letzten Monate inklusive horrende Mahnungskosten zu zahlen. Eine Mondsumme von über 700€! Telefonate und Briefe nützten leider nichts. Es flatterte nochmals ein Mahnbescheid einer Inkassofirma ins Haus mit Zahlungsaufforderung für die über 700€. Natürlich hat kein Mensch, der nicht 5.000 € im Monat verdient, einfach mal so 700€ übrig. Wir beschlossen, die Kosten in Raten zu zahlen und überwiesen jeden Monat / jeden zweiten Monat 100€ an die Inkassofirma. Gestern erst wurde die sechste Rate überwiesen - somit steht noch eine letzte Rate zu 100€ aus. Nun heute Morgen der Schock: ein Schreiben von einer Anwaltskanzlei lag im Briefkasten (beauftragt von Sky), welche nun auf einen Schlag über 400€ fordert, da mein Freund angeblich der ursprünglichen Forderunng von Sky nicht nachgekommen ist!!! Jedoch wurden (wie oben beschrieben) jeden Monat 100€ an die Inkassofirma überwiesen. Wie kann Sky einfach behaupten, dass man die Forderung einfach misachtet hätte? Das ist doch nicht rechtsmäßig?! Kennt sich hier jemand aus und kann mir evtl. einen Tipp geben, was wir da machen könnten? Bin über jeden Rat dankbar! Liebe Grüße

...zur Frage

"Wes Brot ich ess des Lied ich sing"? Rundfunk-Zwangsbeitrag wirklich rechtens?

Der Bundesverfassungsgericht hat ...."SEIN URTEIL"... zum FUNDFUNK-"Beitrag" zum Besten gegeben.

Was haltet ihr davon, das hier vom BGH von höchstrichterlicher Stelle festgestellt wurde, das - NUR von öffentlich-rechtliche ANSTALTEN - Luft in Tüten "verkauft" werden darf ? Ich kann mich nicht dagegen erwehren, deutlichst und kopfschüttelnd an den in der Frage zitierten Spruch aus dem Volksmund erinnert zu werden.

Eine wirkliche Leistung ist >nicht verpflichtend< zu erbringen, lediglich die theoretische MÖGLICHKEIT soll diese gefühlte Abzockerei rechtfertigen, und "unsere" Politiker dürfen in unserem Namen "rechtswirksame Verträge" abschließen und der Bürger hat keine Rechtsmittel sich dagegen zu wehren ? Ist sowas eigentlich rechtstaatlich oder zeigen sich hier Verhaltensmuster, die man von Diktaturen her kennt ?

Also können wir in naher und mittelfristiger Zukunft davon ausgehen, auch keine Lieferverträge für Strom, Gas und Wasser mehr zu WÄHLEN , keinen Telefonanbieter, keinen Supermarkt oder sonst einen Lieferanten - UND PARTEIEN und POLITIKER dann wohl erst recht nicht ?

Wird zukünftig dann alles von unseren "treusorgenden Politikern" eigenständig geregelt, fürsorglich - diktatorisch - und hinter verschlossenen Türen ohne Mitsprache des Bürgers weil er ja DIE WAHL seiner Politik hatte ?

...zur Frage

Zu viel Werbung im öffentlich rechtlichen TV?

Ich ärgere mich mittlerweile tierisch darüber, dass m.M.n zu viel Werbung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen geschalten wird. Zwar nicht während laufender Sendungen, aber dafür reichlich dazwischen. Reichen die Rundfunkgebüren denn nicht aus?

Würdet ihr die auch gerne abschaffen oder eure Geräte lieber abmelden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?