4 Antworten

Nein. Du brauchst nur Chipsatz, Audio, Lan und evtl VGA (wenn du die interne Grafikeinheit der CPU nutzen willst). Und davon nur jeweils die aktuelle Version (siehe Datum).

Der Rest dort sind  Kompatiblitätslisten, Dokumentationen, Tools, Handbuch und Biosrom (falls du ein älteres Bios hast, kannst du es aktualisieren)

Was diese Zusatztools bieten und ob sie nötig sind ( in 99,9% der Fälle nicht) müsstest du ergooglen.

Als Beispiel der Management Engine Interface Treiber

http://www.hardwareluxx.de/community/f12/macht-das-management-engine-interface-928242.html

Bei den Mainboards bzw. Upgrade Kits (Mainboard, AMD Prozessor, Kühlkörper, Lüfter und RAM) war immer eine CD mit allen unter Windows benötigten Treiber dabei, das habe ich 4 mal ausprobiert.

Da ich aber das modernere und deutlich besser mit Vollversionen ausgestattete Linux (Mint) kostenfrei nutze, benötigte ich die Treiber in keinem Fall - alles lief problemlos. Linux benötigt zudem laut BSI keinen Virenscanner.

Nein, du brauchst immer nur den neusten.

Also aus jeder "Kategorie" den neusten nehmen. 

ThronEisvogelHD 16.10.2016, 19:58

= Der ganz oben oder? :D

Warum haben eigentlich alle Treiber aus der selben Kategorie unterschiedliche Namen, wenn alle dasselbe sind?

0
greenstar19 16.10.2016, 20:01
@ThronEisvogelHD

Anscheinend shon. Beachte aber auch as du einiges nicht unbedingt brauchst. 

Die Systemutilities brauchst du beispielsweise nicht unbedingt. 

1

Du solltest dich etwas informieren, bevor du einen PC zusammenbaust.

Zu den Treiber: Guck am Namen der Treiber, wer sich etwas auskennt erkennt am Namen die Notwendigkeit

ThronEisvogelHD 16.10.2016, 19:55

Ok, aber offensichtlich kenne ich mich nicht so gut aus, was man daran erkennt, dass ich dazu eine Frage stelle.

Außerdem stellt der zusammenbau an sich kein all zu großes Problem da. Die software der ganzen Sache ist mir ein Dorn im Auge.

1

Was möchtest Du wissen?