Welche Tierknochen darf ein Hund fressen?

10 Antworten

Kommt darauf an, ob wir über rohe oder gekochte/gebratene Knochen sprechen.

Rohe Knochen kann alles (außer Schwein, weil Schwein nie roh gefüttert werden darf) gefüttert werden. Auch Huhn !!! Hühnerknochen splittern nur wenn sie gekocht, gebraten oder gedünstet sind - nicht im rohen Zustand.

Viele Knochen splittern, wenn diese gekocht etc. sind und können somit gefährlich werden. Daher würde ich generell nur rohe Knochen geben und dann ist es einfach von der Größe eines Hundes abhängig. Kleine Hunde Hühnerhälse, etwas größere Entenhälse, mittelgroße Hunde können auch Putenoberschenkel, Kalbsknochen, Rinderknochen fressen.

Meine Hunde bekommen immer nur rohe Knochen. Mit 8 Wochen hat mein Rüde beim Züchter bereits Hühnerhälse bekommen. Heut zu tage bekommt er ganze Hühnerkarkassen, Rinderrippen, Kalbsknochen etc. - eigentlich alles.

Geflügelknochen gar nicht, da sie splittern und können möglicherweise im Hals stecken bleiben. Roh sind Rinderknochen, Pferde, Schaf usw in Ordnung, nur kein Schwein.

Aber Knochen prinzipiell nur unter Aufsicht füttern, das Risiko, dass da mal ein Stück im Hals steckenbleibt, ist zu groß.

Knochen sollten Hunde nur ab und an bekommen, da sie duch diese leicht Verstopfung bekommen. Für die Zahnpflege braucht man keine Tierknochen, da es heute viele Alternativen gibt, von Zähne putzen mit Hundezahncreme bis ferige Kauknochen aus dem Tierhandel, was natürlich auch nicht gerade preiswert wird.

Soll der Hund aber mal für eine kurze Zeit beschäftigt werden, weil der Halter nun mal nicht immer für den Schieter da sein kann, sollte man Kalbsknochen nehmen, die man beim Fleischer seines Vertrauens bestellen muß. Alternativ sind auch Rinderknochen zu empfehlen. Diese, sowie die Kalbsknochen, müssen nicht abgebrüht werden und können pur gereicht werden.

Schweineknochen müssen abgekocht werden um eventuelle Trichinen abzutöten. denn diese (Trichinen) können sehr oft tödlich enden. Wobei ich Schweineknochen ablehne, wegen dem Fettgehalt, der sich schon als Speck auf der Taille des Hundes bemerkbar macht.

Röhrenknochen sind sowieso komplett tabu, weil diese splittern und den Hundemagen und Darm verletzten können. Ich entferne aber die Knorbel an den Röhrenknochengelenken und die nehmen meine Hunde mit großer Freude.

Alle Knochen solange sie roh sind ausser die vom Schwein (Aujeszkysche krankheit) Knochen dürfen nicht gefüttert werden wenn sie erhitzt wurden weil sie danach splittern. Man sollte anfangs nicht gleich mit grossen harten Knochen beginnen Knochen fressen muss gelernt sein, also erst mal mit Gekröse Knorpel Hühnerhälsen beginnen der Hund lernt so von selber wie er mit dieser Nahrung umgehen muss. Nicht zu oft und zu viel Füttern es besteht sonst die Gefahr von Knochenkot also immer auf ein gesundes Gleichgewicht in der Ernährung achten. Für Barfer gehören Knochen einfach zu einer gesunden Hundeernährung dazu.

meiner meinung nach, generell keine hohlen knochen, die splittern und das ist gefaehrlich

nicht im rohzustand --nur gekocht,gebraten usw.

0

Was möchtest Du wissen?