Welche Tiere soll ich nehmen bei einer selbstgeschriebenen Fabel?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das nicht immer Schönheit ist, worauf es ankommt,sondern Klugheit. Pfau und Fuchs.

Ich habe Pfau und Affe genommen . Danke schön .

Das mit dem schönheit war mir noch nicht eingefallen . ^^ Mein Lehrer fand's richtig gut .

Auch vielen dank an die anderen . ^^

0

Am besten, die bekannten Fabeln lesen, dann kennst Du die Figuren.

Bei Wikipedia gibt es auch eine Aufstellung von Fabeltieren und ihren Namen in den Fabeln.

Heey das musste ich auch mal amchen Wir hatten oft Maus & elefant oder Maus und pferd oder so halt immer was größerres und was kleineres

Der (schlaue) Fuchs kommt in Fabeln immer gut.

Den kann man die moralischen Klugscheißerdialoge sprechen lassen während der

(vermehrungsfeudige) Hase von seinen Bettgeschichten erzählen kann.

Ich glaube nicht das 6.Klässler so etwas brauchen .

0
@ninamiley

Nun ja. In der Frage stand nichts von Sechstklässlern.

Aber den schlauen Fuchs kannst du behalten. Der Hase tut dann auf wahnsinnig sportlich und angeberisch, und wird vom Fuchs eines Besseren belehrt.

0
@Rowohlt

Da hast du wiederrum recht. Danke schön ^^

0
@ninamiley

Wobei du am Beispiel des Hasen hättest aufzeigen können, dass wildes "Durchdiegegendvögeln" mit wechselnden Bett- bzw. Feldpartnern zu Krankheiten führen kann (Kaninchenpest).

Makaber und wissenschaftlich fragfrüdig, aber "lehrreich" ;-)

0

Bei Fabeln wird viel der Fuchs verwendet weil er inteligent, gefitzt und frech ist.

Welche Lehre und mit welchem Tier könnte er denn diskutieren?

0
@ninamiley

z.b mit einem Hasen... ka vielleicht weil der Fuchs in austricksen will und in fressen will... oder so xD

0
@Disturbedcats

mir ist noch eine Lehre eingefallen wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein xD oder so was

0

Was möchtest Du wissen?