Welche Trense soll ich kaufen?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Egal, schnall das Reithalfter raus 55%
Mexikanisch 27%
Hannoveranisch 18%

8 Antworten

Welches Gebiss soll rein und was erwartest du vom neuen Reithalfter? Was für eines hast du derzeit? Ausbildungsstand vom Pferd und von dir?

Mir fällt bei normalem Ausbildungsstand keine sinnvolle Alternative für ein solides englisches Reithalfter ohne sperrriemen ein, denn sauber angepasst vom Sattler schmerzt dem Pferd gar nichts.

Billige Ausführungen bekommt man ab 40/50€, hergestellt durch Kinderhand und das Leder aus Hund... einen ordentlichen passenden Zaum kauft man nicht jeden Tag, gehört mit zum wichtigen Equipment und man sollte hier nicht nur aufs Geld schielen, sondern auf Passgenauigkeit, Übertragung, Verarbeitung und (was mir wichtig ist) Nachhaltigkeit, also dass das Teil nicht in nem halben Jahr hinüber ist, denn dann sind auch 50€ zu viel.

Frag doch mal den Sattler vor Ort, die haben oft gute gebrauchte Sachen in ihrer kauf- u Tauschbörse an Bord und der kann das auch gleich anpassen für dich und dein Pferd. So hättest du etwas gutes und doch nicht allzu teuer und die Ausrüstung passt, das ist einfach das A und O, um weitere Komplikationen und Kosten zu vermeiden.

Woher ich das weiß:Beruf – Dressur bis Klasse S*, über 30 Jahre Erfahrung

wenn du ins profil schaust, wirst du feststellen, dass der stand knapp oberhalb von führzügelklasse ist.

1

Das Reithalfter würde ich nicht einfach rausschnallen... Das verändert die Wirkung der ganzen Trense. Was ich nur empfehlen kann ist das Micklem Bridle! Manche Pferde laufen damit wie verändert, da es den Blutbahnen und Nerven am Kopf genügen rRaum gibt. Zusätzlich ist das Preisleistungs Verhältnis wirklich sehr gut! Zudem ist es LPO konform und sieht beim Springen als auch bei der Dressur wirklich schick aus. Hannoversche Reithalfter sind Teilweise schärfer als Englische, da die Druck auf nur. wenige Angriffspunkte verteilt wird. Zu mexikanisch kann ich wenig sagen, nu, dass ich dieses Reithalfter vermehrt im Springsport sehe, was seine Gründe haben wird. Achte zusätzlichauf ein Breites, anatomisch geformtes Genickstück. Nicht nur die Trense an sich ist wichtig, sondern besonders auch das Verschallen lässt wirklich jede Trense in verschiedenen Einstellungen anders wirken.

LG Nina

Egal, schnall das Reithalfter raus

Dir ist wohl nicht bewusst das Mexikanisch schärfer wirkt als ein Englisches, oder? Das ist reine Logik. Probier mal was aus: nimm dir einen gürtel, leg ihn auf deinen Handrücken und drück die Hand dagegen. Tut nicht weh und ist okay. Jetzt nimm zb einen Korken, Flaschendeckel oder so und fädel eine Schnur durch die Seiten. Wieder auf den Handrücken legen und dagegen drücken. Ist nicht so angenehm, wo der Korken sitzt drückt das ganz schön. Das wäre das Mexikanische wenn das Pferd extrem 'dagegen geht' und das erste das Englische. Denk mal nach was dem Pferd eher weh tun könnte...

Also ich würde sagen:

1. (Am besten) Englisches Reithalfter

2. Keins (wenn du keine Turniere Startest gut, weil auf dem Turnier brauchst du eins)

3. Wenn, dann von deinen Hannoveranisch (verteilt druck besser als Mexikanisch)

Brauchst du ein Kopfstück oder ein Gebiss???

Kopfriemen mit oder ohne Kehlriemen sowie mit oder ohne Stirnriemen ist möglich, Guck doch Mal bei den Westernreiter.....

Als Gebiss doppelt gebrochene Edelroster -Wassertrense, gerne mit kupferstegen.sagen meine pferde..... Mit oder ohne Abzüge ( je nachdem, wie weit deine Ausbildung gediehen ist: Trainer fragen) es gibt auch eine Kombination aus beidem.

Aber: ohne dich reiten zu sehen und dein pferd zu kennen, kann hier eigentlich KEINER die richtige Antwort geben!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Reiten-Haltung-Zucht-Ausbildung n.LTJ u.ä.

Es gibt eine englische Trense?

Ich kenne diverse.

Beim Reithalfter kenne ich ein englisches und die Abstimmung deutet darauf hin.

Hannoversche Reithalfter passen kaum mehr heutigen Pferden. Die haben inzwischen deutlich kürzere Maulspalten als zu der Zeit, wo die Hannoverschen Reithalfter her sind. Und Hannoversche sind auch Sperrhalfter.

Mexikanische sind immer auch Sperrhalfter. Schon von der Bauart her.

Man sollte sich halt überlegen, ob man die Einwirkung eines Sperrhalfters will.

Englische und Schwedische gibt es kombiniert und "rein".

Und dann gibt es ja auch noch fast unendlich viele andere Bauarten.

"Angenehm" für's Pferd ist, was Sinn ergibt, was also zum Pferd-Reiter-Paar und seinem aktuellen Ausbildungsstand und Ausbildungsziel passt und ihm eindeutig von der Einwirkung her mitteilt, was man von ihm will. Dazu muss man also Dich kennen, Dein Pferd und wissen, auf welchem Stand Ihr seid und was das nächste Ausbildungsziel ist. DANN kann man Dir einen Rat geben. Möglicherweise auch den, ohne Reithalfter zu reiten, ich weiß es nicht, ich kenne Dich und Dein Pferd nicht.

weiß es nicht, ich kenne Dich und Dein Pferd nicht.weiß es nicht, ich kenne Dich und Dein Pferd nicht.

da hast du was verpasstˆˆ

ausbildungsstand ist schritt und trab auf grossen gebogenen linien. und buckeln im galopp beim ausreiten.

ich glaube nicht, dass sie ein pferd hat. die eltern wollen ihr vielleicht eins kaufen.

2
@ponyfliege

Hoppla. Dann sollte ein möglicherweise zukünftiges Pferd von dem Trainer ausgerüstet werden, der das Tier dann hoffentlich in Beritt hat.

1
@ponyfliege

Ich habe ein Pferd. Ich könnte dir jetzt hier auch die Eigentumsurkunde abfotografieren, aber das halte ich für unnötig :)

0
@Julepony362

Ich schaue nie alte Beiträge an ... das wäre mir zu viel Arbeit. Wenn ich mal Muße habe, hier zu tippen, nehme ich mir Fragen und antworte drauf. Insofern gilt meine Antwort immer noch wie vorher.

1
@Julepony362

ein foto vom pferdekopf wäre hilfreicher. und ein foto von dem zaumzeug, dass du jetzt benutzt. - ohne dass das pferd drin ist.

1

Was möchtest Du wissen?