welche trinktasse für 2 jährige?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Kinder haben die Trinktassen von Toys R us geliebt. Die haben einen Silikon "Strohhalm" der dicht ist wenn die Klappe geschlossen wird: sehr praktisch! :-D

und knn man die gut reinigen ß WEGEN DEM STROHHLM MEIN ICH

0
@delasoul

Ich stopfe alle in Einzelteilen in die Spülmaschine... wenn Du "nur" Wasser in den Behälter gibst hast Du auch kein Problem mit der Reinigung.... Wattestäbchen helfen aber auch ;-)

0

für die Avent-Babyflaschen gibt es Aufsätze die fest sind mit verschiedenen Löchern, ähnlich den Trinklernbechern. Die fand ich klasse.

ich habe sehr gute Erfahrungen (eigentlich mein Sohn) mit dem Trinklernbecher von Tupperware gemacht. Hat einen Silikondeckel u. außen zwei Griffe, die sich abnehmen lassen.

Gibt es Medikamentendispenser für Tropfen für unterwegs?

Gesucht werden sehr kleine Becher für Medikamente in Tropfenform für unterwegs. Die Becher müssen verschließbar sein und Auslaufsicher, sprich absoluter Auslaufschutz vorhanden. Inhalt bis ca. 30 ml. ( 10-30 Tropfen)

Diese normalen Tropfenbecher für Medizin sind leider hierfür nicht geeignet. Grosse auslaufsichere Becher sind schlichtweg zu gross

...zur Frage

schlampige, kiffende, trinkende, tochter? was soll ich machen?

was würdet ihr machen, wenn ihr erfahrt, dass eure 13-jährige tochter als totale schlame verschrien ist, trinkt, kifft und raucht? ausserdem bringt sie immer wieder neue typen nachhause, zum teil sehr viel älter als sie. ich weiss echt nicht mehr weiter.

...zur Frage

Wie die Flasche abgewöhnen? Besonders harter Fall!

Hallo!

Meine Tochter ist 20 Monate alt, und trinkt weder aus Trinklernbechern noch aus normalen Tassen oder Gläsern. Sie nuckelt immer noch an ihren Fläschchen mit Sauger rum, so wie sie es auch als Säugling gemacht hat. Ich habe schon alles mögliche versucht, wir haben sieben Varianten von Trinklernbechern, aber sobald sich das Mundstück anders anfühlt als ihr gewohnter Sauger, verweigert sie die Tasse und das Trinken. Aus einem normalen Becher zu trinken klappt natürlich ebenfalls nicht, denn sobald mehr Flüssigkeit als gewohnt in den Mund fließt, verweigert sie alles. Man kann sie dann auch nicht mit leckeren Getränken locken. Dazu muß ich sagen, daß meine Tochter ein sog. "frühbegabtes" Kind ist, ich weiß nicht, ob es vielleicht damit etwas zu tun hat. Also grundsätzlich dürfte sie intellektuell in der Lage sein, aus dem Becher zu trinken, sie WILL es einfach nicht.

Habt Ihr eine Idee, wie wir die Flasche ausschleichen könnten? Wie geschrieben: sie trinkt lieber GAR NICHTS als aus einem Becher zu trinken. :-(

Danke, liebe Grüße, Aquarella

...zur Frage

Flasche falsch herum?

Hallo, Ich habe mal ne frage: meine Tochter ist 19 wochen alt und trinkt seit dem sie 12wochen alt ist aus der Flasche. Nun zum Problem. Sie trinkt falsch herum aus der Flasche, sodass das anti colik Loch unten ist. Hat mich auch sonst nicht so gestört, weil sie relativ gut getrunken hatte. Nun seit 2 wochen quält sie sich an der Flasche, weil sie die sauger platt drückt und so keine Luftblasen mehr nach oben kommen. Wie kann ich meiner Tochter es umgewöhnen, bzw. ist es schlimm das sie falsch herum trinkt? Vielen Dank.

...zur Frage

Wann "ein" und wann "einen"?

Heißt es "ein" Becher oder "einen" Becher? Ich möchte ein/einen Becher. ist eigentlich das gleiche oder nicht? Wo liegt denn da der unterschied?

...zur Frage

Alternative für Nuckelflaschen?

Meine Tochter (13 Monate) trinkt zuhause seit kurzem nur noch aus dem Glas, perfekt beherrscht sie das natürlich noch nicht und ich will sie ungern unterwegs aus dem Glas trinken lassen wenn sie im Buggy sitzt sonst müßte ich sie ja ständig umziehen. Was wäre denn eine gute Alternative zur Nuckelflasche für unterwegs? Trinklernbecher hab ich schon ausprobiert aber damit kommt sie nicht klar. Es gibt von NUK die junior cups ab 36 Monaten aber das wäre noch zu früh, oder? Es geht mir ja nicht darum dass ich unterwegs keine Flasche will sondern eben nur keine Flasche mehr wo sie nuckeln muß.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?