Welche Uni ist die empfehlenswerte in Bayern für Lehramt am Gymnasium?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt sehr auf die Fachkombination an, die du studieren willst. Ich studiere in Regensburg Latein und Geschichte, was z.B. in Passau nicht möglich wäre, weil dort kein Latein angeboten wird. München war mir zu groß, und die kleinen Unis weiter weg haben mich wenig gereizt. Außerdem kannte ich einige Studenten in Regensburg, so dass ich mir gute Informationen einholen konnte. Letztlich war Regensburg meine erste und einzige Wahl. ;-)

.

Was kann ich zu Regensburg sagen? Die Stadt ist klasse, die Uni etwas baufällig, aber das stört mich nicht so sehr, war ich schon zu früheren Zeiten von meinem Gymnasium gewöhnt. g Außerdem wird bereits fleißig renoviert, allerdings wird das noch über 20 Jahren dauern, bis die Uni "neu" ist.

Latein ist ein kleiner Fachbereich, d.h. man kennt sich untereinander, auch die Dozenten lernt man gut kennen. Sehr gute Lernatmosphäre! Aber eindeutig zu wenige Lehrkräfte, daher geringes Kursangebot und nur ein Professor. Da besteht Handlungsbedarf...

In Geschichte sieht das anders aus, weil es sehr viele solche Studenten gibt. Riesiges Kursangebot, sehr viele Dozenten, da ist wirklich für jeden was dabei. Außerdem ist die Stadt Regensburg sehr geschichtsträchtig, also ich könnte mir fast keinen besseren Ort für ein Geschichtsstudium vorstellen.

.

Achte also nicht so sehr auf Rankings, sondern hol dir persönliche Informationen durch Bekannte oder setz dich einfach in ein paar Veranstaltungen, um ein eigenes Bild zu bekommen. Letztlich sind deine Angaben zu vage, um genauer darauf einzugehen. Welche Fächer willst du denn evtl. studieren?

Danke für die umfangreiche Antwort. Ich hab vor Spanisch und Biologie zu wählen, allerdings ist die Fächerkombination soweit ich weiß momentan nich vorhanden, zumindest in Deutschland.

0
@oOAnnabellOo

Ja, das kann gut sein. Hier in Bayern sind die Kombinationen ziemlich eingeschränkt, da muss man zur Not halt umdisponieren. Danke für den Stern!

0

Ich hab mich informiert und in Österreich dürfte die Kombi möglich sein, allerdings bekommt man einen Malus, falls man sich in Bayern um eine Stelle bewirbt Die Antwort ist auch am hilfreichsten :)

0
@oOAnnabellOo

Du könntest in Bayern auf jeden Fall eine zugelassene Kombination studieren und nach ein paar Semestern dein anderes "Wunschfach" als Nebenfach hinzufügen. Bei der Wahl eines Nebenfaches ist man an keine Vorschriften gebunden, d.h. man kann alles auswählen.

0

Das wäre dann eine Drei-Fächer-Kombination und das geht auch in Bayern?

0

Ich spiele auch mit dem Gedanken Latein zu wählen, allerdings traue ich es mir nicht wirklich zu bzw. ich habe bisschen "Ansgt" :)

0

Wenn Du schon eine Einschränkung, bzgl. des Ortes machst, vermute ich, dass Du noch bei Deinen Eltern rumhängst, bzw. nicht so weit weg möchtest. Also würde ich Dir die nächstgelegene Uni empfehlen. Denn in Bayern bekommt eh jeder einen Referendariatsplatz garantiert! Somit kannst du Deine Kriterien völlig anders gewichten.

Meiner Meinung nach sollte man nicht nach irgendwelchen Rankings gehen, die sind eh völliger Unfug. Am Besten geht man dorthin, wo man sich wohlfühlt. Wenn der Fachbereich dann noch einigermaßen überschaubar ist, man also nicht mit 300 anderen Erstsemestern im Hörsaal sitzt, dann hat das sicherlich auch noch einige Vorteile.

Am besten suchst du dir eine Uni in einer Stadt aus, in der du dich wohl fühlst. Wenn das München ist, dann wähle München, wenn es Nürnberg ist, dann wähle Nürnberg.

RGB Augsburg

Ludwig Maximilians Universität München (Ich hätte LMU geschrieben wenns zugelassen worden wäre ;))

Was möchtest Du wissen?