Welche Torte geeignet?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier ein klassisches Rezept meiner Oma, das es immer an ihrem Geburtstag gab:

Mokka-Torte (Nach einem Rezept von Oma)

Zutaten Biskuittorte für eine Tortenform von 27 cm

Oder ein gekaufter Wienerboden mit 3 Böden.

5 Eier

5 EL warmes Wasser

200 g Zucker

100 g Mehl

100 g Maizena (Speisestärke)

2 TL Backpulver

 Zubereitung Tortenboden

Eier trennen, Eiweiß kalt stellen.

Eigelbe mit warmen Wasser schaumig schlagen, Zucker dazuschlagen, Mehl, Maizena und Backpulver unterrühren. Eiweiß steif schlagen und darunterziehen.

Backzeit bei 180 Grad 30-40 Minuten. Abkühlen lassen und zweimal durchschneiden.

 Zutaten für die Füllung

1 Päckchen Vanillepudding (keine Creme-Variationen)

100 g Zucker

1 EL Nescafe (Pulverkaffee)

1/2 ltr.Milch

250 g Butter

250 g Himbeer-Gelee

0,2 ltr. Schlagrahm

 Zubereitung der Füllung

Butter zimmerwarm stellen.

Himbeer-Gelee kurz aufschlagen und den unteren Tortenboden damit bestreichen und etwas antrocknen lassen.

In einer großen Tasse Puddingpulver mit 100 g Zucker mischen. Nach und nach 10 EL von der kalten Milch zugeben und glatt rühren. Übrige Milch aufkochen und den Nescafe zugeben, von der Kochstelle nehmen und die angerührte Puddingmasse einrühren. Pudding unter Rühren 1-2 Minuten kochen lassen. Anschließend zimmerwarm abkühlen lassen, ab und zu umrühren. Aber nicht zu kalt, da sonst die Creme gerinnt. Butter und Pudding sollten gleiche Temperatur haben.

Inzwischen Butter schaumig schlagen und den zimmerwarmen Pudding darunterrühren.

Nochmal abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren. Darauf achten, daß die Creme nicht zu fest wird, da man sie dann nicht mehr verstreichen kann.

Sahne schlagen, 1/3 der Masse für Verzierungen wegnehmen und den Rest vorsichtig auf dem mit dem Himbeergelee eingestrichenen Tortenboden verstreichen. Den zweiten Boden auflegen und diesen mit nicht ganz der Hälfte der Creme bestreichen. Darauf den dritten Boden auflegen und darauf soviel Creme verstreichen, daß noch etwas für den Rand überbleibt.

Den Rand mit der restlichen Creme bestreichen und mit einem schönen Zackenmuster verzieren.

Mit der restlichen Schlagsahne nach Belieben verzieren.

1 Tag im Kühlschrank fest werden lassen.

Hallo Agdrasil,

die selbstgebackene Torte, die Du Deiner Oma persönlich mit lieben Grüßen und Wünschen überreichst, passt am Besten.

Da sie ja keine speziellen Vorlieben hat, zählt das "drumherum". Hübsche Verzierung und liebevolle Übergabe. ((-;

Käsesahne, Gewittertorte, Schwarzwälder Kirsch, Eierlikörtorte, Donauwellentorte, Himbeer-Quark-Torte, Eisbombe, Apfel-Mascarpone-Torte, Erdbeertorte mit Haselnußbisquit, Erdbeer-Käse-Kuchen, Schoko Mousse Torte, Erdbeer-Raffaelo Torte, Zitronenjoghurt Torte, Kirsch-Baiser-Torte, Birnen-Sahne-Torte .......

Dann mach ihr - falls Du die Torte selber machen willst - die Torte, die Du am besten kannst und die Du selbst am liebten magst.

Dann hast du freie Wahl. Ich mach ganz gerne Schwarwälderkirsch oder was eher Nussiges. Meistens bin ich da recht kreativ und variiere da mit Teig, Creme etc.

Was möchtest Du wissen?