Welche Therapie ist besser bei Tennisarm?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Al erstes muss man dafür natürlich wissen was ein Tennisarm ist ;)

Genau genommen kann ein Tennisarm, nicht nur vom Tennisspielen kommen, sondern auch bei anderen Tätigkeiten entstehen. Dieses liegt daran, dass der Epicondylus, welcher für die Unterarm- und die daumenseitige Hand- und Fingerstreckmuskulatur zuständig ist und befindet sich an der Außenseite des Ellenbogens.

Wird diese Stellen am Körper nun überlastet, so kommt es zu einer Sehnenansatzreizung und -entzündung.

Was aber nun tun?

Ein Physiotherapeut kann definitiv Abhilfe schaffen, sowie eine Quermassage der Handgelenksmuskulatur. Dieses kann jedoch nur ein Experte. Mein Onkel schwört auf Salbenverbände, aber die kann man sich natürlich nicht mal eben machen.

An Medikamenten kann ich nur entzündungshemmende bzw. schmerzlindernde empfelen.

"Nur in schwerwiegenden Fällen, bei denen eine konservative Behandlung von mindestens 6 Monaten erfolglos geblieben ist, sollte eine Operation in Betracht gezogen werden." (http://www.eurogrube.de/gesundheit-fitness/tennisarm.htm)

Chiropraktiker könnten dir ebenfalls helfen können ;)

Viel Erfolg ;) und gute Besserung

Was möchtest Du wissen?