Welche Unternehmerform wäre die beste Variante?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gründet mal eine UG.

Und dann versucht mal, bei Banken oder Lieferanten einen Kredit zu erhalten.

Ihr könnt ein Bankkonto einrichten, aber mit Eurer UG wird Euch kein Überziehungskredit eingerichtet.

Und wenn Ihr auf die UG Grundstücke kauft - unterstellt, Ihr könnt den Kauf finanzieren- dann ist jeder Verkauf mit Gewinn gewerbe- und körperschaftsteuerpflichtig. Eine Kapitalgesellschaft hat nämlich beim Grundstückshandel keine Freigrenze.

Und noch etwas: Welche Investoren stecken Kapital in eine UG mit einem oder 10 Euro Stammkapital?

Wach auf und höre auf zu träumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jjone91
05.10.2016, 23:09

Nicht immer voreilige Schlüsse ziehen..Sie wissen nichts über die Finanzelle Lage.. der Plan ist schon durchdacht... die Sache ist nur...so wenig Abgaben wie Möglich zahlen müssen...was halt jeder versucht oder nicht..

0

zur gewerbesteuerpflichtig kann ich den tip geben, diese u.u. drastisch zu senken, in dem man den firmensitz z.b. in grünwald wählt.

die gewerbesteuer beträgt hier lediglich 240%, im vergleich dazu z.b. münchen 490%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu deiner Anmerkung über die GbR ist zu sagen, dass eine GbR gewerbesteuerpflichtig ist, soweit sie ein Gewerbe ausübt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jjone91
05.10.2016, 15:39

Ist mir bewusst. Aber wie verhält es sich bei Immobilien verkäufen welche kosten entstehen bei der gewerblichen veräusserung einer immobilie ?

0

Was möchtest Du wissen?