2 Antworten

Ob a-moll oder C-Dur lässt sich tatsächlich nicht so einfach festlegen, aber wegen den vielen Am und Dm würde ich eher auf a-moll tippen.
Was das Dsus2 im Sheet verloren hat, würde ich gerne wissen; für mich hört sich das nach D-Dur an, dass zu einem D7 wird. In beiden Akkorden ist zwar ein Fis drinnen, dass weder zu C-Dur noch zu a-moll passt, aber du musst dich davon verabschieden, dass ein Lied auf gerade mal die sieben Töne der entsprechenden Tonleiter begrenzt ist. Man kann auch hin und wieder mal abweichen. Der D-Dur Akkord hat hier einfach mehr Pep, das Stück fließt besser weiter. Spiel einfach mal ein paar Mal F C G D und F C G Dm und du wirst hören, was ich meine.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

C-dur bzw. a-moll, keine Vorzeichen (# oder b), C-dur und a-moll sind parallele Tonarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomyboy999
01.11.2015, 15:49

Danke, aber wie kommt der D-Akkord da rein?

0

Was möchtest Du wissen?