Welche unheilbare Krankheiten werden in kommenden Jahrzehnten von Forschern heilbar sein?

5 Antworten

Ich glaube, viele dieser Krankheiten sind längst heilbar, aber einen Kranken zu heilen bringt weit weniger Geld ein, als einen Patienten Jahre und Jahrzehnte zu behandeln, deshalb bringt keiner diese Medikamente auf den Markt. Wär ja schön blöd.

Und die Pharmaindustrie reibt sich die Hände...

0

So ein Quatsch. Reine Verschwöungstheorie!!!

1

Ich schätze einmal man kann heute schon viel machen.

Wird aber zurückgehalten um die Menschen nicht noch älter werden zu lassen.

Problematik: Rente, Pflege und Überbevölkerung.

Ich hoffe nicht, daß Deine Antwort ernst gemeint ist.

0
@Deichgoettin

Ich sehe nur die Realität: Die Pharmaindustrie ist doch nicht daran interessiert Menschen wirklich zu heilen sondert sie "fummelt" nur an den Symptomen herum, denn nur das ist profitabel.

Zweitens: Dieser Planet ist jetzt schon hoffnungslos überbevölkert und in ca. 50 Jahren droht der absolute GAU, es sei denn die Menschheit ist durch WK3 relevant dezimiert worden.

Älteren Patienten werden bestimmte Therapien nicht mehr bezahlt frei nach dem Motto: Ein toter Rentner ist ein guter Rentner.

Die Krankenkassen zahlen ja kaum noch etwas: Wer eine Brille braucht muss diese selbst zahlen. Wenn ich aber nichts sehen kann weil ich z.B. kurzsichtig bin kann ich nicht zur Schule gehen, arbeiten usw.

Nur als funktionierender Produktionsfaktor ist man in dieser Gesellschaft willkommen.

Wird man zum Kostenfaktor, dann wird versucht diesen zu eliminieren oder zumindest zu minimieren.

0
@DerMaibock

Man sollte Dich für den "Goldenen Aluhut" vorschlagen. Unbedingt. Selten so einen Schwachsinn gelesen.

0
@Deichgoettin

Nun einmal nicht beleidigend werden...sondern sachlich argumentieren. Was ist an meinen Ausführungen nicht korrekt?

0

anime-sucht

Um die sche*ße zu heilen brauchen wir mehr als ein paar Jahrzehnte

0

gibt es heutzutage noch komplett unheilbare Krankheiten?

wenn ja, welche ?

...zur Frage

Sehr starke Schwellung am Steißbein,mit höllischen Schmerzen?

Mein Freund hat eine so starke Schwellung in der Umgebung des Steißbeines,das die Pobacken extrem rot und geschwollen sind. Das Steißbein hat vor ca.1 Woche ohne Grund angefangen zu schmerzen und wurde von Tag zu Tag schlimmer. Das sitzen oder liegen oder auch nur das ganz leichte anfassen bereitet schmerzen. Er wird morgen zum Arzt gehen,jedoch fragen wir uns was das sein kann,da es von tag zu tag dicker und schmerzhafter wird. Ich bitte um ehrliche antworten.

...zur Frage

Werden Krebs und andere schwere Krankheiten in 20-30 Jahren heilbar sein?

...zur Frage

Sind psychische Krankheiten wirklich heilbar?

Kann man die wirklich heilen oder gewöhnt man sich nur an den Zustand?

...zur Frage

Sind chronische krankheiten irgendwann heilbar?

Sind krankheiten wie epilepsi oder neurodermitis irgendwann heilbar? Ich meine wir leben im jahr 2018!

...zur Frage

Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

Seit ich vor zwei Wochen aus dem Urlaub wiedergekommen bin (dort noch recht kalt, hier Frühling) fallen mir merklich viel mehr Haare aus. Das ging recht schlagartig. Wenn ich mir morgens die Haare mache, liegen so 10 Haare im Waschbecken - sonst nur so ein, zwei, manchmal gar keins. Im Urlaub hab ich nicht darauf geachtet, vielleicht waren es da auch schon mehr, aber jetzt ist es mir halt deutlich aufgefallen.

Was kann das sein? Ist das normal? Womit hängt das zusammen? Warum ist es manchmal mehr, manchmal weniger (ich meine, so eine Phase hätte ich schon einmal gehabt)? Hängt das vielleicht mit dem Temperaturwechsel zusammen (wie ein Fellwechsel beim Haushund oder sowas?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?