Welche Ungeziefer gibt es in Deutschland?

4 Antworten

Ein Bild wäre hilfreich. Schau mal, wenn du morgens aufstehst, ob du kleine schwarze Punkte auf deiner Bettdecke usw siehst. Falls ja, sind das bettwanzen. Ihre Stiche sind auch klein rund und rot (kleine Punkte, vereinzelt oder in Massen auf dem Körper). Sind es jedoch größere Stiche (die dicker werden und Bsp nen Durchmesser von nem Zentimeter haben, sind es wahrscheinlich Mücken. Schlafe mit geschlossenen Fenster und wenn du wieder gestochen wirst, dann mach das schlicht im zimmer aus, mach mit dein Handy die Taschenlampe an unf stell sie in eine Ecke. Wenn da welche Mücken im zimmer sind, dann fliegen sie in die nähe und oder du siehst deren Schatten auf dem Wand.

Hier ist der Verband der Schädlingsbekämpfer: http://www.dsvonline.de/

Da findest du bundesweit Adressen von Kammerjägern in deiner Nähe.

Bevor du deinen Lebensraum unter Gift setzt, das vielleicht noch nicht mal gegen die Viecher hilft, laß mal einen Profi ran. Der weiß auch, wo er suchen muß.

Bei unprofessioneller Anwendung kannst du dich mit dem ganzen Zeug auch selbst schädigen.

Als dann, viel Erfolg bei der Großwildjagd.

Das könnte auch die Kleiderlaus sein.

Einfach mal googlen. Und auf jeden Fall einen Arzt drauf schauen lassen.

Gute Besserung und
LG Kessy

Kann man gegen Stiche/Bisse immun werden?

Vor ca. zwei Wochen brachte ich Bettwanzen oder Flöhe aus dem Urlaub mit nach Hause, in den ersten vier Nächten bekam ich viele große juckende Bisse, die ziemlich angeschwollen sind und unübersehbar waren. Ich hab dann alles gewaschen, eingefroren, abgesaugt und den Kammerjäger bestellt. Seit einer Woche schlafe ich nun wieder in meinen Zimmer und habe auch seitdem nichts festgestellt was meinen vorherigen Bissen ähnelt. Aber natürlich denke ich jetzt bei jedem noch so kleinen und nicht wirklich juckenden Pickel, dass es ein Biss sein könnte. Kann es sein, dass man nach so kurzer Zeit keine Reaktion mehr auf Bettwanzen- oder Flohbisse zeigt oder mache ich mich umsonst verrückt?

...zur Frage

Bisse/ Stiche von Ungeziefer?

Hallo ihr Lieben. Vielleicht kann mir einer weiterhelfen. ..mein kleiner Cousin hat lauter Quaddeln am Körper. ..vor paar Tagen sind sie aufgetreten. ..erst dachten wir es ist Nesselsucht. Heute nach dem Aufstehen aber wieder neue. ..könnte das evtl von Bettwanzen kommen? Oder anderes Ungeziefer? Danke schon mal für Antworten :-)

...zur Frage

Bettwanzen Befall! Was tun?

Hei
Ich glaube in meinem Zimmer sind Bettwanzen...
Ich war mit meiner Klasse in Berlin in einem Hostel und in meinem und anderen Zimmern waren Bettwanzen. Dort sind mir noch keine Stiche aufgefallen erst jetzt eine Woche nach dem ich wieder zuhause bin habe ich ca 19 Bisse oder Stiche. Ich denke eigentlich nicht das ich sie mit nach Hause gebracht habe... sobald ich angekommen bin haben meine Eltern meine gesamten Klamotten in die Wäsche getahn. Hatte auch noch einen Rucksack im Zimmer... könnten Sie durch den in mein Zimmer gelangt sein? Und woher weiß ich das sie wirklich bei mir zuhause sind? Kann es nicht sein das die Stiche sich erst später bei mir bemerk bar machen ?
Hoffe mir kann jemand helfen.

...zur Frage

Flöhe oder Bettwanzen? Hilfe ?

Seitdem ich vor kurzem auf einem Festival war, habe ich ständig irgendwelche kleinen bisse/ stiche am Körper. Sie sehen etwa so aus wie Mückenstiche, nur viel kleiner und sie jucken stärker. Die bisse/stiche habe ich hauptsächlich an den Beinen, Armen/Händen und am Nacken. Haustiere habe ich keine. Ich habe von meinem Nacken und unter meinem BH zwei Tierchen entfernt. Sie waren ein paar Milimeter groß, länglich, bräunlich und haben eine Art "schuppierung" bzw mehere größere "Schuppen" am Rücken. Jeder Hinweis wäre lieb ! Und vor allem noch Tipps wie man die Dinger los wird ?

...zur Frage

Hilfe! Was sind das für Insekten in meiner Wohnung? Bettwanzen? Kakerlaken?

Hallo zusammen! Ich habe seit ein paar Wochen immer häufiger Stiche/Bisse am ganzen Körper. Habe dies zunächst auf Mücken geschoben. Habe dann jedoch unter meinem Bett und der Matratze tote Krabbeltiere und schwarze Punkte (Kot?) gefunden. Beim genauen Hinsehen auch im gesamten Schlafzimmer, unter dem Sofa und hinter meinem offenen Kleiderschrank. Habe grosszügig Möbel entsorgt und Kleidung und Bettzeug eingefroren und dann bei 60grad gewaschen. Das Schlafzimmer ist gründlich gereinigt und steht jetzt komplett leer. (Meine Wohnung ist bereits gekündigt, ich ziehe in 2 Monaten aus und muss sowieso einiges entsorgen)

Nach inspizieren der anderen Zimmer habe ich auch im Wohnzimmer und einem 3. Zimmer, das ich kaum nutze, tote Tiere und Kotrückstände gefunden. Evtl sind das nur harmlose Silberfischchen und ich mache mich jetzt total verrückt, aber die im Schlafzimmer sahen schon anders aus!

Aktuell schlafe ich auf meiner Matratze (gereingt) im Wohnzimmer und habe drumrum schon vor lauter Panik alles mit doppelseitigem Klebeband ausgelegt. Ich habe wirklich Panik, dass die Tiere in sämtlichen Möbeln und im Sofa sitzen und ich sie mit in meine neue Wohnung schleppe.

Daher meine Frage, was sind das für Tiere? Sind das im Schlafzimmer andere, als in den anderen Räumen? Mache ich mich umsonst verrückt? Besteht die Gefahr, dass sie auch in Möbeln sitzen und ich sie mitschleppe?

Ich bin wirklich gerade etwas verzweifelt und hoffe auf schnelle Antworten.

Dankeschön!:-)

...zur Frage

Verdacht auf Bettwanzen, was tun? Brauche eine Einschätzung von jemandem, der sich damit auskennt

Hallo Leute

Ich wende mich an Personen, dich sich mit dem Thema Schädlinge bzw. stechenden Insekten / Bettwanzen auskennen. Ich habe seit kurzen (ca. 7 Tage), den Verdacht, dass ich in meinem Schlafzimmer Bettwanzen habe.

Seither habe ich eine Vielzahl an Insektenstichen überall am Körper (derzeit alles in allem 30 Stück). Zuerst hatte ich normale Stechmücken im Verdacht, weshalb ich seit ca. einer Woche nur noch mit geschlossenem Fenster schlafe. Mit grosser Wahrscheinlichkeit hat es also keine Stechmücken mehr im Zimmer bzw. in der Wohnung. Zumindest habe ich kein ansonsten typischen "Surren" vor dem Einschlafen oder während der Nacht mehr vernommen. Dennoch habe ich weiterhin viele Stiche, und es kommen neue hinzu. Die Stiche sind auch deutlich schmerzhafter, jucken viel mehr und viel länger als normale Mückenstiche. Normale Stechmücken bin ich gewohnt, nach ca. 2 Tagen jucken sie bei mir nicht mehr. Dazu kommt, dass ich jeweils am Morgen mehr Stiche habe als am Abend zuvor. Im Moment habe ich sehr viele Stiche am rechten Knöchel. Dort alleine sind es ca. 10 Stiche. Am Körper habe ich ebenfalls Stiche, jedoch nicht so in der Gruppe wie die am Knöchel (z.B. am Rücken, am Oberschenkel, Bauch und Brust, etc.) Es sind eher vereinzelte, aber auch ein Doppel-Paar am Bauch und am Rücken (siehe Foto). Ich habe ein Foto vom Knöchel gemacht und diese angehängt (es hat noch mehr Einstiche, die man auf dem Foto aber nicht sieht).

Ich habe mich in den letzten Tagen etwas mit dem Thema Bettwanzen auseinander gesetzt, vor allem über die Seite: http://bettwanze.org/

Daraufhin habe ich die Suche nach Bettwanzen gestartet. Folgendes kann ich festhalten:

  • Ich habe noch keine Bettwanze selbst gesehen.
  • die Suche nach Kotspuren von Bettwanzen im Bett selbst war bisher erfolglos, allerdings habe ich dunkelblaue Bettwäsche, wo solche Spuren wohl schwerer zu finden sein werden.

Meine Frage an Personen, die sich mit dem Thema auskennnen:

  • Teilt ihr den Verdacht, dass es Bettwanzen sein könnten?
  • Ist es sinnvoll, schon jetzt einen Kammerjäger einzuschalten? Das Geld hierfür würde mich nicht reuen. Oder ist die zu früh?

Vielen Dank vorab an alle, die mir eine konstruktive Hilfe sind oder sein könnten.

Beste Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?