Welche Tips habt ihr, um das "Bügeln" zu erleichtern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey mag es auch nicht aber komme leider nicht drumrum. Ich muss vor allem immer viele Hemden bügeln. Und da ist es besonders hilfreich wenn du zuerst den Kragen bügelst damit das Hemd wieder mehr "Stabilität" bekommt. Allgemein hilft es auch, wenn man die gesamte Wäsche vorher sortiert. Mehr Tipps gibts noch hier: http://www.bosch-home.com/de/b%C3%BCgelratgeber-top-ergebnisse.html Viele Grüße

Da gibt es maches was man beachten kann um schneller und effektiver bügeln zu können.Abhilfe schafft hier bei längerer Steharbeit ein Stuhl,die richtige Arbeitshöhe vom Bügelbrett die ist bei jedem unterschiedlich da wir alle nicht die gleiche Körperlänge haben, ein Dampfbügeleisen sollte schon vorhanden sein und wenn mann sehr viel bügeln muss sollte man sich die Anschaffung einer Bügelstation überlegen.Ansonsten ist es trotzalledem eine leidige Sache wenn man es ungern erledigt.Leinenkleidung immer feucht bügeln, dunkle Sachen von links bügeln um silberschlieren vorzubeugen und wirklich überlegen ob man alles Bügeln muss z.B müssen es Küchenhandtücher unbedingt sein so mancher Trockner erleichtert einem so das man erst gar nicht bügeln muss,Kinderkleidung nur von einer Seite bügeln spart auch Zeit und sieht ordentlich aus. Auch schon beim Kauf der Kleidung kann man darauf achten wie anstrengend so ein Bekleidungsstück in der Pflege istBeim richtigen Aufhängen der Wäsche kann man auch einiges vermeiden vor dem Aufhängen so glatt wie möglich streichen oder zurechtziehen

Hallo flotobe, ich erleichtere mir das Bügeln damit, dass ich manche Sachen eben nicht mehr bügle, z.B. T-Shirts, die meine Kinder im Winter unterziehen. Dann gibt es viele Sachen, die sich, wenn man sie gut aufhängt von selbst soweit glätten, dass man sich das Bügeln sparen kann. Hosen werfe ich nach dem Waschen für ca. 20 Minuten in den Trockner. Durch den Knitterschutz werden sie so weit faltenfrei, dass ich sie danach nicht mehr bügeln muss. Meine älterste Tochter ist 18. Für Ihre Wäsche habe ich das Bügeln ganz eingestellt. Ich bin der Meinung, dass sie alt genug ist, es selbst zu tun. Tut sie es nicht, muß sie ihre Sachen eben ungebügelt anziehen. Meine jüngere Tochter (13) will sich manche Sachen selbst bügeln. Ansonsten mache ich mir die Arbeit so bequem wie möglich: Habe mir angewöhnt im Sitzen vor dem Fernseher zu bügeln. Meißt lege ich mir einen schönen Film ein und sehe ihn mir nebenher an. Ich benutze ein Dampfbügeleisen oder ich bügle die Wäsche, wenn sie noch eine minimal Restfeuchte hat. Dadurch werden schwierige Stoff besser glatt. Ansonsten kannst Du auch auf Bügelhilfesprays zurückgreifen, bin mir aber nicht sicher, ob sie so wirksam sind, wie in der Werbung versprochen.

Hi, ich laß die Bügelwäsche nicht so anwachsen, Handtücher, Bettwäsche bügel ich nie. Meistens gucke ich nebenbei Fernshen bzw. höre Radio das muntert meine Stimmung auch etwas auf. Viele Oberteile hänge ich auf Kleiderbügel zum trocknen, dann brauch man nur kurz drüberbügeln. Manchmal hilft auch ein Bügelstreik, wenn der 'Schrank leer ist helfen die Kinder auch schon mal mit.

Seit ich die Wäsche 8die Trommel nicht zu voll stopfen) fest ausschüttle, sorgfältig aufhänge und ordentlich zusammenlege, bügle ich eigentlich nur noch Blusen, Hemden und so ein paar Büroklamotten, und zwar mit einem starken Dampfbügeleisen-die Investition hat sich gelohnt!

Hallo, wichtig ist, dass sie Bügelwäsche nicht zu trocken ist und nicht zu sehr geküllt gelagert wird vor dem Bügeln. Dann ist ein Dampfbügeleisen ein Muss. Am Besten gleich nach dem Abnehmen bügeln und dann den Fernseher dazu einstellen, dann geht das bügeln fast von allein!!!

Was möchtest Du wissen?