Welche Übernahmechancen hat man nach einem dualen Studium zum Diplomverwaltungswirt (FH) bei den Kommunen in Bayern (Ausbildungsrichtung:Allgemeine Verwaltung)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kann nur für Baden-Württemberg sprechen, aber wer da die Prüfung geschafft hat, der bekommt mit 99% Wahrscheinlichkeit eine Stelle. In den nächsten Jahren gehen so viele Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand, dass Nachwuchs dringend gebraucht wird.

Das wird in Bayern nicht anders sein. Die Behörden bekommen die ausgeschriebenen Ausbildungsplätze oft gar nicht alle belegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Narktor
15.09.2016, 17:14

Klingt gut :D
In Bayern is es aber glaub ich zumindest teilweise etwas anders ^^
https://www.lpa.bayern.de/studium/studiengaenge/staatlich/
Je nach Bereich sind bei den staatlichen Stellen tatsächlich große Kontingente für Bewerber da, interessanterweise v.a. bei den Finanzknechten von der Steuer :D
Ich frag mich ja was die da fürn Heer an Steuerinspektoren heranzüchten Oo
V.a. is das ja der gehobene Dienst, tendenziell gibts dann ja bei den Sachbearbeitern weiter unten noch mehr Stellen!

Wie dem auch sei, wenn man dann hier nochmal kuckt bei den nichtstaatlichen Behörden:
https://www.lpa.bayern.de/studium/studiengaenge/nichtstaatlich/

Da siehts dann auch aehnlich unausgeglichen aus xD
Aber kann durchaus sein dass die auch z.T. Probleme mit der Besetzung der Stellen haben, wobei z.B. Bamberg mir erst geschrieben hat, dass die über 100 Bewerber auf ihren einen Ausbildungsplatz haben ^^

Aber es kommt ja nur drauf an, wie du übernahmechancen nach der Ausbildung sind. Und da hab ich hier auch schon gehört, dass das in der Regel recht gut aussieht, wenn man ez net grottenschlecht abgeschnitten hat und in den Praxisphasen nur gefaulenzt hat xD

0

Was möchtest Du wissen?