Welche Tiere lassen sich am einfachsten züchten?

18 Antworten

Ich habe leider keine Ahnung. Trotzdem möchte ich dir einen Rat geben: Erkunde erst die Absatzmöglichkeiten, also, ob du deine Tiere auch wirklich wieder alle (bis auf die Zuchtpaare) los wirst. Denn wenn nicht, wächst dir das ziemlich schnell über den Kopf.

Wenn du keine Ahnung hast, wieso antwortest du dann?

Ich habe doch geschrieben dass ich wissen will was sich gut absetzen lässt, ich will dann ja auch nicht Unmengen an Lebendware zuhause rumliegen haben!

0
@User635

lebendWARE? - du hast die falsche einstellung. gabs in deiner schulbildung auch ethik?

0
@princAss

Und noch ein Rat an Spence: Du wirst sicher auf deinen gezüchteten Tieren sitzenbleiben. Zum einen hast du - wie die Frage zeigt - keine Ahnung von der Materie. Und zum andern fehlt die augenscheinlich die Verbindlichkeit, die einen guten Verkäufer ausmacht. Also am besten, du lässt das ganze Unternehmen, bevor in Haus und Hof die Karnickelplage Raum greift.

0
@Schuhu

Wieso fehlt mir die Verbindlichkeit? Woher du das in diesem Zusammenhang erschließen willst bleibt mir ein Rätsel. Weißt du überhaupt was das Wort bedeutet?

0
@princAss

Wenn man Gewinn machen will dann muss man eben den nötigen Abstand zu deinen Produkten wahren. Machen Ärzte doch zum Beispiel auch mit ihren Patienten.

0
@User635

Deine fehlende Verbindlichkeit schließ ich aus der -gelinde gesagt - bollerigen Art, wie du mir und anderen geantwortet hast. Selbstverständlich weiß ich, was Verbindlichkeit bedeutet. Deswegen bollere ich zum Beispiel jetzt nicht zurück.

0
@Schuhu

"Verbindlichkeit im Zusammenspiel von zwei oder mehr Personen bezeichnet die Konsequenz, mit der eine Person zu einmal gemachten Aussagen steht. [...]"

Wo stehe ich denn nicht zu meinen Aussagen? Ich glaube du verwendest Wörter die du selbst nicht verstehst.

0
@User635

Verbindlichkeit ist auch ein Synonym für "Freundlichkeit" bzw. "Höflichkeit". Natürrlich benutze ich nur Wörter, die ich kenne. Aber ich gehe davon aus, dass mein Gesprächspartner sie auch kennt - in ihrer ganzen Bandbreite - und sich die richtige Bedeutung aussucht. Kauf dir ein Synonymlexikon, dann bemerkst du, dass Wörter verschiedenste Bedeutungen haben können. Kein Grund unfreundlich zu werden.

0
@Schuhu

Tut mir Leid wenn du Wörter falsch verwendest - aber deswegen musst du dann nicht andere Menschen beschuldigen eine von dir selbst erdachte Bedeutung nicht zu kennen.

Das Adjektiv verbindlich kann in einem solchen Zusammenhang verwendet werden, das Substantiv Verbindlichkeit jedoch nicht.

Falls du weitere Fragen hast, stell sie nur, ich helfe gerne den weniger... glücklichen Menschen!

0
@User635

An dich stelle ich sicher keine Fragen, da ich inhaltlich und in der Form keineswegs einverstanden mit deinen Antworten bin. Greif zum Duden, kuck unter "Verbindlichkeiten" und geh in dich.

0
@Schuhu

Schuhu hat doch Recht. Verbindlichkeit ist eine höfliche Freundlichkeit, die Verkäufer und Geschäftsleute haben sollten.

0
@Schuhu

Jemand der nicht einmal weiß wie man das Verb "gucken" richtig schreibt, rät anderen Menschen einen Duden zu konsultieren?

Das erscheint mir widersprüchlich. Oder ist das sowas wie "dum"?

0
@User635

Wie du im Duden nachlesen kannst ist "kucken" die norddeutsche From von "gucken" und durchaus zulässig. Das mag in deinem Rechtschreibebüchlein anders stehen, aber da stehen ja auch nicht alle Begriffe drin.

0

In Deinem Falle tippe ich mal auf Kopfläuse - Einfache Zucht und leicht zu bekommen! Das kann man sich auch mit beschränktem Einkommen erlauben!

Mit dieser Einstellung ("zusammenwerfen"; "Geld verdienen", "Futtertiere") besser gar nicht, für jede Tierart bedarf es guten Wissens und vor allem Tierliebe. "Wegwerftiere" gibt es wahrlich schon mehr als genug. Guck mal in die Tierheime....

Das sind ja dann auch alte und nicht mehr niedliche. Ich würde den Nachwuchs ja verkaufen solange er süß und niedlich ist! Natürlich abgesehen von ein paar Zuchttieren!

0

Jede Art verantwortungsvoller Zucht ist IMMER aufwändig. Züchte doch Zierfische, da hält sich der Aufwand noch in Grenzen.

Vermehren die sich denn so stark dass man da schnell expandieren kann?

0
@User635

Hmm. Wenn Du ein Händchen dafür hast, dann gibt`s zahlenmässig Unmengen von Nachwuchs. Würde mir Literatur zulegen und mal auf einem Fachforum surfen.

0

Also ich kann dir nur zu Ratten sagen, dass die Tiere eh schon überzüchtet sind und selbst erfahrene Züchter mittlerweile Probleme damit haben, die Ratten zu verkaufen. Wie es bei anderen Nagern aussieht, kann ich dir nicht sagen, damit habe ich keine Erfahrung.

Was möchtest Du wissen?