Welche Therapie-Arten werden von der Krankenkasse übernommen?

4 Antworten

Es wird von der Krankenkasse bezahlt, was nachweislich Deiner Genesung dient - also keine Heilpraktiker, Coaches etc. Du brauchst also einen Psychotherapeuten oder auch Psychiater. Sprich aber bitte mit Deinem Arzt. Der wird Dir alles Weitere erklären und Dir helfen.

Wenn dein Arzt das als behandlungswürdig ansieht , muß das die Krankenkasse bezahlen , aber das klärt dein Arzt mit der Versicherung , wenn Du Ihn darauf ansprichst ! Bei mir gab es eine Streichung dies bezüglich , trotz allem haben Sie bezahlt ,da anscheinend mein Dok das geregelt hat .... ps. bin privat versichert !

Erkundige dich am besten direkt bei deiner krankenkasse. Die kann dir da am besten weiterhelfen. :)

Psychhotherapie Österreich?

guten abend,

ich denke ich brauche eine therpie und hab mich mal informiert.

die therapie wird nur unter bestimmten bedingungen und nur teilweise bezahlt und das nur, wenn eine psychische störung diagnostiziert wurde. hab ich das so richtig verstanden?

wie komme ich nun zu einer diagnose? zu einem therapieplatz? was muss ich genau tun, damit ich zumindest einen teil der kosten erstattet bekomme?

ich bin 20 jahre alt und will schon seit jahren etwas ändern, hab aber das gefühl, dass das wirklich schwer wird.

...zur Frage

Folgen einer Borderline-Diagnose, die bei der Krankenkasse erfasst wird?!

Wenn in einer psychotherapeutischen Therapie, welche über die Krankenkasse läuft, eine Borderline-Störung festgestellt wird, wird dies ja an die Krankenkasse weitergeleitet. Da es sich ja um eine Persönlichkeits- und somit um eine Achse II Störung nach DSM IV handelt, bleibt diese Diagnose dann lebenslängslich bei der Krankenkasse unter meinem Namen verzeichnet? Muss ich künftige Arbeitgeber über die Erkrankung informieren, wenn sie mich explizit nach psychischen Störungen fragen? Darf die Krankenkasse diese Info weitergeben, wenn ja an wen? Was für sonstige rechtliche/bürokratische/organisatorische Folgen hat so eine Diagnose für mich und mein weiteres Leben?

...zur Frage

Welche Therapie würdet ihr empfehlen?

Ich habe ein Entwicklungstrauma und unangemessen viel Angst vor Menschen. Ich traue mich kaum noch aus dem Haus, weil ich inzwischen, wenn ich nur eine Person von Weitem kommen sehe, Angst bekomme, dass sie mich wieder mit einem blöden Kommentar verletzt, so dass ich drei Tage neben der Spur bin.

Ich habe meine Berufswünsche aufgeben müssen und einen Beruf gewählt, bei dem ich nur selten Menschen zu Gesicht bekomme. Ich habe mich von meiner Familie getrennt und konnte auch niemals Freundschaften aufbauen oder mich für ein spezielles Hobby begeistern.

Die geläufigen Therapien (Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierte Therapie, zeitweise auch Medikamente (aber die konnte man eh vergessen), ...) habe ich bereits in den letzten Jahren gemacht. Leider nicht mit wirklichem Erfolg.

Nun habe ich im Internet viele Darstellungen gefunden, dass diese Therapien bei Entwicklungstrauma gar nicht helfen können. Stattdessen wurden verschiedene Ansätze empfohlen von Körpertherapien.

Im Moment weiß ich nicht so recht, mit welcher Therapieform ich es noch mal versuchen soll, zumal man das bei den Preisen, die man in dem Fall wohl nicht von der Krankenkasse gezahlt bekommt, ja nicht so "einfach mal ausprobieren" kann. Hat jemand ähnliche psychische Schwierigkeiten bei sich oder im Bekanntenkreis erlebt und eine Therapie gefunden, die tatsächlich Erfolg hat?

Danke für sinnvolle Empfehlungen.

...zur Frage

Psychische Störungen

Gibt es wirklich Filme wobei man Psychische Störung bekommen kann wenn ja welcher

...zur Frage

Psychische Störungen bei Mördern

Kennt jemand ne schwere psychische Störung die jemanden dazu bringt, jemanden zu töten? Außer Schizophrenie.

Brauch ich für ne Kurzgeschichte...

...zur Frage

Wird ein "Langzeit-EKG" von meiner krankenkasse übernommen?

bin bei der dak versichert....übernehmen die das komplett,oder musss ich was dazu bezahlen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?