Welche Todesart findet ihr am schlimmsten?

Das Ergebnis basiert auf 47 Abstimmungen

Lebendig begraben zu werden 34%
Verbrennen 30%
Bad in ätzender Säure/Base 9%
Ermordet zu werden 9%
Krankheit 9%
Tierangriff 6%
Erfrieren 4%

20 Antworten

Hier sind viele Todesarten dabei, die überhaupt nicht schlimm sind. Zum Beispiel wenn man lebendig in einem Sarg begraben wird, dann dauert es nicht lange bis die Luft verbraucht ist. Man wird bewusstlos und bekommt nicht mit wie man stirbt. Besser geht es doch gar nicht!

Bei einem Angriff von einem Raubtier gerät unser Körper in einen Schockzustand. Das haben Menschen berichtet die ein solches Erlebnis hatten. Oft (nicht immer) hatten sie überhaupt keine Schmerzen obwohl sie schlimm zugerichtet wurden. Also was soll an einem solchen Angriff so schlimm sein?

Wenn man ermordet wird, dann schließt das alle möglichen Möglichkeiten ein. Das ist zu unbestimmt. Bei einem Angriff von Hinten mit einer Axt ist man tot noch bevor man auf dem Boden aufschlägt. Bei einem Sadisten dauert es sehr viel länger. Das fällt also raus, weil es einfach zu viele Möglichkeiten gibt.

Erfrieren ist auch nicht schlimm. Man schläft ein und bekommt nicht mit wie die Kälte einen umbringt.

Die Säure ist schon sehr heftig, wohl ebenso schlimm wie Verbrennen oder durch eine Krankheit langsam dahin zu siechen.

Eine Wahl, was das Schlimmste ist kann ich nicht treffen.

Tierangriff

Wenn dich ein bär frisst ist bestimmt schlimm.

(Das mit dem lebendig begraben find ich "weniger schlimm" weil man bestimmt schnell erstickt in der kleinen kiste.)

Ermordet zu werden

Grausamer geht's nicht. Wer gilt in der BRD schon als Mörder? Ich würde dieses Wissen mit in den Todeskampf nehmen. Der Täter würde später einfach darüber schweigen, um nicht lebenslänglich dafür belangt zu werden. Doppeltgrausam. Schliesslich müssten ihm die Mordmerkmale nachgewiesen werden.

Ermordet zu werden

Wenn ich mir vorstelle, wie jemand mir bei lebendigem leib die haut abzieht und meinen körper, dann auf einen Haufen anderer gehäuteter Artgenossen wirft, kommt mir das am schlimmsten vor. (Pelzproduktion)

Lebendig begraben zu werden

Dauert am längsten...

Ich frage mich aber mit welchen Gedanken du deine Freizeit verbringst...

Das habe ich mich auch gefragt!

0

Naja, könnte ja sein dass du von jemandem gequält wirst und dann erst (nach paar Stunden, Tagen, Wochen) stirbst. Ist halt bisschen ungenau die Frage. Da würd ich lieber begraben werden. Irgendwie geht dir der Sauerstoff aus und du wirst bewusstlos bevor du erstickst. Ist alles nicht schön.

Edit: Außerdem dauert denk ich die Krankheit am längsten. Kommt halt wieder drauf an, was du hast. Krebs, AIDS etc. können ganz schön lange dauern (auch wenn du bei HIV eigentlich nicht am Virus stirbst...)

0
@FragCaro

Ich verstehe die Frage schon, aber warum verbringt man seine Gedanken mit solch komischen Fragen. Trotzdem ist es aushaltbarer an einer Krankheit zu sterben als elendig tagelang ohne Sauerstoff, Licht und Platz zu verharren.

0
@YasuoS

Tja, dass kann ich dir auch leider nicht beantworten. Wäre mir selbst nie eingefallen.

Tagelang liegst du da nicht drin. Dafür reicht der Sauerstoff im Sarg nicht. Da geht’s um Minuten bis eine/zwei Stunden. In nem Sarg ist ja auch nicht viel Platz, wie sollte sich da auch genug Sauerstoff für mehrere Tage ansammeln.

Ich find Krankheiten deutlich schlimmer. Die meisten sterben von Krebs ja nicht sofort. Der Prozess zieht sich über Monate bis Jahre. Vielleicht haben sie dazwischen durch Chemotherapien den Krebs kurzzeitig besiegt, bis er dann wieder kommt. Wenn du „Glück“ hast, stirbst du schnell. Hatte einen Mann in der Siedlung, es wurde Zungenkrebs diagnostiziert, nicht mal 3 Monate später war er tot.

0